Handgriffe zur Unterstützung von Meditation und Konzentration. tao- Mudras . Sie sehen Ocka Song
Ch'an / Zen. Handgriffe zur Übung von Konzentration, Meditation - zur Stille - Susanne Hiekel und Bernd Grätz -


Meditation und Schwertkampfkünste

-
unser Text -

:

Unser Kursangebot finden Sie

-
hier -

zu unseren Aktuellen Seiten mit Workshop-/Seminarterminen

-
hier -

Kontaktmöglichkeiten über Anrufbeantworter des Dojo Duisburg
0203 - 37 29 31
oder direkt online hier über Ihr persönliches

Kontakt-Formular


.

Wir danken für Ihr Interesse an
Wegen zum Ziel, für Herz - mit Verstand


 


Susanne Hiekel und Bernd Grätz zeigen:
Die Meditationsgriffe des Tao-Chi
-
Ch’an / Zen, die Mudras -
 


Ocka Song  zeigt:
Die Meditations-Griffe des Kung-Fu
 
Shaolin  - die Mudras
 

Das Wächterhaus am Grabmal des Konfuzius in China.


Das Wächterhaus am Grabmal des
Konfuzius in China.
Pa-Kua Anwendungen im Feng-Shui
der Wissenschaft der Geomantie
(Photo: Herbert Eckhardt, Mt. Albans)

Konfuzius:

Konfuzius, der Meister sprach

So sprach der Meister


:

In der Einleitung seines Buches
„Tao im täglichen Leben, Harmonie und Balance für den Alltag“
 (ISBN 3-442-30744-9)

Deng Ming Dao, Tao im täglichen Leben, Harmonie und Balance für den Alltag

 beschreibt der Author Deng Ming Dao
die 8 speziellen Eigenschaften jener Menschen,
„die auf dem Weg sind“ … (S. 12 ff) :

Einfachheit: Die, die auf dem Weg sind, führen ein einfaches Leben.
Sie bewahren ihre Energien (
chi, ching und shen), sind zufrieden mit dem, was sie haben.
 Da sie frei von Ehrgeiz sind, streben sie nicht wie andere nach blendenden Zielen
 und sind imstande, ihr inneres Gleichgewicht ( die Mitte ) zu bewahren.

Sensibilität: Die, die auf dem Weg sind, sind achtsam gegenüber den anderen.
Agressivität meidend helfen sie den Bedürftigen. Da sie die Natur lieben,
verbringen sie viel Zeit draußen in Feld, Wald und Flur.
So lernen sie von den Jahreszeiten, beobachten die Tiere,
nehmen die schöpferischen Kräfte von da draußen in sich auf.
Natur und Tao sind zwar nicht bedeutungsgleich,
doch bietet die Natur uns als Teil des großen Tao eine perfekte Möglichkeit,
Einblick in die Arbeitsweise, den Gang und das Wesen des Tao zu nehmen.

Flexibilität: Gängige Lehrsysteme, Schulweisheit und Glaubenslehren tun sich schwer,
diesen Aspekt der Dao-Lehre zu begreifen.
Die, die auf dem Weg sind, sehen alles in der Welt als relativ an.
Nichts besteht absolut. Also schließen sie selten etwas aus, weil sie davon ausgehen,
 dass alle ihre Entscheidungen von Umständen abhängen
und nicht von vorgefaßten Meinungen und Ansichten.

Freiheit: Die, die auf dem Weg sind, kümmern sich nicht um Diktate von Moden, Trends,
 politischen Bewegungen oder gängige Moralvorstellungen der Gesellschaft.
Sie betrachten diese als zu begrenzt, kleinlich und unvollkommen.
Dao-Anhänger vertrauen auf ihr natürliches Empfinden in Bezug auf gut und böse,
handeln aus einer tiefgründigeren Geistesebene heraus.
Daher waren sie oft beschuldigt, eine Gefahr für Religion und Gesellschaft zu sein.
Der, der auf dem Weg ist, stellt Weisheit und Erfahrung über Regierung,
 herkömmliche Moral und Etikette.

Zielgerichtet: Der, der auf dem Weg ist, erkennt eine innere Ausrichtung in seinem Leben.
 Er akzeptiert, dass er ist, und erst dann bestätigt und akzeptiert er die Einzelheiten
in seinem Leben. Er versucht nicht jemand zu sein, der er nicht ist, sondern macht sich das,
 was er ist und was er um sich herum findet, zunutze. Er akzeptiert, dass er geboren wurde.
 Er akzeptiert, dass er sterben wird. Und so betrachtet er den Weg,
die Reiseroute, zwischen diesen beiden Punkten als seinen persönlichen Weg.
So sieht er, dass jedes Stadium seines Lebens sowohl Vorteile
als auch Nachteile in sich birgt,
 und macht sich auf, mit den Vorteilen zu arbeiten.

Kultivierung: Der, der auf dem Weg ist führt ein bescheidenes, einfaches Leben.
Durch Beobachtung und Handeln strebt er danach, sich selbst immer weiter zu verbessern,
 sich weiter zu entwickeln. Durch die Vervollkommnung all ihrer Talente und Fähigkeiten
 gewinnen die, die auf dem Weg sind immer mehr Selbstvertrauen.
Diese Selbstkultivierung ermöglicht es ihnen, dem Fluß des Tao
auf immer perfektere Weise zu folgen und an die Quelle zu gelangen.

Diszipliniert: Disziplin heißt nicht, sich jeden morgen kalt zu duschen.
 Der, der auf dem Weg ist, übt sich in einer oder mehreren Übungsdisziplinen,
 studiert die praktischen Daoistischen Lehren.
Dies heißt jedoch nicht, seiner eigenen Persönlichkeit
etwas Künstliches aufzuzwingen, sondern beinhaltet ordnungsmäßiges Handeln
in Hinblick auf bestimmte Ziele. Durch seine Übung erlangt der,
der auf dem Weg ist, Fähigkeiten, wie Konzentration im höchsten Maße.

Humor: Der, der auf dem Weg angekommen ist, hat alle Zweifel hinter sich gelassen.
 Er hat das Wesen der Dinge begriffen.
Dies ist seine Erfahrung, und sie lässt sich weder durch die Taten
noch durch das Gerede der anderen beeinträchtigen.
Der, der das Tao erblickt hat und in seinem Fluß lebt,
betrachtet alles mit Freude und Humor.
 Tief in seinem Inneren ist er durchdrungen von einem Gefühl des Getragenseins,
dem Gefühl, mit der Quelle des Lebens selbst verbunden zu sein.
Er fürchtet keine Armut, denn der Weg schenkt ihm Reichtum im Überfluss.
 Er fürchtet keine Einsamkeit, denn das Tao umgibt ihn ständig.
Er fürchtet weder Tyrannei noch Tod, weil er weiß, dass es im Tao keinen Tod gibt.
 Da er frei von Furcht ist, kann er entspannt und ungezwungen mit allem was,
und jedem der ihm auf der Straße seines Lebens begegnet, freien Geistes umgehen
und mit ihnen gemeinsam Spaß haben.


*

Februar 2012, im Übungsraum des Tao-Chi

.

.

.

Antiker Tiegel : zu unseren Tierfiguren im Kung-Fu des ch'an Shaolim-Si Tao


oben:
die 8 Unsterblichen der daoistischen Märchen- und Sagenwelt

die Acht Unsterblichen wünschen hundertfaches Glück, aus dem Buch Taoistische Nummerologie von Chian Zettnersan

.

Taoistische Nummerologie, Meister Chian Zettnersan

Taoistische Nummerologie, Meister Chian Zettnersan

Das Tor der Zeit Qi Men


“qi men” das Tor der Zeit

tien kang ti-tche - Chinesische Zeitrechnungtien kang ti-tche - Chinesische Zeitrechnung

tien kang ti-tche

-
Chinesische Zeitrechnung -

Kursleiter Horst T. Kuhl, Übungen aus den Stock- und Speer-Formen


Meditation und die Schwertkampfkünste
Tao-Chi Kurs- und Seminarleiter Horst T. Kuhl
Übungen mit Stock [Bambus] und Speer nach dem Pa-Kua-Modell
 

Kursleiter Horst T. Kuhl, Übungen aus den Stock- und Speer-Formen

.

.



dui ...
   kien ...   sun ...

dui [02]”                  “kien [01]”                  “sun [05]

li ...
   der Frühe Himmel ...   kan ...

li [03]”                “ chung [09]”                “ kan [06]

tschen ...
   kun   ken ...

tschen [04]”                  “kun [08]”                  “ken [07]

oben:
die Kalligraphien zu den Trigrammen
angeordnet nach den Regeln des Frühen Himmel.

Zu kleinen Beschreibungen, einfach auf die Zeichen klicken.

Viel Spaß, und Danke für das Interesse.



*



  
die Kursangebote   -    das Seminarangebot

- an der Verbesserung unsere Seiten wird fortlaufend gearbeitet -

-
unsere monatsaktuellen Seiten -

werden zeitnah freigeschaltet.

Kalligraphie “xun”  - ein Zeichen für Zeit -

Kalligraphie “xun
-
ein Zeichen für Zeit -

.

besuchen Sie uns wieder, wenn Sie Zeit finden

.

Weitere Kalligraphien zu den
Zeichen des I-Ging gibt es

-
hier -

Yi - die Wandlungen .. zur Auswahltabelle - Danke für Ihr Interesse ...

oder über die Bilder unten

Danke für Ihr Interesse

*

Tao-Chi Inhaberin Heike A. Goppelt- Kuhl, Übungen aus den Schwert-Formen

.

 Kalligraphie Pa [ba] - acht


Kalligraphie des
Zeichen ”Pa”
 

 Kalligraphie Kua [gua] - Trigramm, Orakelzeichen


Kalligraphie des
Zeichen ”Kua”
 


“Pa-Kua”
 Die Acht Grundzeichen des I-Ging.
 Sie sehen auf den folgenden Seiten
Ocka” Song mit Chi-Kung-Übungen
aus unserem Kung-Fu
des Ch’an Shaolim-Si Tao
 

Pa-Kua : Das Geheimnis der 8 natürlichen Zeichen des I-Ging (Wandlungsbuches). Finden Sie hier eine Formel praktischer Anwendung. Danke für Ihr Interesse an einem guten Weg
Tao-Chi Logo von Klaus D. Schiemann, Künstler in Mülheim. Zur Tao-Chi Webseitenübersicht
Tao - der Weg ... unsere Texte ...
Chi [qi] - die Energie ... unsere Texte...


Tao” - Kalligraphie
-
der Weg -
 


Chi” - Kalligraphie
-
die Energie -
 

Tao-Chi Kreis von Klaus D. Schiemann, Künstler in Mülheim.
Vollmond . Strand Borkum



tao, der Weg

tao

té



 ching (ying), die Essenz

   “
ching”   

 chi (qi) - die Energie

   “
chi”   

 shen - der Geist

shen

Wu Wang. I-Ging, Zeichen 25

wu wang

*

*


Vollmond . Strand Borkum
 


Tao-Chi Inhaberin Heike A. Goppelt- Kuhl, Bilder aus der Schwert-Form
Wudang Xingjiang
 

Pa Tuan Chin - die Achtfache elegante Übungsreihe  im Kung-Fu des Shaolin
Ba Duan Jin - die 8 Brokate im Shaolin-Chi-Kung
Pa Tuan Chin - die 8 Brokate im Chikung des Shaolin


Pa Tuan Chin - die 8 Brokate im Chikung des Shaolin
 


  
Tao-Chi Webseiten :           
   *
Sight-Seeing                
     [die Übersicht]              

   Unsere Haupt-Seiten mit aus-
   gesuchtem Bild- und Textmaterial
   im Überblick:   

   *  
Kung-Fu                    
       > [
01] . [02] . [03 ] . [04]
       > [
05 (Tierstile im Kung-Fu)]
       >
Kung-Fu für Kids Text

       >
Hsing-I . [Xingyiquan] . [02]
         [
03 ] . [04] .[05] . [06
       >
unsere Texte        

   *  
Tai-Chi Ch’uan . [02]    
       >
Innere Kampfkunst        
       >
Tai-Chi Ch’uan Texte    
       >
Bilder aus 20 Jahren    
       >
Tai-Chi des Shaolin    
       >
Michuan Taijiquan      

     .
Pa-Kua Ch’ang . (Baguazhang )
         [
02] .  [03] . [04] . [05 ]
       >
unsere Texte . [02]   

   *  
Qigong                    
       >
Energiearbeit            
       >
Elementarübungen        
       >
für jeden Tag            
       >
das “Spiel der fünf Tiere”
       >
Tao-Chi-Kung für
        
Frühling . Sommer . Herbst .
         und
Winter . die Tabelle  

   *  
Ch’an / Zen                
        
das Sitzen üben
       >
unser Text
              
       >
Meditation und          
        
Schwertkampfkunst . [02
         [
03 ] . [04 ] . [05] . [06
       >
unsere Texte        

   *  
Tao, Meditation & Übung    
       >
die Texte                

   *
monatsaktuellen Seiten  

   * das Dojo                     
     .
der Ort der Wegübung      
     .
die Leute vom Tao-Chi      
     .
Photos aus dem Dojo       
      
   * Kurspläne des Unterrichtes:  
     .
Tao-Chi Mülheim            
     .
Tao-Chi Duisburg          

                 :

 



I-Chi-Chi - Atemschule im Chi-Kung des Kung-Fu

eine Übung aus dem
I-Chi-Chi
- Atemschulung im Kung-Fu -

Das Tor zur Übung [7] unsere Kursangebote

Das Tor zur Übung [07] unsere aktuellen Kursangebote


 
Tao-Chi Seminarplan            

  
   *
Tai-Chi Ch’uan              
     .
Wudang Michuan            
     .
Shaolin Tai-Chi Ch’uan    
     .
Pa-Kua [Baguazhang]        
     .
Taiji Tjie-Kong            
     .
Taiji Sen-Kong            
     .
Pa Gua Chan                
     .
Pushing Hands [tui shou]  

   *
Kung-Fu Termine              
     .
Partnerübung im Kung-Fu    
     .
Xingyiquan                
     .
Drachenstil                
     .
Tigerstil                  
     .
Schlangenstil              
     .
Kranichstil                
     .
Leopardenstil              
     . Gottesanbeterin           
     .
Prüfungstermine            

   *
Qi-Gong Termine              
     .
Zhang Zhuan                
     .
Wuxinxi [Wuxinggong]      
     .
Tao-Chi Kung              
     .
Taiji-Qigong              
     .
Pa-Tuan-Chin              
     .
Baum Qigong                
     .
Duft Qigong                
     .
I-Chi-Chi                  
     .
I Chin Ching              
     .
Tugu Naxin                

   *
Tao, Meditation & Übungen   
     .
Tao Workshop              
     .
Tao Vollmond              
     .
Reiki                      
     .
Edelsteine                
     .
Nei Kung                  

   *
Ch’an / Zen das Sitzen üben  
     .
Meditations-Seminare
     .
Neumond-Zen                
     .
Meditation und            
      
Schwertkampfkünste:       
         >
Samurai-Schwert          
         >
Wudang Xingjian         
         >
Stockformen              
         >
Speerformen              
         >
Säbel                    
     .
Kalligraphie              
     .
Hara, Übung der Mitte      

                 :

  
Tao-Chi Webseiten:           
   *
Sight-Seeing                
     [die Übersicht]              
 

Lan Ts'ai Ho mit dem Korb, einer der 8 Unsterblichen, Symbolfiguren der Daoistischen Lehrsysteme
Die Dame Ho Hsien Gu - eine der 8 Unsterblichen.
Tao-Unsterblicher Chang Kuo Lao auf dem Esel  mit der Bambustrommel.
Tsau Kuo Chiu mit Kastagnetten, die 8 Unsterblichen der Daoistischen Sagenwelt
Einer der 8 Unsterblichen der Tao-Literatur Chung-Li_Ch'üan mit dem magischen Fächer
Der Urahn Lue Dong Bing mit dem magischen Schwert. Die 8 Unsterblichen der daoistischen Mythologie
Han Hsiang Tzu mit der Flöte. Die 8 Unsterblichen des Tao
Li Tiae Guai mit Kürbis



Chi [Qi]     Kung,       fu     lian, die Übung     tai, übergroß ....     ji2, der Pfosten, der Pol, das Äußerste ... Weite

chi”            kung”            fu”          “lian”              “ tai”              ji


*

Lao-Tze, Tao-Te King (25),
im Buch des alten Meisters vom Weg und der Kraft

Da gibt es etwas im ursprünglichen Chaos,
noch vor dem Anfang von Himmel und Erde:
ruhig - in der Ferne.

Allein steht es, und es verändert sich nicht.
Es handelt überall und ist grenzenlos.
Betrachten wir es als die Mutter der Welt,
doch wir wissen ihren Namen nicht.
Daher nennen wir es den weg.

Genötigt, ihm einen Namen zu geben,
reden wir auch von seiner Größe.
Groß heißt auch, auf der Reise, auf dem Weg sein.
Auf dem weg sein, zeigt auch in die weite Ferne.
Aus weiter Ferne kehrt es zurück.
So ist der weg, der große weg.
Der Himmel ist groß, die Erde ist groß.
Und auch die Meisterschaft ist groß.
Soweit wir blicken können, sehen wir die vier Größen,
und die Meisterschaft hat ihren festen Platz darunter.
Als Mensch nimm die Erde zum Vorbild.
Die Erde nimmt den Himmel zum Vorbild.
Der Himmel nimmt den weg zum Vorbild.

Und so, Du auf Deinem Weg bist,
folge Deiner ursprünglichen, eigenen Natur.

Lao-Tze - der Alte Meister -

Lao-Tze
-
der Alte Meister -

81 Weisheiten zum Weg und zur Kraft

Lao-Tze - der Alte Meister -


*


Tao-Chi Duisburg,
das Dojo: unser Traditionelle eingerichteter Übungsraum
im Februar 2012
 


Kung-Fu Training im Tao-Chi Duisburg
- Partner-Übungen -
 

Baguazhang [ Pa Kua Chang ], die Kampfkunst der Acht Trigramme, gilt als die anspruchvollste der drei inneren Kampfkünste.


Baguazhang [ Pa Kua Ch’ang ],

die Kampfkunst der Acht Trigramme

[
01] . [02] . [03] . [04] . [ 05]

 gilt als die anspruchvollste der drei inneren Kampfkünste.

 

 Kalligraphie Pa [ba] - acht


Kalligraphie des
Zeichen ”Pa”
 

 Kalligraphie Kua [gua] - Trigramm, Orakelzeichen


Kalligraphie des
Zeichen ”Kua”
 

 Kalligraphie Chang [zhang] - die Handfläche


Kalligraphie des
Zeichen ”Ch’ang”
 



Pa [ba] - acht   Kua [gua] - die Zeichen, Trigramme des I-Ging   Ch'ang [zhang]

   “
Pa [ba]”  *   “Kua [gua]”  * “ch’ang [zhang]

Baguazhang - [Pa-Kua Ch’ang], das Acht-Trigramme-Boxen. Texte und Bilder.
Beschreibungen zu einer “Inneren Kampfkunst”
 anhand der kalligraphischen Zeichen der Kleinen Siegelschrift

Pa-Kua, die Acht Zeichen [Trigramme]

Pa-Kua, die Acht Zeichen [Trigramme]

:

Chinesisches Lehrbuch zum Yin-Yang Pa-Kua Ch'ang im Schlangenstil

Chinesisches Lehrbuch zum Yin-Yang Pa-Kua Ch'ang im Schlangenstil

:

Kurse und Seminarangebote im Tao-Chi

-
Danke für Ihr Interesse -


Tao-Chi Duisburg,
Meditation im Kung-Fu
die Essenzielle Übung
 


Kung-Fu Training im Tao-Chi Duisburg
- Partner-Übungen -
 


:


Pa [ba] - acht
   Kua [gua] - die Zeichen, Trigramme des I-Ging

   “
Pa [ba] ”  *   “Kua [gua]

Pa-Kua ( Bagua ) heißt 8 Zeichen.

Die 8 Zeichen sind 8 an natürliche Prinzipien angelehnte Grundsymbole auf dem das Buch der Wandlungen,
 das I-Ching, auch I-Ging genannt, aufgebaut ist.
Mit 64 Symbolischen Bildern [ acht mal acht Kombinationen ] erstellten die schamanischen
Vorläufer der Taoistischen Weisen eine kosmologische Landkarte, in der das Universum als
ein harmoniesicheres und rundes System beschrieben ist.
Die grundlegenden Prinzipien des Wissens und der Weisheitslehren, die in diesem Buch niedergelegt sind,
sollen der Überlieferung gemäß auf die mythische Gestalten zurückgehen, die als “Väter”
der chinesischen Kultur angesehen werden,
Yao und Shun.

yi, das Zeichen der Wandlung. Zu unseren Kalligraphien

“yi”, die Wandlung.
Zu unseren Kalligraphien

Das Buch findet im Osten wie auch im Westen praktische Anwendung in vielen Lebensbereichen.
In seinen Bildern sind die Gesetzmäßigkeiten der äußeren Natur und unserer menschlichen Lebens-
und Bezugssysteme ebenso beschrieben wie die Zusammenhänge der kosmischen Ordnungen
des Makrokosmos und der sogenannten inneren Welten.
[
Himmel - Erde - Mensch ]

 In unseren Übungs-Systemen des Kung-Fu, Tai-Chi und des Qi-Gong
bauen wir auf diesem Wissen auf.

Sehen Sie auf den folgenden Seiten Beispiele einer unserer Übungs-Serien auf der Grundlage des Pa-Kua.

Diese Übungen, auch als “Pa Tuan Chin” (“
die 8 Brokate”) bekannt, sollen auf keinen
Geringeren als Zhongli, auch

8 Immortals Chung-Li Ch'üan, einer der 8 Unsterblichen

Chung-Li Ch'üan
einen der 8 Unsterblichen
der Daoistischen Mythologie zurückgehen.

Von diesen Übungen gibt es unterschiedlichen Versionen, die im Sitzen oder im Stehen ausgeführt werden.
Es gibt harte Formen (im Chi-Kung im Kung-Fu des Shaolin) und weiche Varianten (im Tai-Chi und Qigong);
die Übungs-Sets bestehen aus 8, 9, 12 oder auch 18 Handlungen.

Aufgrund ihrer Einfachheit und Flexibilität
erfreuen sie sich diese heilgymnastischen Übungen in einer breiten Öffentlichkeit großer Beliebtheit.
Sie können je nach körperlicher Konstitution modifiziert werden und ihre Praxis
erfordert weder besondere zeitliche noch räumliche Bedingungen.
Das System der “Achtfachen Brokatübungen” ist leicht zu erlernen, leicht zu üben
und trotz seiner Einfachheit erstaunlich wirksam.

Sehen Sie Aufnahmen mit Kurs-und Seminar-Leitern des Tao-Chi Duisburg
“Ocka” Song (auf der Terrasse ihres Gartens in Ratingen)
und Horst T. Kuhl, 7. Toan R.O.C. zeigen Übungen des Pa Tuan Chin
mit den ausgesuchten Varianten aus dem Übungs-Systemen des Chi-Kung des Shaolin.
.

[
01] . [02] . [03] . [04] . [05] . [06] . [07] . [08] . [09]

Pa-Kua Chang
:

Wir danken für Ihr Interesse und wünschen Ihnen
- den Frieden auf einem guten Weg -

*

sehen Sie auch Kursleiterin Anne Bolten

-
die 8 Brokate des Qigong Yangsheng -


*


seit 1988
die Schule für

Kung-Fu und Tai-Chi , Qi-Gong und  Meditation
in Duisburg-Neudorf
Kurse . Seminare . Workshops

Willkommen auf unserer Internetpräsenz

“Pa Tuan Chin”
ein Übungssystem aus dem

Shaolin Chi-Kung

“Qigong”
  
- auch Chi-Kung, Dao-Yin oder Nei-Kung genannt -

ist ein Sammelbegriff für Übungsmethoden zur Regeneration und Neubelebung
durch Atemschule, Bewegungs- und Meditationstechniken.

 Ihr Ursprungsort ist China, das Reich der Mitte. Dort werden sie geschätzt
als Kultivierungswege der Pflege von Gleichgewicht und Harmonie,
mit dem Ziel, Langlebigkeit zu erreichen [“Yangsheng”].
 
Qigong
 
ist Energiearbeit und Lebenspflege, Atemschule und Meditation
 ein Schulungsweg zur Entwicklung innerer Kraft
 
die Übungssysteme im Unterricht des Tao-Chi
 
[
01] . [ 02] . [03] . [04] . [05] . [06] . [07] . [08]
 

( Browser Schrifteinstellung Courier New -1  [ Strg +/- ] )



Im Tao-Chi  pflegen wir die überlieferten Wissenschaften und Übungsmethoden
zur Regeneration und Neubelebung in Atem-, Bewegungs- und Visualisierungstechniken.


Unsere Literatur-Empfehlunngen für das Studium der
fernöstlichen Übungssysteme finden Sie

Master Shou Yu Liang - Qigong Empowerment - Kultivierung der Energie

-
hier -



Texte auf diesen Seiten

Auf unseren
Seiten zum Qigong im Pa-Kua
s ehen Sie die neun Chi-Kung-Übungen in Varianten
 aus den Shaolin-Archiven des Tao-Chi.

Text zum Pa-Kua des I-Ging

*

Lao-Tze und das Wissen der Meister :
. [
25] .
. [
47] . [46] .
. [
45] . [44] . [43] .
. [
42] . [41] . [40] . [39] .

*

Liä Dsi
-
aus dem Wahren Buch vom Quellendem Urgrund -
. [
V.17] . [IV.07] . [II.04] . [V.06] . [III.02] .
. [
III.04] . [III.03] . [IV.02] . [IV.12] .

*

“ ... der, der auf dem Weg ist ... “
Meister Deng:
.
die 8 Wesensmerkmale eines Taoisten .
.
9 Felder .

:

unsere Seiten zum “Shaolin Chi-Kung” sind im Auf / Umbau begriffen

die letzten Bearbeitung an diesen Seiten
Überarbeitung / Aktualisierung :
[August 2012] / [12.08. 2012]


zu unserem Kursangebot

-
Danke für Ihr Interesse -

.

Chikung [Qigong] - Energiearbeit im Kung-Fu und Tai-Chi der Shaolin-Schule


Pa Tuan Chin
im
Chi-Kung des Shaolin
 
- Atemschule und Heilgymnastik, Energiearbeit und Meditation -
.
Übungen der Pflege von Mitte, Gleichgewicht und Harmonie.
Ein Weg zur Entwicklung innerer Kraft
 
auf dem Photo:
Ocka” Song, Kurs- und Seminarleiterin
im Tao Chi Duisburg
 
”Shaolin Chi-Kung im Tao-Chi”
 
[
01] . [02] . [03] . [04] . [05] . [06] . [07] . [08] . [09]
 
 

Pa-Tuan-Chin, die 8 eleganten Übungen, auch Seidenweberübungen genannt


Die Bewegungen der Fünf Tiere “Wu Xing Shu

Long, der Drachen   Hu - der Tiger   Shé - die Schlange ...   Gui - die Schildkröte ...   Guan - der Kranich ...   Bao - der Leopard ...   Lang - die Gottesanbeterin ...

long         hu             “ shé”        “ gui           guan       pao”          “ lang


Kursleiter Horst T. Kuhl
Ta-Lu-Yoga
Energiearbeit und Meditation