Kalligraphie Zhong - Konzentration, Sammlung


Oben : Kalligraphie des Schriftzeichens
“Zhong” - Konzentration
Lesen Sie unseren Text
Danke für Ihr Interesse
 


*

Der alte Meister Lao-Tze schreibt im
Tao-Te King
Das Buch vom Weg und der Kraft
(Archiv 27) :

Der fähige Wanderer hinterläßt weder Spur noch Fährte.
Der fähige Redner ist frei von Täuschung und ohne Falsch.
Der fähige Rechner benutzt keine Rechenvorschriften.
Das beste Schloß braucht weder Riegel noch Schranken,
und doch kann es nicht geöffnet werden.
Die beste Bindung benutzt weder Seil noch Knoten,
und doch ist sie nicht zu lösen.

Und so war die Art der alten fähigen Meister:
Sie waren so trainiert darauf, das beste aus anderen zu machen,
sodaß niemand vergessen wurde.

Sie waren so trainiert, das beste aus jeder Situation zu machen,
so dass keine Zeit verloren wurde.
 
Dies ist es, was die "Essenz praktischer Weisheit" genannt wird.

Daher sind die Fähigen die Lehrmeister der weniger fähigen,
und die wenig Fähigen sind der Quell und die Hilfskräfte der Fähigen.

Nicht um den Wert der Lehrmeister wissen
und sich nicht um seine Hilfskräfte kümmern ist,
bei aller "Weisheit", eine schwerwiegende Täuschung.
Dies wurde in alter Zeit als "Wesen der Strategie" begriffen.
.

Lao-Tze - das Wissen des Meisters -

Lao-Tze
-
das Wissen des Meisters -

Lao-Tze - das Wissen des Meisters -

*
 


Texte auf diesen Seiten:

Lao-Tze
.
05 . 21 . 22 . 23 . 25 .
27 . 37 . 73 . 74 . 77
*
Text Konzentration
*
Wen-Tzu 004
*
Tsunetomo Yamamoto’s
Hagakure I.019
*

Die Prinzipien der
Kampfkunst meistern:

Die Grundlagen
01 * 02 * 03 * 04
*
05 * 06 * 07 *
Die Ergebnisse der
Praxis


Zen.
Worte großer Meister


.
 


Tao-Chi.
Das Dojo Duisburg.
Unser Übungsraum
 



Meditation wird auch als
“zhuo wang”

zhuo wangdas Sitzen in Vergessenheit

“Sitzen in Vergessenheit”
bezeichnet.

Konzentrationsübungen im Unterricht unseres Kinder Kung-Fu.


Konzentrationsübungen im Unterricht
unseres Kinder Kung-Fu.
 

Konzentrationsübungen im Schwert-Unterricht


Konzentrationsübungen im Schwert-Unterricht
 



Sie sehen oben Frau “Ocka” Song, Kung-Fu Meisterin
im Dojo Duisburg,
mit einem Mudra unserer Shaolin-Konzentrations-Übungen.
 Konzentration ist die Grundlage zur Entwicklung
 geistiger Kraft und gilt in unserem Schulungsweg der
Kampfkunst des Ch’an Shaolim-Si Tao als
Vorstufe der Meditation:



“Glück hat nichts mit Reichtum und Ansehen zu tun,
 sondern ist eine Frage unserer Harmonie.
Wenn wir genug wissen,
um unser innerstes Selbst für wichtig zu nehmen
und die äußeren weltlichen Dinge als
unbedeutend dazu ansehen können,
dann sind wir dem Weg nähergekommen.”

Thomas Cleary’s Übersetzungen zum Wen-Tzu - Also sprach Lao-Tze - Klassiker aus dem alten China

aus Thomas Cleary’s Übersetzungen zum:
Wen-Tzu (004)
Also sprach Lao-Tze
Das Verstehen der Geheimnisse

Wen-Tzu, das Verstehen der Geheimnisse, unsere Auswahl an Texten

*


.

Um den “Weg des Kriegers” zu meistern, befreie Deinen Geist.
Den Geist auf dem “Weg des Kriegers” zu befreien heißt, Dich von diesem Gefühl
der Bedrohung zu befreien. Im Bewußtsein zu haben, daß Du angegriffen,
bedroht oder geknechtet wirst, zeigt an, daß Du persönlichem Besitz anhaftest.
An persönlichem Besitz zu haften bedeutet blockiert zu sein durch falsche Vorstellungen,
und dies heißt Abweichen vom Weg.
Der, der auf dem Weg des Kriegers ist, hat keinen Besitz, und doch steht ihm
alles zur rechten Zeit am rechten Ort und im rechten Maß zur Verfügung.
Als Krieger, der sein Salz wert ist, sorge Dich nicht um Gewinn oder Verlust.
Sorge Dich allein um Deine Innere Reinheit,
und die kann nie durch Äußere Umstände bedroht werden.


Carlos Castaneda, “The Wheel of Time”

Carlos Castaneda, “The Wheel of Time” (VI.20)


.

die 7 Prinzipien auf dem Weg des Kriegers - aus dem Rad der Zeit -

[
00]
[
01] * [02] * [03] * [04]
* [
05] * [06] * [07] *
Die Ergebnisse der
Praxis


*



- an unseren Seiten wird fortlaufend gearbeitet -

besuchen Sie uns wieder, wenn Sie Zeit haben

Kalligraphien zu unseren
Zeichen des I-Ging gibt es

-
hier -

Yi - die Wandlungen .. zur Auswahltabelle - Danke für Ihr Interesse ...

oder über die Bilder unten

Danke für Ihr Interesse

*


*

.

Konzentration

Für das Prinzip der Konzentration kennt die Chinesische Sprache mehrere Begriffe,
wie “zhong” [Sammlung] und “yi” [das ausrichten des Bewußtseins].

(
Zu den gängigen westlichen Begriffsbestimmungen )

In diesem Text nähern wir uns dem Thema auf der Grundlage

Der drei Geheimnisse

- Kalligraphie “mi”, geheim, verborgen, mysteriös

- Kalligraphie “mi”, geheim -

Meditations- und Konzentrationsübungen richten die Kräfte von Geist,
Sprache und Körper auf das eine Ziel hin aus:

Kalligraphie „Erleuchtung“ [ „ming“]

„Erleuchtung“ [ „ming“],

allgemeiner verstanden als „Geistige Klarheit“.
Hilfsmittel, Werkzeuge auf dem Weg können Mandalas [Geist] und Mantras [Sprache],
Mudras und Asanas [Körper] sein.

.

Yantra und Mandala:

Ein Mandala ist ein Schaubild, eine Zeichnung, welche die Struktur und Einheit von Mikro- und Makrokosmos,
 Innen- und Außenwelt darstellen soll. Die gängigen Grundmodelle beziehen sich in ihren Grundformen
 auf die Architektur eine Palastes oder Tempels, dessen Tore in die vier Himmelsrichtungen zeigen.

Beispiel eines Mandala, basierend auf den Zahlen 4, 8 und 12

- Mandala, Geometrie auf den Zahlen 4, 8 und 12 -

Im Zentrum des Mandalas hält sich das Höhere Selbst des Betrachters, oder der Höchste Wert,
 den der Meditierende zu erreichen sucht, auf.
Alle Symbole, Qualitäten und Farben, Figuren und Embleme sind nach den Modellen des jeweiligen Lehrsystems
 entweder streng vorgeschrieben oder bei entsprechender Sachkenntnis freier im Rahmen des Regelsystems
den Richtungen zugeordnet. Die Herstellung eines Mandala ist in sich ein meditativer Prozess.

Ähnlich wie ein Mandala, dient ein Yantra als Meditationsobjekt, um visualisierte Energie zu konzentrieren.
 Als abstrakte Form eines Mandalas besteht es aus einem Diagramm von Linien, die in einer für das Ziel
 speziellen Absicht untereinander verbunden sind.
Kristallstrukturen sind die natürlichen Vorbilder des Yantra.



- Bergkristall -

.

Mantra und Sutra
Unter dem Begriff Mantra werden Klang- oder Wortsymbole verstanden, die in der Meditation laut
 oder in Gedanken ausgesprochen werden. Mantras sollen helfen eine Verbindung zu den tieferen Schichten
 unseres Bewußtseins herzustellen. Die bekanntesten Mantras oder Mantren sind das kurze Om oder Aum
und das längere Om Mani Padme Hum.



- das Om [sanskrit] -

Der gängigen Vorstellung, daß ein Mantra, wenn es richtig verwendet wird, eine magische Wirkung auf
 die physische Umgebung hat, widersprechen einige Autoritäten. Nach deren Meinungen reichen der geschulte
 Umgang und die Verwendung von Worten aus, um psychische Veränderung im Benutzer hervorzurufen.
Bei genügender Ausdauer, entsprechendem Training sollen auch unverstehbare Worte wie „Mullukurumba“
und „takatuka tikkitee“ oder banale Sätze wie „Jonny kommt nach Haus“ und “Schlaf nicht ein Susi“,
 zu wiederholen um gewünschte Wirkungen hervorzurufen.
Einige der Befürworter dieser Anwendungs- und Betrachtungsweise halten dies auch für vorteilhafter,
weil diese Wörter und Sätze frei von „religiöser Belastung“ seien.

 

Literatur zur Inneren Arbeit

Demgegenüber vertreten die Traditionalisten die These, daß die überlieferten Töne bestimmte Schwingungen
 erzeugen, die entsprechende Resonanzen im Körper oder der Umgebung erzeugen, bzw. daß gewisse Mantren
 durch ihre Jahrtausende der Benutzung besondere Kräfte gespeichert haben.
Wie dem auch sei, so gilt es als erwiesen und durch moderne wissenschaftliche Forschungen auch unterlegt,
daß die Verwendung von Tönen und Schwingungen nützliche Wirkungen zeigen
[
Doku: Mönche im Labor].

Als Sutras [Sanskrit: der Faden, die Kette] bezeichnet man einen kurzen, durch seine Versform
einprägsamen Lehrtext des fernöstlichen Schrifttums. Deren kürze Formen werden ähnlich rezitiert
 wie ein Mantra oder Gebet
 [z.B.
Herz-Sutra].

.

Asanas und Mudras

Asanas sind Sitzpositionen und Körperhaltungen. Der Begriff stammt aus dem indischen;
im Hatha-Yoga werden verschiedene Positionen eingenommen, um die Energie zu steuern und Körper und Geist
 auf eine höhere Stufe zu bringen. In der daoistischen Praxis [Qigong und Daoyin] wird dies mit
Atem-, Bewegungs- und Massagetechniken [Akupressur/Tuina] praktiziert.


In der daoistischen Praxis [Qigong und Daoyin] wird Energiesteuerung mit Atem-, Bewegungs- und Massagetechniken [Akupressur/Tuina] praktiziert.


Mudras sind Symbolische Handgesten und körperlicher Ausdruck definierter Energieformen.
In den Yogieschen, Daoistischen und Buddhistischen Schriften besitzen sie daneben auch symbolischen Charakter.
 Als Mittel zur Unterstützung und Förderung von Konzentration und Meditation helfen sie,
die entsprechenden Energien freizusetzen.

Auf unseren Seiten finden Sie eine Auswahl von Handgriffen die wir in unserem Unterricht
zur Vor- und Nachbereitung nutzen.

Konzentration und das Element Metall   Konzentration.Element Erde   Konzentration. Element Feuer   Konzentration. Element Holz Phase 01   Konzentration auf das Wasser-Element

Hand-Griffe der Zen-Konzentrations-Schulung in unserem Kung-Fu :
(Mudras der 5 Elemente) von links
MetallErdeFeuerHolzWasser

:

- Danke für Ihr Interesse. -

.
Konzentration, einige Begriffsbestimmungen:

In der Chemie versteht man unter  Konzentration eine Gehaltsangabe, die angibt,
wie viel von einem Stoff, Stoffgemisch oder Material in einer Vergleichsmenge des Gesamtgemisches
 oder -gemenges vorhanden ist.

In der Verkehrstheorie versteht man als Verkehrsdichte die Anzahl der Verkehrselemente
 eines Verkehrsstromes je Wegeinheit zu einem Zeitpunkt. Man spricht in diesem Fall auch
 von der Dichte eines Verkehrsstroms.

In der Physik spricht man von Dichte (genauer: Massendichte) eines Körpers ist das Verhältnis
 seiner Masse zu seinem Volumen. Sie wird zum Beispiel in Gramm pro Kubikzentimeter oder
Kilogramm pro Liter angegeben. Anschaulich gesagt, beschreibt sie, ob der Körper bezogen
 auf ein bestimmtes Volumen leicht wie eine Feder oder schwer wie ein Stein ist.

In der Psychologie meint Konzentration (lat. concentra = Zusammen zum Mittelpunkt) die
willentliche Fokussierung der Aufmerksamkeit auf eine bestimmte Tätigkeit, das Erreichen
 eines kurzfristig erreichbaren Ziels oder das Lösen einer gestellten Aufgabe.

-
zurück zum Textanfang, die Drei Geheimnisse -





Ch'an [Zen ] Meditation

Kalligraphie Ch’an [ Zen ]
-
zu den Texten -

.


Texte zum Ch’an / Zen:
Zen - Worte großer Meister
*
Bansans Bestes * Meister Ta Kuan * Die beste Zeit Mummons *
*
Suzuki Shosan über den Weg des Kriegers *
Tsunetomo Yamamoto’s
Hagakure I.019
*
Mummonkan *
Ein lesenswerter Text hier auf unseren Web-Seiten:
ein Weg mit Herz
Danke für Ihr Interesse

*

Zu den Tierstilen im Kung-Fu des Ch'an Shaolim-Si Tao


“Ocka” Song vom Dojo Duisburg
Grundlagen der Schulung von
 Konzentration & Meditation
 

.

Tao-Chi : Unser Kreis von Klaus D. Schiemann
Dies ist eine Kalligraphie des chinesischen Schriftzeichens Chi, die Energie


Kalligraphie chi
-
die Energie -
 

Dies ist eine Kalligraphie des chinesischen Schriftzeichen Tao, der Weg


Kalligraphie “tao”
-
der Weg -
 

Kung-Fu & Meditation, Workshops im Tao-Chi
Tao-Chi : Unser Kreis von Klaus D. Schiemann
Dies ist eine Kalligraphie des chinesischen Schriftzeichens Chi, die Energie


Kalligraphie chi
-
die Energie -
 

Dies ist eine Kalligraphie des chinesischen Schriftzeichen Tao, der Weg


Kalligraphie “tao”
-
der Weg -
 

Kung-Fu & Meditation, Workshops im Tao-Chi
Hsing-I, oder Xing-Yi-Quan eine innere Kampfkünste, bei der die Konzentration “Yi” besonders geschult wird.



Hsing-I [Xingyiquan]
-
das Fünf-Elemente-Boxen -

eine innere Kampfkünste, bei der die Kraft der Konzentration [“Yi”]
besonders geschult wird.

 

 Kalligraphie Hsing,


Kalligraphie des
Zeichen ”Hsing
 

 Kalligraphie Yi


Kalligraphie des
Zeichen ”I
 

 Kalligraphie Ch'uan,


Kalligraphie des
Zeichen ”Ch’uan
 

relax Your mind ... Tao heißt, einem Weg folgen



tao, der Weg

tao

té



 ching (ying), die Essenz

   “
ching”   

 chi (qi) - die Energie

   “
chi”   

 shen - der Geist

shen

zhi - der Wille

zhi

*



tu, das Element Erde

tu

shin, das Element Metall

shin

 mu, das Element Holz

   “
mu ”   

 huo, das Element Feuer

   “
huo”   

 shui, das Element Wasser

shui

shen - der physische Körper

shen

*

*

Konzentration, der Schlüssel zur Entwicklung unserer Geistigen Kraft - Susanne Hiekel
Ch'an [ Zen ] ... unsere Aussagen. Dank für Ihr Interesse


Kalligraphie Ch’an
-
Meditation -
 

Kalligraphie Zhuo, das Sitzen, die Meditation


Kalligraphie Zhong
-
die Konzentration -
 


Kalligraphie Zhuo
-
Meditation -
 

Kalligraphie Zhong - Konzentration, Sammlung


Konzentration

auf dem Photo: Susanne Hiekel

der Schlüssel zur Geistigen Kraft
 

.