In alten Zeiten entwickelten die Meister des Tao
 die Energie-Übungen, um die Kräfte der Natur nutzbar zu machen
 und um Körper, Geist und Seele in Einklang zu bringen.
Auf unseren Seiten zum Qi-Gong sehen Sie einige Bilder aus den Photo-Archiven des Tao-Chi,
Übungen, die Sie bei uns im Dojo lernen können
 


*

 Lao-Tze - der Alte Meister
Tao-Te-King
81 Merksätze aus dem Buch zum Weg und zur Kraft
 sagt in (56):

Der Wissende redet nicht – wer redet, weiß nicht.
Schließ die Tore und verriegle den Eingang.
 Stumpf mache, was scharf ist an Dir,
  Löse Deine Stricke und mildere Deinen Glanz.
Komme in Einklang mit den Wegen der Welt.
Dies wird die große Einheit genannt.
Unerreichbar für Zuneigung.
Unerreichbar für Haß.
Unerreichbar durch Gewinn.
Unerreichbar für Verlust.
Unerreichbar für Ruhm.
Unerreichbar für Schmach.
Wahrhaft das Wertvollste der Welt.

*
*

Zur Auswahl



Lao-Tze, das Wissen des Meisters
-
in 81 Versen -

Lao-Tze, das Wissen des Meisters

:



Zur Übersicht und Auswahl unserer I-Ging-Kalligraphien

:

Zur Übersicht der Tao-Chi Web-Seiten:
 
-
sight-seeing -

Danke für Ihr Interesse

*

daoistischer Talisman der Langlebigkeit. nach einer Vorlage von Herbert Eckhard. St. Albans, Australia
Darstellung einer Übung aus dem Qigong der Jahreszeiten in antiker Form.


Das Symbol des Pa Kua - die 8 Zeichen des Jahreskreises - zu unseren Kalenderübungen ...


*

Der Dao-Meister Liu-I-Ming behauptet:
“... wenn wir unsere natürliche Energie, unser ursprünglich-reines “Chi” kultivieren,
können wir unseren Körper bewahren, selbst wenn wir extremen Bedingungen ausgesetzt sind.
... ...
Die Asketen, Magier und Fakire der alten Zeit haben dies längst bewiesen.
Konzentrieren wir uns auf unser inneres Wesen und nicht auf diese äußeren Bedingungen:
Wir erlangen außerordentliche Fertigkeiten und Kräfte.
Wir begreifen as ewige Leben, und erfassen ein Hauch der Unsterblichkeit. ... “

Qi-Gong” ist ein Sammelbegriff für Übungen, die zurückgehen auf das Wissen von Schamanen,
Heilern und Naturforschern des fernöstlichen Kulturkreises.
Diese Menschen besaßen noch sichere Kenntnisse über die Kräfte unserer inneren Welt,
 und sie wußten den Weg, wie sie diese zum Wohle ihrer Lebenswirklichkeit einsetzen konnten.
So geht z.B. das Wissen der Traditionellen Chinesischen Medizin [TCM] wie Akupunktur, Kräuteranwendungen,
Massagetechniken [“Tui-Na” und “An-Mo”] auf das Wissen und die Forschungen der Alten Weisen zurück.
Dieses Wissen hat sich in der chinesischen Kultur über mehrere tausend Jahre bis heute erhalten,
da es von Meistern an Schüler und auch innerhalb von Familientraditionen weiter gegeben wurde.

Im Dojo des Tao-Chi pflegen wir Übungsmethoden aus den
"Wissenschaften der Essenz und des Lebens",
Übungen zur Regeneration und Neubelebung, Atem-, Bewegungs- und Visualisierungstechniken
 der taoistischen und buddhistischen Schulen.

 Der Vorteil der meisten Übungs-Systeme liegt in ihrer Einfachheit, das heißt,
Sie können diese Übungen leicht erlernen und auch ohne viel Aufwand zu Hause oder unterwegs üben.

Verbessern Sie Ihr Energiepotential auf dem Kultivierungsweg des Qi-Gong,
 pflegen Sie Ihre persönliche Kraft und erzielen Sie eine höhere Bewußtseins-Stufe durch
einfache Handgriffe, Einzelübungen oder bewährte Übungsfolgen
der alten Meister der
Energie- und Bewußtseinsforschung.
Qi-Gong” ist sowohl ein Weg zu Gleichgewicht und Harmonie als auch zu innerer Kraft.

lesen Sie auch über Qi-Gong bei wikipedia, der freien Enzyklopädie


zu unserem Kursangebot

-
Danke für Ihr Interesse -

*


oben sehen Sie noch eine Übung zur Kräftigung von Körper, Geist und Seele.
Diese einfache Übung können Sie bei uns lernen.
 Wird dies morgens und abends 9 mal ausgeführt,
stärken Sie schon allein durch diese eine Übung viele Energiesysteme .

-
Qigong im Tao-Chi -

im Freizeit- und Gewerbehof
47057 Duisburg-Neudorf-Süd
 Grabenstraße 180

können Sie uns finden

Tel.-AB: 0203/ 37 29 31

zu Ihrem persönlichen

.
Kontaktformular .
 

Auszug aus einem chinesischen Übungshandbuch


Seiten aus einem chinesischen Übungshandbuch zum Qigong
 

ein alter Baum am Meer, ... das beste Qi finden wir am Meer, in den Bergen und in den Wäldern ...


*

“Chi [Qi]”
- die Energie,
Beschreibung der Elemente eines alten Schriftzeichens

Das Schriftzeichen “Qi“, „Atem“, „Dampf“, „Energie“ zeigt oben Dampf,
der von fermentiertem Getreide ausgeht [in der östlichen Welt, Reis],
oder der von gekochtem Getreide aufsteigt.

Reis, Getreide und Samenkörner, die Früchte des Wachstums,
beinhalten die Gedanken des Säens, der Pflege und der Ernte.
Sorgfältige Pflege im Einklang mit den Elementen, den Kräften der Jahreszeiten
gehören dazu, Geduld und das Wissen der richtigen Zeiten.
Im richtigen Durcharbeiten aller Stadien des Wachstums werden,
so wußten die alten Meister aus Erfahrung, gute Früchte reifen – aber auch
die inneren Kräfte, die Tugenden zur Reife gelangen.

Das Zeichen “Chi [Qi]” besitzt eine Vielzahl von Bedeutungen und Anwendungsmöglichkeiten.
Es kann einmal „Atem“ bedeuten, beinhaltet aber nicht allein den Vorgang des Atems
[für diesen gibt es auch das Schriftbild
„Xi“],
sondern verweist auf die Energie, welche das Atmen beinhaltet.


Kalligraphie Chi - die Energie     Kalligraphie Xi - der Atem

 
Chi [Qi] ”    .       “Xi” 

Jedes lebende Wesen besitzt nach den Anschauungen der östlichen Lehren „qi“.
Das Universum selbst hat
Chi [Qi] ;
und letztlich besitzt alles, was Energie aufweist
Chi [Qi] .

Die Essenz eines lebenden Wesens, vermischt mit dem Atem,
bildet einen „Dampf“, der seine essenzielle Energie ist.

“Dem Tao folgen heißt, dem Atem der Welt folgen.“

Wenn wir uns einer rein mechanistischen Weltanschauung verpflichtet fühlen,
 ist es schwer möglich, einen Zugang zum Wesen der Energie
Chi [Qi]
in ihrer Vielschichtigkeit zu finden.
Die Biologie als Wissenschaft hat ein beeindruckendes Lehrgebäude errichtet,
welche auf dem Sezieren von Organismen und der Entdeckung kleinster Körperkomponenten beruht.
Die Physik hat die Materie bis in feinste Partikel aufgespaltet, welche sich bereits dem Nichts annähern.
Doch wo ist da ein Weg, der uns erkennen läßt, wie ein Wesen insgesamt funktioniert?
 Wo ist da ein Weg, um zu begreifen, wie das Leben an sich funktioniert?

Das Tao mechanistisch zu erklären ist genauso wenig möglich,
wie das Leben zu erklären, das sich hinter dem Atem verbirgt.
Wenn wir aber spüren, daß dem Leben ein natürlicher Atemfluß innewohnt,
und wenn wir in Harmonie mit ihm leben wollen, dann ist Tao etwas für uns.

Ein Aspekt bei der Kunst des „unterwegs seins“ [dem Tao zu folgen], besteht darin,
 die Ganzheit und Harmonie zu studieren und zu begreifen. Wenn wir dies nicht gewohnt
sind, ist es schon eine Herausforderung, die Umdenken, das Einstudieren
neuer Sichtweisen und vor allem das Training unserer Wahrnehmung beinhaltet.

Kalligraphie Mo - Feingefühl, Spürsinn, studieren

Kalligraphie
Mo
Feingefühl, Spürsinn, studieren

Der Nachdruck liegt auf der Größe des Lebens, nicht auf der Kleinheit der Teile.
Lernen wir das Leben nicht als Zusammenwirken von Einzelteilen zu betrachten,
sondern als großartige Bewegung des Ganzen.

Der Atem ist der erste Hinweis auf Leben.
So macht es daher Sinn, unseren Atem zu beobachten und zu studieren,
wenn wir das Lebendige studieren wollen. So wie wir alle atmen, atmet alles Lebendige.
Dem Tao folgen heißt, in harmonischer Übereinstimmung mit ihm zu atmen.
Ein lohnendes Projekt, aus dem wir viel Nutzen nicht allein für unsere Gesundheit,
sondern auch für unsere geistige Entwicklung ziehen können.

nach Deng Ming-Dao

Tao im Täglichen Leben

Tao im Täglichen Leben [S. 44 ff.]

.

Das Befassen mit dem Atem ist in den meisten uns bekannten
Weisheits- und Meditationsschulen ein essenzieller Bestandteil des Übens
 nicht nur auf dem Grundschul-Level.

Beispiel für Grundschule der yogischen Atempraxis des sogenannten Pranayama.

Beispiel für Grundschule der yogischen Atempraxis des
sogenannten Pranayama.
 
In der Praxis des “Qigong” [Chigung, Chi Kung, Qi-Gong] geht es u.a. auch um Atemschule.

Wenn Sie das Thema des Atems interessiert, empfehlen wir Ihnen auch unsere Artikel zur

Kalligraphie Xi - der Atem

Kalligraphie
“Xi“ [der Atem]

 und einige Auszüge zum Thema Schule des Atems
[
01] . [02] . [03]

Danke für Ihr Interesse.

.

vitality ...


Diagramm der Vitalisierung

*

Chi die Energie - Kalligraphie in der Schreibvariante der sogenannten Kleinen Siegelschrift

.


Kalligraphie “Chi [Qi]”, die Energie
 


*
Texte entlang des “Chi”-Pfades:

Meister Tschuang Tze
der Spiegel des Herzens
Lao-Tze, das Wissen des Meisters
.
29 . 34 . 28 . 43 . 51 .
Wen-Tzu, das verstehen der Geheimnisse
[
35]
Die Lehren der Meister vom Hua Hu
[
18]
.
The Secret of the Golden Flower [I.11].
CC. “über das Lernen”
.
“Chi” in der Schule des Urahn Lü .

 
”Chi [Qi]” unser Text *

unten:
Ching”      und       “Shen

ching ,          shen, ...

 werden zusammen mit “Qi” auch
die drei Schätze
genannt

 

Chi am Meer


*

       Lao-Tze (22)
81 Merksätze aus dem Buch zum Weg und zur Kraft
sagt:

       Erhalte Dir Deine Sensibilität, und Du bleibst vollkommen.
       Was halb ist, wird ganz werden.
       Krummes wird gerade werden.
       Was tief ist, wird gefüllt werden.
       Altes wird Erneuerung erfahren.
       Was wenig hat, wird bekommen,
       Wer zuviel hat, wird benommen.
       Die Meister des Weges halten sich an die Einheit,
       an das Urbild der Welt.
       Sie stellen sich nicht zur Schau, deshalb sind sie erleuchtet.
       Sie behaupten sich nicht selbst, deshalb sind sie unübertroffen.
       Sie machen keine Ansprüche geltend, deshalb sind sie verdienstvoll.
       Sie rühmen sich nicht selbst, deshalb bestehen sie lange,
       Weil sie nicht streiten, kann niemand auf der Welt
sich mit ihnen messen.
       Daher ist es kein leeres Gerede, in den alten Worten:
       Erhalte Dir Deine Sensibilität, und Du bleibst vollkommen.
      
Thomas Blume, Meditation


Um Dein Selbst zu vervollkommnen ,
richte Deinen Blick nach Innen.

:

Zur Auswahl

Lao-Tze - das Wissen des Meisters -

Lao-Tze, das Wissen des Meisters
-
in 81 Versen -

Lao-Tze, das Wissen des Meisters

:

Kalligraphie Mo - Sensibilität

Kalligraphie “Mo
-
Sensibilität, Spürsinn -

:

Zur Übersicht der Tao-Chi Web-Seiten:
 
-
sight-seeing -

Danke für Ihr Interesse

*


.

Diese Kalligraphie des Begriffes “kung” [gong]...

Kung, Arbeit und Kraft(-anstrengung) führen letztendlich zu Erfolg ...

setzt sich aus den o.a. Zeichen
“kung [gong]” [ Radikal 48 ] und “li” [ Radikal 19 ] zusammen,
und zeigt eine Arbeit an, die Stärke erfordert, ein gutes Ergebnis bringt und dafür verdienstvoll ist;

weitere Schlagworte:
die Arbeit ist erledigt, Vollendung, Leistung, Erfolg, Zielerreichung, Verdienst, die
“erfolgreiche Übung”

Arbeit (
“kung [gong]” )  und Kraft(-anstrengung) (“li”) führen letztendlich zu Erfolg,
Errungenschaften, Verdiensten.
[
Wieger, S. 212 ]



... weitere Ausarbeitung am Text geplant ...

*


Qi-Gong erläutert anhand der
Bilder und Symbole der
Kleinen Siegelschrift

Qi-Gong erläutert anhand der Bilder und Symbole der Kleinen Siegelschrift


Arbeit und  Kraft(-anstrengung) führen letztendlich zu Erfolg, Errungenschaft, Verdienst

.

qualitativ gutes Qi finden wir am Meer, in den Bergen und in den Wäldern. ...relax Your mind ... aus unserem Photoalbum
xi - der Atem. das Bild zeigt im oberen Teil eine Nase, unten das Herz


*



Das Schriftzeichen “Xi” zeigt oben eine Nase und darunter das Herz.
In den Klassikern der Medizintheorie des alten China heißt es, daß die Nase die Öffnung von Lunge und Dickdarm
( den Organen der Wandlungsphase / Element Metall )
nach außen ist.


“Xi” - das Atmen

Atemschulungen sind wesentlicher Bestandteil der östlichen Wege der Lebenspflege.
Atmen ist für alles Leben unabdingbar.
So haben sich die Alten mit den Geheimnissen des Atems beschäftigt.
Im Yoga gibt es das Pranayama:

“Aus dem indischen Yoga kommend wird mit Pranayama zumeist der Bereich der Atemübungen im Yoga bezeichnet.
 "
Prana" ist eine Bezeichnung für die Lebensenergie [der chinesische Begriff dazu ist “Chi” /”Qi”];
 "Yama" kann mit "Disziplin" übersetzt werden und bezeichnet die bewusste Regulierung durch Achtsamkeit
 und beständiges üben. Durch eine fortdauernde Konzentration auf die Vorgänge der Atmung kann
das Bewusstsein beeinflusst werden.
Dieser Effekt wird bei zahlreichen Entspannungstechniken eingesetzt.
Bei der Pranayama-Praxis werden über längere Übungsphasen die normalerweise unbewussten Atemmuster
durch bewusst ausgeführte Techniken ersetzt.
Ausatmung, Einatmung und Atempausen werden in ein bestimmtes Verhältnis zueinander gebracht.
Dies führt zu einer Veränderung der Aktivitäten des Geistes und kann bei regelmäßiger Praxis
 eine tiefergehende Transformation des Bewusstseins und eine zunehmende Sensibilisierung
für feinstoffliche Lebensaktivitäten bewirken.”

aus Wikipedia
(die freie Enzyklopädie).

:

Ein Klassiker zum Thema yogische Atempraxis ist nach wie vor das Buch:

Pranayama, die große Kraft des Atems

Pranayama

von
Andre van Lysebeth

:

Tiao Xi” - die Regulation des Atems
ist eines der 6 Grundlagen der Daoistischen Übungspraxis.
In den Übungssystemen der inneren und äußeren Kampfkünste,
der daoistischen Energie- und Meditationsarbeit ist die
Pflege und Schule des Atems essenziell.


Tiefes Atmen massiert, stärkt die inneren Organe.
Verfeinertes Atmen stärkt das Nervensystem und darüber den Geist.
In den chinesischen Schriften wird von den 8 Schlüsseln und den 6 Stufen
der Atempraxis für Meditation und Energiearbeit gesprochen.
Der natürliche Atem bildet die Grundlage zu allen höheren Stufen
der daoistischen Atemlehre.

:

Die Atmung und das “Chi” [“Qi”], die Energie:

In sämtlichen daoistischen Techniken werden Atemübungen nur selten isoliert betrachtet;
 meistens gehen sie Hand in Hand mit gymnastischen Übungen, geistigen Praktiken zur Visualisation
 der Zirkulation des inneren “Chi” [“Qi”] oder auch spirituellen Übungen.
Die ältesten Atemtechniken wurden als “Tuna” bezeichnet, eine Verkürzung  des Ausdrucks “
Tugu Naxin”,
 der sowohl bedeutet wie “das Alte ausspucken und das Neue aufnehmen”. Damit ist der wesentliche Aspekt
 der Atemübung gut zusammengefasst, der darin besteht, die reine Luft durch die Nase einzuatmen,
 und die verbrauchte, unreine Luft durch den Mund auszustoßen. Über die Funktion von Aus- und Einatmung
wird zudem gesagt, daß sie dazu dienen, ”übles Qi” zu eliminieren und ”positives Qi”
im Körperinneren zu vervollständigen.

Die Zirkulation des inneren “Chi” [“Qi”] stellt vor allem eine geistige Übung dar, bei der der Praktiker
 das “Chi” [“Qi”] mit Hilfe der Vorstellungskraft [“
Yi”] und der Atmung kreisen lässt.
Zunächst ist dieses Zirkulieren ein vorgestellter Vorgang, bis dies zum Auftreten neuer,
innerer Empfindungen führt:
Leichtigkeit und Befreiung des Körpers, Wahrnehmung der inneren Organe,  wirbelnde Bewegungen,
Wärmeempfindungen etc.
In vielen Übung werden die Qi-Kanäle [Meridiane] oder bestimmte Bereiche des Körpers visualisiert.
 


*

.



xin, der Herzgeist

xin
-
der Herzgeist -

yi, das klare Denken

yi
-
das klare Denken -

shen, der Körper

shen
-
der Körper -


Kalligraphie “Xi”, der Atem
 

... relax Your mind ..., aus unserem Bilderalbum ... unterwegs im Südlichen Blütenland ...


.

Weiterführende Literatur:

In seinem sehr zu empfehlenden Werk



The Roots of Chinese Qigong

bespricht Dr. Yang, Jwing-Ming die Grundlagen des sogenannten

Liu Tiao
[ die sechs Regulierungen (Körper, Atem, Emotionen, Qi und Geist) ]

einige Texte finden sie über die unten auswählbaren Links.

shen - der Körper     xi, die Atmung       xin, der Herzgeist     ching (ying), die Essenz     chi (qi) - die Energie     shen - der Geist

   “
shen”      .    “ xi”          .   “xin”        .     “ ching”    .      “chi”      .    “shen”     

einen Ein- und Überblick zum Qigong in
Kampfkunst, Meditation und Selbstkultivierung finden wir bei

Master Shou-Yu Liang & Wen-Ching Wu



Qigong Empowerment


*

Wiese im Morgen-Nebel ... der Frühe Morgen wird für daoistische Übungen bevorzugt, wenn es darum geht Yang-Qi, positive Energie aufzunehmen ....
ein alter Olivenbaum ... im Baum-Qigong arbeitet man mit den Kräften der Natur ...


.

Hand- und Fußatmung

In der chinesischen Meditation gibt es fünf Stellen oder Zentren (“Wu Xin”),
die als Pforten angesehen werden, durch die das Qi im Körper mit dem Qi der Umgebung kommuniziert.
Diese Zentren sind das Gesicht, die Punkte “Sprudelnde Quelle” (“Yongquan”, Ni-1) unter den Füßen
 und die Punkte “Palast der Arbeit” (“Laogong”, KS-6) in der Mitte der Handflächen .
Der Daoist “Han Xu Zu” sagte:
„Die Füße atmen, ständig und ohne Unterbrechung, und sie existieren sanft“.
“Zhuang Zi” sagte:
„Der normale Mensch atmet in seiner Kehle, eine wirkliche Person (ein Unsterblicher) atmet durch die Füße.“



Die Hauptzwecke dieser Zentren sind:

Regulierung des Qi Standes des Körpers.
 Wenn der Körper z.B. aufgrund von Fieber zu stark reagiert,
wird durch die fünf Pforten Qi freigegeben,  um den Körper abzukühlen.
Eine gängige Behandlungsmethode bei Fieber in der chinesischen Medizin besteht darin,
die Füße in kaltes Wasser zu halten und Alkohol in die Mitte der Handflächen zu geben und darauf zu blasen.
 Das beschleunigt das Senken des Qi Standes des Körpers und kühlt in der Folge die Körpertemperatur.
Jeder weiß, dass man sich im Sommer durch Waschen des Gesichts und der Hände in kaltem Wasser abkühlen kann,
 wenn man sich sehr heiß fühlt. Und erinnern wir uns nicht daran, wie gut es sich anfühlt,
die Füße in eine kalte Strömung einzutauchen?

.

Spüren unserer Umgebung.
Häufig spürt man heiß oder kalt zuerst im Gesicht oder in der Mitte der Handflächen.
 Das liegt daran, dass sie die Zentren oder Pforten sind, über die wir am direktesten mit der Umgebung
 in Verbindung treten. Wir müssen spüren können, was mit dem Qi um uns herum passiert,
bevor der Körper sein Schutz-Qi anpassen kann um sich selbst zu schützen.
Obwohl auch die Fußmitte dafür vorgesehen ist, sind diese Pforten durch das Schuhwerk
nicht so sensibel wie von Natur aus.

.

Aufnahme von Qi von außerhalb des Körpers.
Wenn uns kalt ist, benutzen wir warmes Wasser, um das Gesicht, die Hände und die Füße zu waschen.
 Bei Erkältungen werden wir warm gehalten, wenn wir die Hände und die Füße in warmes Wasser halten,
 weil es uns dadurch möglich ist, das Qi der Umwelt durch die Pforten aufzunehmen, um den Körper zu nähren.
Wenn wir diese Technik beherrschen, können wir die Menge an Nahrung und an Luft reduzieren,
 die unser Körper benötigt.

*
 

Gymnastische Übungen der Unsterblichen, 11. Kouxian spielt die Laute,


.

Gymnastische Übungen der Unsterblichen, 11. Kouxian spielt die Laute

Catherine Despeux

Catherine Despeux - Das Mark des Roten Phönix

Das Mark des Roten Phönix

Unsterblichkeit, Gesundheit und
Langes Leben in China

*

Lue Chungyang  läßt das Qi kreisen


.

Gymnastische Übungen der Unsterblichen,
29. Lue Chungyang [auch
Lü Dongbin genannt] läßt das Qi kreisen

Catherine Despeux

Catherine Despeux - Das Mark des Roten Phönix

Das Mark des Roten Phönix
Unsterblichkeit, Gesundheit und
Langes Leben in China


.

.

... das Chi muß fließen, wie das Wasser eines Brunnen



tao, der Weg

tao

té



 ching (ying), die Essenz

   “
ching”   

 chi (qi) - die Energie

   “
chi”   

 shen - der Geist

shen

yi, der konzentrierte Geist

yi

*



tu, das Element Erde

tu

shin, das Element Metall

shin

 mu, das Element Holz

   “
mu”   

 huo, das Element Feuer

   “
huo”   

 shui, das Element Wasser

shui

shen, der physische Körper ...

shen

*


...
das “Chi [Qi]” muß fließen ...
wie das Wasser in einem Brunnen
 


... ein alter Olivenbaum [Palma de Mallorca] ...
im Baum-Qigong arbeiten wir mit den Kräften der Natur

-
die Elemente in der Baum-Meditation -
 

 
seit 1988
die Schule für
Qigong und Kung-Fu, Tai-Chi und Meditation
in Duisburg Neudorf
 
Wir begrüßen Sie auf unserer Webseite der
.
Texte über das Qigong
 
:

“Aus dem Daoismus stammen einige der ältesten Traditionen der Menschheit, die sich mit
der Heilung und Ganzwerdung, der Kultivierung und dem Wachstum von Körper, Geist und Seele beschäftigen.
Die Anhänger des Daoismus nennen Ihre Disziplin oft die "Wissenschaft der Essenz und des Lebens".
Die „Wissenschaft von der Essenz“ befasst sich mit dem Geist,
die „Wissenschaft vom Leben“ widmet sich dem Körper.
 Ihr Ziel ist es, das zu pflegen und zu fördern,
was sie „die Drei Schätze des Menschlichen Lebens“ nennen:


Vitalität [„Ching“]
Energie [„Chi“] und
den belebenden Geist [„Shen“]“

Thomas Cleary in seinem Vorwort zu

Thomas Cleary, die Drei Schätze des Dao - Basistexte der inneren Alchemie

Die Drei Schätze des Dao
Basistexte der inneren Alchemie

Kalligraphie Ching - die Vitalität   Kalligraphie Chi - die Energie   Kalligraphie Shen - der Geist

.
Kalligraphien der drei Schätze .

:

Was ist Qigong ?

Das Qi-Gong, auch Chi-Kung genannt, ist eine alte Chinesische Kultivierungsmethode zur
Harmonisierung von Körper und Geist und der Entwicklung unserer Inneren Kräfte.
Es beinhaltet Bewegungs- und Meditationsübungen, Methoden der Atem-Schule und der Energie-Arbeit
(„Kung“ [oder „Gong“] = Arbeit, erfolgreiches Üben, „Chi“ [oder „Qi“] = Energie).

Auf der Suche nach den Wurzeln des Qigong gelangen wir zu dem jahrtausende alten Wissen
 östlicher Weisheitsschulen, die aus den gleichen Quellen gespeist werden
wie die Traditionelle Chinesische Medizin [TCM] :
die drei klassischen chinesischen Lehren, des Buddhismus, des Konfuzianismus und des Daoismus.

Es existieren bis heute eine große Zahl von Übungsreihen, die schon in den frühen daoistischen,
konfuzianischen und buddhistischen Schriften zu finden sind,
aber auch in dem ältesten medizinischen Lehrbuch Chinas, dem

das Huang Di Nei Jing, des Gelben Kaisers Klassiker der Inneren Medizin

 „
Huang Di Nei Jing
[des Gelben Kaisers Klassiker der Inneren Medizin]
(Zhou-Dynastie 11.-7. Jh. V. Chr.).

:

Die Übungen des „Qigong“ unterstützen, korrekt ausgeführt,
innere Reinigungsprozesse, den Aufbau von Kraft und Energie.
Sie sind vorzüglich als Vorbereitung für die Meditation geeignet,
um uns den Weg in die Stille zu ebnen und sind von hohem gesundheitlichem Wert [“Yangsheng”].

:



Texte auf diesen Seiten:

. “
Dao-Yin” . Text zum Qi-Gong .

Lao-Tze, das Wissen des Meisters
10 . 14 . 22 . 33 . 54 . 55 . 56 . 64

.
”Chi” und Übungspraxis .
Qi-Gong im Tao-Chi
. “
Das 3. Auge öffnen” .


über:

Chi [Qi]” . “Kung ” . Atemschule .
.
Hand-und Fußatmung .
.

diese Seite wurde neu erstellt / komplett neu überarbeitet / zuletzt aktualisiert
[Dezember 2002] / [August 2010] / [05.01. 2011]

Zu unseren Qigong-Seiten

Qi-Gong, die Hauptseite
Energie-Arbeit . Taiji Qigong

.
Tao-Chi-Kung .
Übungen für jede Jahreszeiten
.
Frühling . Sommer . Herbst . Winter .

die Monatsübungen:
. “
Dao-Yin” . die Kalender-Übungen .
Übungen für jeden Tag



:

Tao-Chi-Kung” - Seminarangebote

zu unserem Kursangebot

-
Danke für Ihr Interesse -

.


Kalligraphie des
Zeichen “Chi
 

chi oder qi,  Wenn Sie wollen, lesen Sie unseren Text.
tao - der Weg -


Kalligraphie des
Zeichen “Tao
 

Tao-Chi-Logo, Entworfen von Klaus D. Schiemann. sightseeing - unsere Webseiten-Übersicht.
Tao-Chi-Kreis, Entworfen von Klaus D. Schiemann. sightseeing - unsere Webseiten-Übersicht.
Das Tor zur Übung [12] unsere Kursangebote


  
Tao-Chi Webseiten:           
   *
Sight-Seeing                
     [die Übersicht]              

   Unsere Haupt-Seiten mit aus-
   gesuchtem Bild- und Textmaterial
   im Überblick:   


   *  
Kung-Fu                    
       > [
01] . [02] . [03] . [04]
       > [
05 (Tierstile im Kung-Fu)]
       >
Kung-Fu für Kids   . Text

       >
Hsing-I . [Xingyiquan] . [04]
       [
05] . [06] . [07]
      >
unsere Texte

   *  
Tai-Chi Ch’uan            
       >
Innere Kampfkunst        
       >
Tai-Chi Ch’uan Texte    
       >
Bilder aus 20 Jahren    
       >
Tai-Chi des Shaolin    
       >
Michuan Taijiquan      

     .
Pa-Kua Ch’ang (Baguazhang)
         [
02] .  [03] . [04] . [07]
       >
unsere Texte .      

   *  
Qigong                    
       >
Energiearbeit            
       >
Elementarübungen        
       >
für jeden Tag            
       >
das “Spiel der fünf Tiere”
       >
Tao-Chi-Kung für
        
Frühling . Sommer . Herbst .
         und
Winter . die Tabelle  

   *  
Ch’an / Zen                
        
das Sitzen üben
       >
unser Text
              
       >
Meditation und          
        
Schwertkampfkunst . [02
         [
03] . [04] . [05] . [06
       >
unsere Texte        

   *  
Tao, Meditation & Übung    
       >
die Texte                

   *
monatsaktuellen Seiten  

   * das Dojo                     
     .
der Ort der Wegübung      
     .
die Leute vom Tao-Chi      
     .
Photos aus dem Dojo        
      
   * Kurspläne des Unterrichtes:  
     .
Tao-Chi Mülheim            
     .
Tao-Chi Duisburg          

                 :

 

Tao-Chi Kung  - die Atemschule
Tao-Chi Kung  Atem- und Bewegungs-Übungen im Einklang mit den Jahreszeiten, nach den Methoden der Kalender-Schule [links] und der Fünf-Elemente-Schule [rechts]


Tao-Chi Kung
Atem- und Bewegungs-Übungen im Einklang mit den Jahreszeiten,
die
Atemschulung [links] und Übungen für jeden Tag [rechts]
 


Das Tor zur Übung [12] unsere aktuellen Kursangebote

Kalligraphie Mi - geheim, verborgen   Kalligraphie zhong - sammeln, konzentrieren   Kalligraphie Xing, Balance, Gleichgewicht   Kalligraphie Shou - Pflegen, Schützen, Bewahren ...

Mi”        .       “ Zhong”        .       “Xing”        .       “Shou
Kalligraphien
Geheim . Sammlung . Gleichgewicht . Bewahren


.

Qigong, auch Chi-Kung, Dao-Yin oder Nei-Kung genannt.
Heilgymnastische Übungen aus dem alten China

Energiearbeit und Lebenspflege, Atemschule und Meditation

.

Kultivierungsübungen zur Pflege von Mitte, Gleichgewicht und Harmonie.
Wege der Entwicklung innerer Kraft.

-
Kursangebote im Tao-Chi -

unsere Seiten werden fortlaufend auf eine neuen Stand gebracht / aktualisiert

schau’n Sie gerne nochmal hier herein

unsere

-
monatsaktuellen Seiten -

werden zeitnah freigeschaltet

Kalligraphie xun - ein Zeichen für Zeit

Kalligraphie
xun
- ein Zeichen für Zeit -

.

hier zu
-
sight-seeing -
die Tao-Chi Webseitenübersicht


- Danke für Ihr Interesse -


*

Sie sehen Ulli bei einer unserer Kalender-Übungen.


  
Tao-Chi Webseiten:           
   *
Sight-Seeing                
     [die Übersicht]              

   Unsere Haupt-Seiten mit aus-
   gesuchtem Bild- und Textmaterial
   im Überblick:   

   *  
Kung-Fu                    
       > [
01] . [02] . [03] . [04]
       > [
05 (Tierstile im Kung-Fu)]
       >
Kung-Fu für Kids Text

       >
Hsing-I . [Xingyiquan] . [02]
         [
03] . [04] .[05] . [06
       >
unsere Texte        

   *  
Tai-Chi Ch’uan . [02]    
       >
Innere Kampfkunst        
       >
Tai-Chi Ch’uan Texte    
       >
Bilder aus 20 Jahren    
       >
Tai-Chi des Shaolin    
       >
Michuan Taijiquan      

     .
Pa-Kua Ch’ang . (Baguazhang)
         [
02] .  [03] . [04] . [05]
       >
unsere Texte . [02]   

   *  
Qigong                    
       >
Energiearbeit            
       >
Elementarübungen        
       >
für jeden Tag            
       >
das “Spiel der fünf Tiere”
       >
Tao-Chi-Kung für
        
Frühling . Sommer . Herbst .
         und
Winter . die Tabelle  

   *  
Ch’an / Zen                
        
das Sitzen üben
       >
unser Text
              
       >
Meditation und          
        
Schwertkampfkunst . [02
         [
03] . [04] . [05] . [06
       >
unsere Texte        

   *  
Tao, Meditation & Übung    
       >
die Texte                

   *
monatsaktuellen Seiten  

   * das Dojo                     
     .
der Ort der Wegübung      
     .
die Leute vom Tao-Chi      
     .
Photos aus dem Dojo        
      
   * Kurspläne des Unterrichtes:  
     .
Tao-Chi Mülheim            
     .
Tao-Chi Duisburg          

                 :
 


Kalligraphie “Kung”, die erfolgreiche Arbeit
 

Talisman der Jadefrau


das Chi am Meer
 

Zhang Zhuang Stehmeditations-Übungen aus dem Baguazhang


Zhang Zhuang
Stehmeditations-Übungen
aus dem Baguazhang
 

Su Gu Na Xin  das Alte abwerfen, das Neue aufnehmen Reinigungs-Atemübungen aus dem Daoistischen Qigong


Tu Gu Na Xin
“das Alte abwerfen, das Neue aufnehmen”
Reinigungs-Atemübungen aus dem Daoistischen Qigong
 

der Kranich aus dem Spiel der fünf Tiere des Qigong Yangsheng


der Kranich aus
dem Spiel der fünf Tiere
des Qigong Yangsheng
 

Shaolin Nei-Kung  der Wind bewegt die Lotusblätter,  innere Übungen der Shaolin-Schule


Shaolin Nei-Kung
“der Wind bewegt die Lotusblätter”,
innere Übungen der Shaolin-Schule
 


 
Tao-Chi Seminarplan           

  
   *
Tai-Chi Ch’uan              
     .
Wudang Michuan            
     .
Shaolin Tai-Chi Ch’uan    
     .
Pa-Kua [Baguazhang]        
     .
Taiji Tjie-Kong            
     .
Taiji Sen-Kong            
     .
Pa Gua Chan                
     .
Pushing Hands [tui shou]  

   *
Kung-Fu Termine              
     .
Partnerübung im Kung-Fu    
     .
Xingyiquan                
     .
Drachenstil                
     .
Tigerstil                  
     .
Schlangenstil              
     .
Kranichstil                
     .
Leopardenstil              
     . Gottesanbeterin           
     .
Prüfungstermine            

   *
Qi-Gong Termine              
     .
Zhang Zhuan                
     .
Wuxinxi [Wuxinggong]      
     .
Tao-Chi Kung              
     .
Taiji-Qigong              
     .
Pa-Tuan-Chin              
     .
Baum Qigong                
     .
Duft Qigong                
     .
I-Chi-Chi                  
     .
I Chin Ching              
     .
Tugu Naxin                

   *
Tao, Meditation & Übungen   
     .
Tao Workshop              
     .
Tao Vollmond              
     .
Reiki                      
     .
Edelsteine                
     .
Nei Kung                  

   *
Ch’an / Zen das Sitzen üben  
     .
Meditations-Seminare
     .
Neumond-Zen                
     .
Meditation und            
      
Schwertkampfkünste:       
         >
Samurai-Schwert          
         >
Wudang Xingjian          
         >
Stockformen              
         >
Speerformen              
         >
Säbel                    
     .
Kalligraphie              
     .
Hara, Übung der Mitte      

                 :

  
Tao-Chi Webseiten :           
   *
Sight-Seeing                
     [die Übersicht]              
 

Tao-Chi Kung  Atem- und Bewegungs-Übungen im Einklang mit den Jahreszeiten, nach den Methoden der Kalender-Schule [links] und der Fünf-Elemente-Schule [rechts]
Tao-Chi Kung  Atem- und Bewegungs-Übungen im Einklang mit den Jahreszeiten, nach den Methoden der Kalender-Schule [links] und der Fünf-Elemente-Schule [rechts]


Tao-Chi Kung
Atem- und Bewegungs-Übungen im Einklang mit den Jahreszeiten,
nach den Methoden der
Kalender-Schule [links] und der Fünf-Elemente-Schule [rechts]
 

Tao-Chi Kung  Atem- und Bewegungs-Übungen im Einklang mit den Jahreszeiten
Tao-Chi-Kung, Atemschule und Energiearbeit, Heilgymnastik und Meditation


Tao-Chi Kung
Atem- und Bewegungs-Übungen im Einklang mit den Jahreszeiten,
nach den Methoden des
Dao-Yin [links] und der Meditations-Schule [rechts]
 

Der Leopard springt auf den Baum - aus den Übungen des Inneren Elixiers  [Nei-Dan] der Wudang-Schule
Zehn Bambus-Stäbe Shaolin Chi-Kung, aus Da-Mo's Klassiker der Muskel- und Sehnentransformation, I-Chin-Ching


Der Leopard springt auf den Baum
aus den Übungen des “Inneren Elixiers”
[Nei-Dan] und “Wuxing Gong” der Wudang-Schule
 


“Die Zehn Bambusstäbe”
Shaolin Chi-Kung, aus Da-Mo’s
Klassiker der Muskel- und Sehnentransformation
 

Zhang Zhuang Stehmeditations-Übungen aus dem [Nei-Dan] der Wudang-Schule
Ba Duan Jin die 8 Brokateaus dem Shaolin Chi-Kung


Zhang Zhuang
Stehmeditations-Übungen
aus dem [Nei-Dan] der Wudang-Schule
 


Ba Duan Jin
die 8 Brokate
aus dem Shaolin Chi-Kung
 

der Leopard -  Wuxing-Shu, das Spiel der fünf Tiere im Shaolin


der Leopard
- “
Wuxing-Shu” [“Wu Xing Gong”] -
 das Spiel der fünf Tiere im Shaolin
 

Taiji Tjie Kung, Chikung-Übungen der Shaolin-Schule


Taiji Tjie Kong
ein Chikung Übungs-System
der Shaolin-Schule
 

Qigong, auch Daoyin genannt, Atemschule und Heilgymnastik, Energiearbeit und Meditation - Übungen zur Pflege der persönlichen Mitte  und Entwicklung innerer Kraft

 
Qigong
 
 
- auch Chi-Kung, Dao-Yin oder Nei-Kung genannt -
 
ist ein Sammelbegriff für Übungsmethoden zur Regeneration und Neubelebung
durch Atemschule, Bewegungs- und Meditationstechniken.
 
 Ihr Ursprungsort ist China, das Reich der Mitte. Dort werden sie geschätzt
als Kultivierungswege der Pflege von Gleichgewicht und Harmonie,
mit dem Ziel, Langlebigkeit zu erreichen [“Yangsheng”].
 
Qigong
 
Energiearbeit und Lebenspflege, Atemschule und Meditation
 Schulungswege zur Entwicklung innerer Kraft
 
die Übungsformen des Qigong in der Kurs- und Seminararbeit des Tao-Chi
 
[
01] . [02] . [03] . [04] . [05] . [06]. [07] . [08] . [09] . die Texte
 


Guten Abend, guten Tag ... vielleicht ja auch:
“guten Morgen”

Willkommen auf unserer Textseite zum “Qigong”
 

Tao-Chi-Kung .  Kultivierungs-Übungen aus dem Qigong.  Chinesische Atemschule und Heilgymnastik, Energiearbeit und Meditation Die 24 Kalender-Übungen der Meister vom Rad der Zeit


Die Bewegungen der Fünf Tiere “Wu Xing Shu

Long, der Drachen   Hu - der Tiger   Shé - die Schlange ...   Gui - die Schildkröte ...   Guan - der Kranich ...   Bao - der Leopard ...   Lang - die Gottesanbeterin ...

long         hu             “ shé”        “gui           guan       pao”          “ lang


Heike
Tao-Chi-Kung
Energiearbeit und Meditation
im Tao-Chi
 


Kalligraphie Lian - die Übung   Kalligraphie Tao - der Weg   Kalligraphie Chi [Qi] - die Energie   Kalligraphie Kung - die erfolgreiche Arbeit   Kalligraphie Jie - Disziplin

Lian”        .       Tao”        .         Chi”      .        Kung ”      .         “Jie