Tao-Chi Logo von Klaus D. Schiemann, Künstler in Mülheim. Zur Tao-Chi Webseitenübersicht
Tao - der Weg ... unsere Texte ...
Chi [qi] - die Energie ... unsere Texte...


Tao” - Kalligraphie
-
der Weg -
 


Chi” - Kalligraphie
-
die Energie -
 

Tao-Chi Kreis von Klaus D. Schiemann, Künstler in Mülheim.


seit 1988
die Schule für

Kung-Fu und Tai-Chi , Qi-Gong und Meditation
in Duisburg-Neudorf
Kurse . Seminare . Workshops

Willkommen auf unserer Internetpräsenz

“Pa Tuan Chin”
ein Übungssystem aus dem

Shaolin Chi-Kung

“Qigong”
  
- auch Chi-Kung, Dao-Yin oder Nei-Kung genannt -

ist ein Sammelbegriff für Übungsmethoden zur Regeneration und Neubelebung
durch Atemschule, Bewegungs- und Meditationstechniken.

 Ihr Ursprungsort ist China, das Reich der Mitte. Dort werden sie geschätzt
als Kultivierungswege der Pflege von Gleichgewicht und Harmonie,
mit dem Ziel, Langlebigkeit zu erreichen [“Yangsheng”].
 
Qigong
 
ist Energiearbeit und Lebenspflege, Atemschule und Meditation
 ein Schulungsweg zur Entwicklung innerer Kraft
 
die Übungssysteme im Unterricht des Tao-Chi
 
[
01] . [02] . [03] . [04] . [05] . [06] . [07] . [08]
 

( Browser Schrifteinstellung Courier New -1  [ Strg +/- ] )



Im Tao-Chi  pflegen wir die überlieferten Wissenschaften und Übungsmethoden
zur Regeneration und Neubelebung in Atem-, Bewegungs- und Visualisierungstechniken.


Unsere Literatur-Empfehlunngen für das Studium der
fernöstlichen Übungssysteme finden Sie

Master Shou Yu Liang - Qigong Empowerment - Kultivierung der Energie

-
hier -



Texte auf diesen Seiten

Auf unseren
Seiten zum Qigong im Pa-Kua
s ehen Sie die neun Chi-Kung-Übungen in Varianten
 aus den Shaolin-Archiven des Tao-Chi.

Text zum Pa-Kua des I-Ging

 Texte von Lao-Tze :
. [
25] .
. [
47] . [46] .
. [
45] . [44] . [43] .
. [
42] . [41] . [40] . [39] .

“ ... der, der auf dem Weg ist ... “
Meister Deng:
.
die 8 Wesensmerkmale eines Taoisten .
.
9 Felder .

das Wissen der Meister
Liä-Dsi [IV.12]
-
der Automat -

unsere Seiten zum “Shaolin Chi-Kung” sind im Auf / Umbau begriffen

diese Seite wurde neu überarbeitet / aktualisiert :
[12.08. 2012] / [26.08. 2012]


zu unserem Kursangebot

-
Danke für Ihr Interesse -

.



dui ...
       kien ...       sun ...

dui [02]”                  “kien [01] ”                  “sun [05]

li ...
       der Frühe Himmel ...       kan ...

li [03]”                “chung [09]”                “ kan [06]

tschen ...
       kun       ken ...

tschen [04]”                  “ kun [08] ”                  “ken [07]

oben:
die Kalligraphien zu den Trigrammen
angeordnet nach den Regeln des Frühen Himmel.

Zu kleinen Beschreibungen, einfach auf die Zeichen klicken.

Viel Spaß, und Danke für das Interesse.



*

 
:

Liä Dsi, das Wahre Buch vom Quellenden Urgrund
[in der Übersetzung von Richard Wilhelm]
Buch IV.14.

14. der Automat

Der König Mu vom Hause Dschou machte einst einen Jagdausflug nach Westen und kam über das Kunlungebirge,
 doch hatte er noch nicht den Yän-Berg (wo die Sonne untergeht) erreicht, als er wieder umkehrte.
Noch ehe er im Reiche der Mitte angekommen war, wurde ihm unterwegs ein Mechaniker dargebracht
 mit Namen Ning Schï. Der König Mu ließ ihn vor sich kommen, fragte ihn und sprach:
"Was hast du für Fertigkeiten?"
Ning Schï sprach:
"Ich werde versuchen, alles zu tun, was mir befohlen wird.
Doch habe ich schon ein Werk fertig, das du, o König, erst besehen wollest."
 Der König Mu sprach:
"Komm morgen damit, so will ich es mit dir besehen."

Am anderen Tage meldete sich Ning Schï beim König. Der König ließ ihn vor sich kommen und sprach:
 "Was ist das für ein Mensch, der da mit dir kommt?"
Diesr erwiderte:
"Den habe ich gemacht, er kann singen."
Der König sah mit Erstaunen, wie er mit Hofschritten gehen, sich verneigen und aufrichten konnte
 wie ein richtiger Mensch. Der Mechaniker faßte ihn am Kinn, da sang er richtig im Tone.
 Er schüttelte ihm die Hand, da schlug er auch den Takt dazu.
Tausenderlei verschiedene Kunststücke konnte er machen, wie man es haben wollte.
 Der König hielt ihn für einen wirklichen Menschen. Alle seine Weiber und Sklavinnen sahen mit ihm zu.

Als nun die Kunststücke zu Ende waren, da blinzelte der Sänger den Sklavinnen in der Umgebung des Königs zu.
 Da ward der König sehr zornig und wollte den Ning Schï auf der Stelle töten lassen.
Ning Schï erschrak sehr und schnitt den Sänger eilends auseinander, um dem König zu zeigen,
 daß er ganz zusammengesetzt sei aus Leder, Holz, Leim, Lack, aus weißen, schwarzen, roten und blauen Teilen.

Der König untersuchte ihn, da sah er, daß im Innern Leber, Galle, Herz, Glieder, Gelenke, Haare,
Zähne alles künstlich gemacht war mit vollendeter Geschicklichkeit.
Zusammengesetzt sah er wieder aus wie vorher.
 Er nahm zur Probe das Herz heraus, da konnte der Mund nicht mehr reden;
 er nahm die Leber heraus, da konnten die Augen nicht mehr sehen;
er nahm die Nieren heraus, da konnten die Füße nicht mehr gehen.

Da erst begann der König Mu sich zu freuen und sprach aufatmend:
"Wie? Kann denn die Kunst der Menschen die Werke des Schöpfers erreichen?"
Er berief den zweiten Wagen, lud ihn (den Automaten) auf und nahm ihn mit sich heim.

Ban Schu mit seiner Wolkenleiter, Mo Di mit seinem Drachenflieger hielten sich für äußerst geschickt.
Ihre Schüler Dung Men Gia und Kin Gu Li hörten von der Kunst des Ning Schï und sagten es ihren beiden Meistern.
Da wagten die beiden Meister ihr ganzes Leben lang nicht mehr über Kunst zu reden,
sondern nahmen stets Zirkel und Richtmaß zur Hand.




Liä Dsi
Das Wahre Buch vom Quellenden Urgrund

bei
Zeno.org

*
 

Variante aus der Serie der 18 Handlungen des ch'an Shaolim-Si Tao (CS-Universität)
Variante aus der Serie der 18 Handlungen des Boddhi-Dharma : ch'an Shaolim-Si Tao im Lehrsystem der CS-Universität von Prof Chen Tao Tze


”Ocka” Song
[2. Toan Shaolin-Kung-Fu]
zeigt eine unserer Pa-Kua-Varianten
aus der Serie der 18 Handlungen
des Ta-Mo
(Lehrsystem des Ch’an Shaolim-Si-Tao)
CS-Universität 1972 - 1984

unten:
Mudras, Handgriffe zur Unterstützung von Meditation und Konzentration im Kung-Fu
 


*

Das Wissen des Meisters.
Lao-Tze Lao-Tze "Der Weg und die Kraft",
Tao-Te King - Kapitel 39

Die, die die Einheit erreichten:
Der Himmel erhielt die Einheit und wurde klar.
Die Erde erhielt die Einheit und wurde fest.
Die Geister erhielten die Einheit und wurden mächtig.
Die Flußtäler erhielten die Einheit und wurden erfüllt.
Fürsten und Könige erhielten die Einheit und wurden Vorbilder für die Welt.
All dies erreichten sie durch die Kraft der Einheit.

So heißt es also:
Besäße der Himmel keine Klarheit, er würde zerbrechen.
Besäße die Erde keine Festigkeit, sie würde untergehen.
Besäßen die Geister keine Macht, sie würden sich erschöpfen.
Besäßen die Täler keine Fülle, sie würden verdorren.
Besitzen Könige und Herrscher keinen Charakter, so müßten sie stürzen.

Daher beruht alles, was edel ist auf dem bescheidenen,
alles was oben ist beruht auf dem unteren.
Dies ist sicher der Grund dafür,
daß sich die Fürsten und Könige selbst als verwaist,
 einsam und besitzlos bezeichnen.
Denn so ruhen sie auf dem Niederen
und die Bescheidenheit ist ihre Wurzel.

Höchster Ruhm ist frei von Ruhm,
und nicht erwünscht ist das Sichhervortun.

Also die Meister:
Weder glänzen sie wie die Jade
 noch sind sie unnahbar wie der schroffe Fels.

*

Zur Auswahl

Lao-Tze - das Wissen des Meisters -

-
81 Verse des Alten Meisters Lao-Tze -


Lao-Tze - das Wissen des Meisters -

:



Zur Übersicht und Auswahl unserer I-Ging-Kalligraphien

*

Die Übersicht der Tao-Chi Web-Seiten:
sight-seeing - ein guter Weg.

Danke für Ihr Interesse


*

Tao-Chi Kursleiter Horst T. Kuhl - üben mit dem Bambus-Stab


Neue Photos aus dem Dojo
September 2009
Tao-Chi Kursleiter Horst T. Kuhl - üben mit dem Bambus-Stab
-
Shen-Tao-Chi -
Übungen mit den Waffen im Dojo des Tao-Chi
unten:
Impressionen von den Schwertseminaren mit Thomas A. Blume
 

.

.

Handgriffe zur Unterstützung von Meditation und Konzentration. tao- Mudras . Sie sehen Ocka Song
Ch'an / Zen. Handgriffe zur Übung von Konzentration, Meditation - zur Stille - Susanne Hiekel und Bernd Grätz -


Die Meditationsgriffe des Tao-Chi
- Ch’an / Zen, die Mudras -
 


Die Meditations-Griffe des Kung-Fu
 Shaolin  - die Mudras
 


:


Pa [ba] - acht
   Kua [gua] - die Zeichen, Trigramme des I-Ging

   “
Pa [ba] ”  *   “Kua [gua]

Pa-Kua ( Bagua ) heißt 8 Zeichen.

Die 8 Zeichen sind 8 an natürliche Prinzipien angelehnte Grundsymbole auf dem das Buch der Wandlungen,
 das I-Ching, auch I-Ging genannt, aufgebaut ist.
Mit 64 Symbolischen Bildern [ acht mal acht Kombinationen ] erstellten die schamanischen
Vorläufer der Taoistischen Weisen eine kosmologische Landkarte, in der das Universum als
ein harmoniesicheres und rundes System beschrieben ist.
Die grundlegenden Prinzipien des Wissens und der Weisheitslehren, die in diesem Buch niedergelegt sind,
sollen der Überlieferung gemäß auf die mythische Gestalten zurückgehen, die als “Väter”
der chinesischen Kultur angesehen werden,
Yao und Shun.

yi, das Zeichen der Wandlung. Zu unseren Kalligraphien

“yi”, die Wandlung.
Zu unseren Kalligraphien

Das Buch findet im Osten wie auch im Westen praktische Anwendung in vielen Lebensbereichen.
In seinen Bildern sind die Gesetzmäßigkeiten der äußeren Natur und unserer menschlichen Lebens-
und Bezugssysteme ebenso beschrieben wie die Zusammenhänge der kosmischen Ordnungen
des Makrokosmos und der sogenannten inneren Welten.
[
Himmel - Erde - Mensch ]

 In unseren Übungs-Systemen des Kung-Fu, Tai-Chi und des Qi-Gong
bauen wir auf diesem Wissen auf.

Sehen Sie auf den folgenden Seiten Beispiele einer unserer Übungs-Serien auf der Grundlage des Pa-Kua.

Diese Übungen, auch als “Pa Tuan Chin” (“
die 8 Brokate ”) bekannt, sollen auf keinen
Geringeren als Zhongli, auch

8 Immortals Chung-Li Ch'üan, einer der 8 Unsterblichen

Chung-Li Ch'üan
einen der 8 Unsterblichen
der Daoistischen Mythologie zurückgehen.

Von diesen Übungen gibt es unterschiedlichen Versionen, die im Sitzen oder im Stehen ausgeführt werden.
Es gibt harte Formen (im Chi-Kung im Kung-Fu des Shaolin) und weiche Varianten (im Tai-Chi und Qigong);
die Übungs-Sets bestehen aus 8, 9, 12 oder auch 18 Handlungen.

Aufgrund ihrer Einfachheit und Flexibilität
erfreuen sie sich diese heilgymnastischen Übungen in einer breiten Öffentlichkeit großer Beliebtheit.
Sie können je nach körperlicher Konstitution modifiziert werden und ihre Praxis
erfordert weder besondere zeitliche noch räumliche Bedingungen.
Das System der “Achtfachen Brokatübungen” ist leicht zu erlernen, leicht zu üben
und trotz seiner Einfachheit erstaunlich wirksam.

Sehen Sie Aufnahmen mit Kurs-und Seminar-Leitern des Tao-Chi Duisburg
Irmgard und Anne, “Ocka” Song (auf der Terrasse ihres Gartens in Ratingen)
und Horst T. Kuhl, 7. Toan R.O.C. zeigen Übungen des Pa Tuan Chin
mit den ausgesuchten Varianten aus dem Übungs-Systemen des Chi-Kung des Shaolin.
.

[
01] . [02] . [03] . [04] . [05] . [06] . [07] . [08] . [09]

Pa-Kua Chang
:

Wir danken für Ihr Interesse und wünschen Ihnen
- den Frieden auf einem guten Weg -

*

sehen Sie auch Kursleiterin Anne Bolten

-
die 8 Brokate des Qigong Yangsheng -


*


“Ocka” Song vom Tao-Chi Duisburg
Standard-Version aus dem Pa Tuan Chin
 


Pa Tuan Chin, die 8 Brokat-Übungen im Chi-Kung
des Ch’an Shaolim-Si Tao
Kursleiter Horst T. Kuhl (7. Toan R.O.C.)
- die Handformen -
 



- an der Verbesserung unserer Seiten wird fortlaufend gearbeitet -

besuchen Sie uns wieder, wenn Sie Zeit haben



qi men
-
das Tor der Zeit -

.

Unsere Texte mit Kalligraphien zu chinesischen Symbolen und
Grundbegriffen des chinesischen Denkens,
wie etwa der Zeichen des I-Ging gibt es

-
hier -

Yi - die Wandlungen .. zur Auswahltabelle - Danke für Ihr Interesse ...

oder über die Bilder unten

-
unsere monatsaktuellen Seiten -

werden zeitnah freigeschaltet.

Danke für Ihr Interesse

*


Thomas, Tanja und Volker

 


Irmgard und Anne
Pa-Kua [Baguazhang]
Grundlagen

 

Chikung [Qigong] - Energiearbeit im Kung-Fu und Tai-Chi der Shaolin-Schule


Pa Tuan Chin
im
Chi-Kung des Shaolin
 
- Atemschule und Heilgymnastik, Energiearbeit und Meditation -
.
Übungen der Pflege von Mitte, Gleichgewicht und Harmonie.
Ein Weg zur Entwicklung innerer Kraft
 
auf dem Photo:
Horst T. Kuhl, Kurs- und Seminarleiter
im Tao Chi Duisburg
 
”Shaolin Chi-Kung im Tao-Chi”
 
[
01] . [02] . [03] . [04] . [05] . [06] . [07] . [08] . [09]
 
 


“Pa-Kua”
 Die Acht Grundzeichen des I-Ging.
 Sie sehen auf den folgenden Seiten
Ocka” Song mit Chi-Kung-Übungen
aus unserem Kung-Fu
des Ch’an Shaolim-Si Tao
 

pa-kua : Das Geheimnis der 8 natürlichen Zeichen des I-Ging (Wandlungsbuches). Finden Sie hier eine Formel praktischer Anwendung. Danke für Ihr Interesse an einem guten Weg
 Kalligraphie Pa [ba] - acht


Kalligraphie des
Zeichen ”Pa”
 

 Kalligraphie Kua [gua] - Trigramm, Orakelzeichen


Kalligraphie des
Zeichen ”Kua”
 


Chi-Kung im Kung-Fu des Shaolin
 
- Atemschule und Heilgymnastik, Energiearbeit und Meditation -
.
Übungen der Pflege von Mitte, Gleichgewicht und Harmonie.
Ein Weg zur Entwicklung innerer Kraft
 
”Shaolin Chi-Kung im Tao-Chi”
 
[
01] . [02] . [03] . [04] . [05] . [06] . [07] . [08] . [09]