Klaus in der Übung -  Das Aufwirbeln des Wassers
Winterübungen des Qigong

.

.

.

.


Klaus zeigt
daoistische Energieübungen aus den
“ Qi-Gong-Archiven des Tao-Chi “,
die in unserem Dojo im Verlauf
eines Jahres-Zyklus gelehrt werden.

*
 
 


 
Tao-Chi Seminarplan           

  
   *
Tai-Chi Ch’uan               
     .
Wudang Michuan             
     .
Shaolin Tai-Chi Ch’uan     
     .
Pa-Kua [Baguazhang]        
     .
Taiji Tjie-Kong            
     .
Taiji Sen-Kong             
     .
Pa Gua Chan                
     .
Pushing Hands [tui shou]   

   *
Kung-Fu Termine              
     .
Partnerübung im Kung-Fu    
     .
Xingyiquan                 
     .
Drachenstil                
     .
Tigerstil                  
     .
Schlangenstil               
     .
Kranichstil                
     .
Leopardenstil              
     . Gottesanbeterin            
     .
Prüfungstermine            

   *
Qi-Gong Termine              
     .
Zhang Zhuan                
     .
Wuxinxi [Wuxinggong]      
     .
Tao-Chi Kung              
     .
Taiji-Qigong              
     .
Pa-Tuan-Chin              
     .
Baum Qigong                
     .
Duft Qigong                
     .
I-Chi-Chi                  
     .
I Chin Ching              
     .
Tugu Naxin                

   *
Tao, Meditation & Übungen   
     .
Tao Workshop              
     .
Tao Vollmond              
     .
Reiki                      
     .
Edelsteine                
     .
Nei Kung                  

   *
Ch’an / Zen das Sitzen üben  
     .
Meditations-Seminare
     .
Neumond-Zen                
     .
Meditation und             
      
Schwertkampfkünste:       
         >
Samurai-Schwert          
         >
Wudang Xingjian         
         >
Stockformen              
         >
Speerformen              
         >
Säbel                    
     .
Kalligraphie              
     .
Hara, Übung der Mitte      

                 :

  
Tao-Chi Webseiten :           
   *
Sight-Seeing                
     [die Übersicht]              
 


:

Yangsheng”, die Kunst, die “Lebenskraft zu nähren”

Huangdi Neijing - unsere Literaturempfehlungen - direkt von hier   -

Die Organe, die zur Winterzeit nach daoistischer Lehrmeinung besonders gepflegt werden
sind die Nieren [“Yin des Wasser-Elementes”] und die Blase [“Yang des Wasser-Elementes”]

"Die Niere ist verantwortlich für die Bereitstellung von Kraft.
Erst dann können sich Talente und Geschicklichkeit verwirklichen."
heißt es in Kapitel 8 des
Huang-Di Neijing

-
der Klassiker -

:

Auf dieser Seite:
Aufnahmen zu den Tao-Chi-Kung Übungen der Wintermonate mit Klaus
aus dem Jahr 1988

Klaus zeigt auch ergänzende Übungen,
die wir
nicht nur zur Winterzeit im Dojo pflegen.


*

Die Entspannung der Himmlichen Säule

.


:

Klaus zeigt ergänzende Übungen,
die wir
nicht nur zur Winterzeit im Dojo pflegen.


Yangsheng”, die Kunst, die “Lebenskraft zu nähren”
durch Übungen auf  der Grundlage der Traditionellen Chinesischen Weisheitslehren

Huangdi Neijing - unsere Literaturempfehlungen - direkt von hier   -

Huang-Di Neijing

-
der Klassiker -

*



Darstellung der Winter-Übung
aus einem Klassischen Chinesischen Übungshandbuch




Qigong, Dao-Yin” - Übungen zur Stärkung der Mitte,
des Inneres Gleichgewichts und der Harmonie

*


Zurück zu den
Texten
und
aktuellen Aufnahmen
unserer Übungen aus dem Jahr 2010

Übungen zur Harmonisierung und Stärkung des Wasser-Elementes

- Danke für Ihr Interesse -

*


Ch’ang Ch’uan
Übung zur Stärkung des Wasser-Elementes in
der Inneren Kampfkunst
Xingyiquan” [“ Hsing-I”]

:
 


seit 1988
die Schule für
 
Kung-Fu und Tai-Chi, Qi-Gong und  Meditation
in Duisburg-Neudorf
Kurse . Seminare . Workshops
 
Willkommen auf unserer Internetpräsenz
 
( Browser Schrifteinstellung Courier New -1  [ Strg +/- ] )
 
Bilder und Texte zum
 
“Tao-Chi Kung”
 der Atem-Schule und Energie-Arbeit
 
Die Wertvollsten Übungen aus den Archiven der
Meister der 5-Elemente-Schule.
Gleichgewicht und Harmonie, im Einklang mit der Natur

:
 
“ Aus dem Daoismus stammen einige der ältesten Traditionen der Menschheit,
die sich mit der Vervollkommnung und Erneuerung von Körper, Geist und Seele beschäftigen.
Die Anhänger des Daoismus nennen Ihre Disziplin oft die "Wissenschaft der Essenz des Lebens".
Die „Wissenschaft von der Essenz“ befasst sich mit dem Geist,
die „Wissenschaft vom Leben“ widmet sich dem Körper.
Ihr Ziel ist es, das zu pflegen und zu fördern,
was sie „die Drei Schätze des Menschlichen Lebens“ nennen:

Vitalität [„Ching“]
Energie [„Chi“] und
den belebenden Geist [„Shen“]“

Thomas Cleary in seinem Vorwort zu

Thomas Cleary, die Drei Schätze des Dao - Basistexte der inneren Alchemie

Die Drei Schätze des Dao
Basistexte der inneren Alchemie

     

.
Kalligraphien der drei Schätze .

:

Qi-Gong auch Chi-Kung genannt ist eine alte Chinesische Kultivierungsmethode zur
Harmonisierung von Körper, Geist und Innerer Kraft und beinhaltet Bewegungs- und Meditationsübungen,
Methoden der Atem-Schule und der Energie-Arbeit
(„Kung“ [„Gong“] = Arbeit, erfolgreiches Üben, „Chi“ [„Qi“] = Energie).

Das Tao-Chi-Kung basiert auf 5 Übungs-Säulen welche jeweils einen Äußeren Aspekt [„Wei Dan“]
und Innere Aspekte [„Nei-Dan“] beinhalten.

....

02. Mit den „Übungen für jede Jahrszeit“ bewegen wir uns entlang des sogenannten aufbauen
 oder nährenden Zyklus nach der Lehre der Fünf Wandlungsphasen [Fünf Elemente] durch das Jahr,
 den Frühling, den Sommer, den Herbst und den Winter. Jede Jahreszeit hat ihre eigene Qualität,
 Atmosphäre und Energie. Die Meister der Elementarschule wussten um die Stärken und Schwächen
 der jeweiligen Zeiten. So werden z.B. im Winter spezielle Übungen bevorzugt,
die die Funktionskreise des Wasser-Elementes [chinesisch „Shui“] reinigen und kräftigen;
etwa Übungen für Nieren und Blase, für die Knochen, die Ohren etc.,
die eben dem Element Wasser unterstehen.

....

04. „Das Rad der Zeit“.
Diese Serie von 24 Übungen orientiert sich an den 24 Zeit-Abschnitten des chinesischen Bauernkalenders,
Chih“-Perioden genannt.
Jede einzelne Übung ist abgestimmt auf die sich verändernde Energiequalität in der Erd-Atmosphäre.
Bedingt durch die sich im Laufe des Jahres wandelnden, zu- und abnehmenden Kraftausstrahlungen der Sonne,
ändert sich “das Mischungsverhältnis” der sechs bioklimatischen Energien [“Liu Chi”]
(Wind, Sommerhitze, Hitze, Feuchtigkeit, Trockenheit und Kälte).
 Das Qigong der Meister vom Rad der Zeit arbeitet also auf der Grundlage des Solaren, oder Sonnenrhythmus
Die „24 Chih-Abschnitte“ korrespondieren u.a. mit den 24 Wirbel unserer Wirbelsäule.
Die Wirbelsäule wird als „die Himmlische Säule“ bezeichnet, und auf ihr verläuft der „Du Mai“,
das Gouverneursgefäß, welcher den Energiefluß der 6 Yang-Organe reguliert
und der auch Einfluß auf die psychischen Funktionen nimmt.
Zu den „24 Übungen der Meister vom Rad der Zeit“
lesen Sie hier.

....

Alle Übungen des „Tao-Chi-Kung-Übungs-Systeme“ unterstützen, korrekt ausgeführt,
innere Reinigungsprozesse, den Aufbau von Kraft und Energie.
Sie sind vorzüglich als Vorbereitung für die Meditation geeignet,
um uns den Weg in die Stille zu ebnen, und sie sind von hohem gesundheitlichem Wert [“Yangsheng”].

:

Tao-Chi-Kung“ im Unterricht des Tao-Chi:

Tao-Chi-Kung“ ist Bestandteil unserer täglichen Kursarbeit.
Wir bieten auch spezielle Seminare im Laufe unseres Kursjahres an.

:

Unsere Seiten mit den Informationen und Bildern zu den Übungen sind als Erinnerungshilfe
für unsere Mitglieder konzipiert,
um das tägliche morgendliche Üben zu Hause zu unterstützen;
sie werden zu Dokumentationszwecken “bei-Zeiten” freigeschaltet

.

- Bitte beachten Sie unsere diesbezüglichen Hinweise -

-
Danke für Ihr Interesse -


Sie sehen auf dieser und der untergleiderten Seite Aufnahmen zu unseren “Winter-Übungen
zur Stärkung des Wasser-Elementes und der Essenz [“jing/ching”].

[
01] . [02]

Aufnahmen aus dem Jahr 2010

   Qigong - Übungen zum Wasser-Element - zu den Aufnahmen aus dem Jahr 1988 - 

mit Angelika finden Sie
:
hier :

:

Texte auf diesen Seiten:

Shui, das Wasser und das Tao der Zeit
der Winter, Huang-Di, Lü-Bu Wei und andere

. [
01] . [02] . [03] . [04] . [05] . [06] .
-
über die Organe des Wasser-Elementes -
. [
02] .

die Himmelsstämme des Wassers
Jen” . “Kouei

:

Lao-tze, und das Wissen des Meisters
. [
10] .
:
Meister Chang Po Tuan
. [
00] . [01] . [02] . [03] . [04] . [05] . [06 ] . [ 07] .
:
.
Nei-Ye Kapitel 08 .
:
Die 18 Wissenschaften der Tao-Meister vom Hua-Hu
:
Huang-Di Neijing
.
die Wahren Aufzeichnungen aus der Goldenen Kammer .
.
die Aufzeichnungen über das Wirken von Yang und Yin .
:
Kalligraphie:
Yuan” - der Brunnen

:

diese Seite wurde eingerichtet / komplett neu überarbeitet / zuletzt aktualisiert:
[2010] / [12.01. 2011] / [03.01. 2013]

zu unserem Kursangebot

-
Danke für Ihr Interesse -

.

Tao-Chi Kreis, entworfen von Klaus D. Schiemann - Sightseeing, die Webseitenübersicht des Tao-Chi ..
das Tao-Chi-Logo, entworfen von Klaus D. Schiemann - Sightseeing, die Webseitenübersicht des Tao-Chi ..
Kalligraphie Chi [Qi] - das Zeichen für das Symbol der Energie .


Kalligraphie chi
- die Energie -
 

Tao - der Weg


Kalligraphie tao
- der Weg -
 


Kalligraphie Lian - die Übung   Kalligraphie Tao - der Weg    Kalligraphie Chi [Qi] - die Energie    Kalligraphie Kung - die erfolgreiche Arbeit    Kalligraphie Jie - Disziplin

Lian ”        .        Tao”        .         Chi”       .         Kung”       .         “Jie

Tao-Chi Kung  - die Atemschule
Tao-Chi Kung  Atem- und Bewegungs-Übungen im Einklang mit den Jahreszeiten, nach den Methoden der Kalender-Schule [links] und der Fünf-Elemente-Schule [rechts]


Tao-Chi Kung
Atem- und Bewegungs-Übungen im Einklang mit den Jahreszeiten,
die
Atemschulung [links] und Übungen für jeden Tag [rechts]
 

Tao-Chi Kung  Atem- und Bewegungs-Übungen im Einklang mit den Jahreszeiten, nach den Methoden der Kalender-Schule [links] und der Fünf-Elemente-Schule [rechts]
Tao-Chi Kung  Atem- und Bewegungs-Übungen im Einklang mit den Jahreszeiten, nach den Methoden der Kalender-Schule [links] und der Fünf-Elemente-Schule [rechts]


Tao-Chi Kung
Atem- und Bewegungs-Übungen im Einklang mit den Jahreszeiten,
nach den Methoden der
Kalender-Schule [links] und der Fünf-Elemente-Schule [rechts]
 


:

Die Wasser-zeit [04]

Das Element Wasser steht mit der Zeit des Winters in Beziehung.

Schwarz und Silbergrau ist die Farbe der Menschen, die unter dem Zeichen des Wassers geboren sind.
 Da die Dunkelheit und Unendlichkeit des Weltraums ebenfalls mit dem Element Wasser in Beziehung steht,
 ist ein tiefes Ultramarinblau ebenfalls eine passende Farbe für den Wassermenschen.

In Zeiten der Bedrückung, wenn sie erschöpft, deprimiert oder in psychischen Nöten sind,
 gewinnen sie aus ihr neue Kraft.

Das Wasser steht in den chinesischen Lehren über die fünf Wandlungsphasen
 und der chinesischen Geomantie [Feng Shui] im Norden.

Dem Wassermenschen wird empfohlen, sein Haus in Richtung Nord zu bauen, bzw. Wohnungen zu beziehen,
 deren Eingänge nach Norden ausgerichtet sind.
Sie sollten mit dem Kopf nach Norden und in der Stille der Mitternacht die verborgene Sonne ehren.

Der salzige Geschmack und die fauligen Gerüche werden dem Wasser zugeordnet.

 Mit dem Wasser ist auch der Regen verbunden, heilende Regengüsse werden vom Wassermenschen
 als geistig erfrischend empfunden;
 Regen symbolisiert auch Fruchtbarkeit für die menschliche Seele;
Regenwasser zu trinken oder darin zu baden kann jedoch nur in natürlichen Umgebungen empfohlen werden.

Unter den 28 Mondhäusern sind es die 7 Paläste des "Dunklen Kriegers" [das Sternbild des Orion],

die dem Wasser unterstehen, der Mond, der Merkur
und der Herrscher Chin Shih Huang Ti [der Gründer der "Qin-Dynastie"].

Wasser ist das Starke Yin, es wird Furcht und mit den Nieren,
 mit dem Mark und den Knochen, der Harnblase und den Ohren in Verbindung gebracht.

 Die Opfergaben werden auf einen Brunnenrand gelegt;
Schweine und Schalentiere, alle im Wasser lebende Tiere gehören zum Wasser,
die Kastanien sind seine Früchte und die Bohnen gelten als sein Getreide,
 Schweine sind seine Haustiere.

Die Zahlen des Wassers sind 1 [Yang] und 6 [Yin]
seine Werkzeuge sind Waagen und Messinstrumente.

Die Arbeit mit ihren Bemühungen untersteht dem Wasserelement;
wenn das Wasser regiert, so wird gesagt, ist eine Zeit des ruhigen Regierens.

die 7 Paläste von Schlange und Schildkröte

die sieben Mondhäuser des Südens

aus einem Chinesischen Almanach

         

*
 

Alchemie



Tao-Chi-Kung

Daoistische Energiearbeit,
Atem- und Bewegungsschule, Meditation

Die Übungen der Elementarschule

 zum

Frühjahr [Element Holz]

Sommer [Element Feuer]

das Element Erde
[die “
Zeiten des Dojo”]

Herbst [Element Metall]

Winter [Element Wasser]

die Übung zum Mondwechsel
[Schwert-Meditation]

:

Shaolin Chi-Kung”,
Energiearbeit der Buddhistischen Schule

Yi Jin Jing
aus dem Klassiker zur Erneuerung
der Muskel- und Sehnen

Xi Sui Jing
aus dem Klassiker der Regeneration
des Knochenmarks

:
   
-
Qi-Gong-Seminarangebote -

 


xing” - Natürlichkeit ist der Weg
 

xing - Natur


Energie-Stern der 5 Wandlungs-Phasen auch
die Fünf Elemente

Tugu Naxin
die Sechs Heilenden Laute:
Shui-Ton
Organ: Niere
Jahreszeit: Winter
Element: Wasser
die Öffnung zur Außenwelt: Ohren

 


:

Texte zu den Elementen (Wandlungs-Phasen), das Wasser [01]

Das Wasser-Element wird dargestellt durch Wellen und dem Urin der Kosmischen Schildkröte;




“die Kosmische Schildkröte”

seine Richtung ist der Norden, seine Zeit die Mitternacht und im Jahreszyklus der Winter, die Zeit der Kälte.
Die zweidimensionale geometrische Form des Elementes Wassers ist der Kreis,
sein geometrischer Körper ist eine Kugel.
Zu seinen Ausdrucksformen zählen die Fruchtbarkeit, durchdringende Nässe und die Kälte,
und damit auch der vollkommene Stillstand aller Aktivitäten.
Die Verringerung der Leidenschaften und die Passivität fördern konsequenterweise Ruhe und Aufmerksamkeit.
So steht das Element denn auch als ein Symbol für das Verborgene und Ruhende,
welches aber potentiell reich an Inhalten ist, für eine Zeit der Erholung,
welche vor der Wiederaufnahme der Aktivitäten notwendig ist.

Die Körperorgane des Wasser-Elementes sind die Nieren [Yin] und die Harnblase [Yang].
Sein Geschmack ist das Bittere, seine Farbe ist Rot.

Der Mond wird dem Wasser zugeordnet mit seinen Qualitäten von Sanftheit, Gefühl,
Aufnahme- und Wandlungsfähigkeit;
 ebenso Merkur, der Planet, der den Wissenschaft, Studien und Beziehungen förderlich ist.
Von den 8 Trigrammen gehört Kan, das Abgründige, Geheimnisvolle zum Element Wasser.

.

Der “Wasser-Mensch”
Dem Wasser-Menschen ist aufgrund seines ruhigen, geduldigen und sanftmütigen Naturells
ein gewisser Hang zum phlegmatischem Temperament eigen.

Er ist leutselig und flexibel, was seiner Kommunikationsfähigkeit förderlich ist.
Als guter Zuhörer gewinnt er schnell vertrauen; seine Ratschläge sind von Vernunft
und solider Intuition bestimmt. Mit Geduld vermag er Widerstände und Hindernisse
aus dem Weg zu räumen und zu überwinden.
Wenn das Wasser im Gesamtzu ausgeprägt ist, kann es in Faulheit und Trägheit ausarten.

Der Energiefluß im Beziehungsgeflecht zwischen den Fünf Elementen funktioniert nach den natürlichen Gesetzen,
 der Kreisläufe von Transformation und der Vereinbarkeit untereinander;
die einzelnen Verbindungen werden als harmonisch, neutral oder als disharmonisch bewertet.

Den günstigsten Einfluß auf den Wasser-Typus besitzt das Metall, welches nach dem
„Erzeugungszyklus der Elemente“ das Mutter-Element des Wassers ist
[das Metall ist Nährstoff für das Feuer].
Die Mutter-Elemente bringen gemäß der Regeln der Lehre jeweils das Sohn-Element hervor,
schützen und nähren, bewahren es.
[im Erzeugungszyklus wird diese Beziehung daher auch Mutter-Sohn-Regel oder Gesetzmäßigkeit genannt].

Spaziergänge und Atemgymnastik in frischer Luft, eine Umgebung reich an Metall-Energie,
Menschen des Metall-Typus etc. haben einen stärkenden,
 unterstützenden Einfluß auf den Wasser-Menschen.

Das Element Holz ist das Sohn-Element des Wassers;
zu diesem besteht seitens des Wassers eine wechselseitige Beziehung,
die für das Wasser-Element als neutral beurteilt wird.

Im „Kreislauf der Überwindung“ dominiert ein Element über das andere oder kontrolliert es;
 d.h., das dominante Element benutzt ein unterlegenes oder droht das schwächere zu zerstören.
[man spricht hier auch vom “Kontroll-Zyklus”]
 Im Falle des Wasser-Elementes zerstört oder kontrolliert dieses das Feuer-Element,
weshalb das Feuer-Element als Diener des Wassers anzusehen ist; seitens des Wassers ist die Beziehung
 eine freundschaftliche und wird für das Wasser als sehr gut beurteilt.

Da das Element Erde das Wasser bezwingt, gilt dieses Element als Feind des Wassers,
 und daher wird diese Beziehung für das Wasser als sehr negativ gewertet.
Für diese Verbindung wäre zur Schadensbegrenzung die Zugabe von viel Metall  nötig,
welche die Kraft des Erd-Elementes kompensieren kann; das bedeutet, daß die Energie der Erde,
das Metall wachsen läßt, also die Mutter des Wassers nährt, wodurch das Wasser indirekt profitiert.
 Zur Schadensbegrenzung - wie bereits angemerkt - geeignet, wird diese Konstellation langfristig jedoch
als ungünstig bewertet, da dies für alle Beteiligten zu Stagnation führt.

Die Beziehung zwischen gleichen Elementen wird nach der Natur der aufeinandertreffenden Elementen
unterschiedlich beurteilt; die Paarung von Wasser mit Wasser wird als günstig bewertet.


Tibetan Astrology - Philippe Cornu

Tibetan Astrology

[weitere Texte in Vorbereitung]

- Danke für das Interesse -

*
 


Wuxinggong” [“Wu Xing Shu”] - Die Kunst oder das Spiel der Fünf Tiere im Chi-Kung [Qigong] der Shaolin-Schule
der Schlangenstil                     .                      die Schildkrötenform
 

Tao-Chi-Kung_Energiearbeit-und-Lebenspflege-Atemschule-und-Meditation-06-Classics-Klaus-Shui-03-Winter-Uebungen-00-450
Tao-Chi-Kung_Energiearbeit-und-Lebenspflege-Atemschule-und-Meditation-06-Klaus-Shui-Winteruebung-Energiebahnen-02-450
Tao-Chi-Kung_Energiearbeit-und-Lebenspflege-Atemschule-und-Meditation-24-Heike-22-Wintersonnwende-B-424-GS-960

 
:

Aus der Großen Abhandlung über die Herstellung der Harmonie
des menschlichen Geistes in den Vier Jahreszeiten
(“Su Wen”, die einfachen Fragen über die Methoden der Bewahrung der Essenz und der Pflege des Geistes)

Kapitel 02

Huang Di Nei Jing [des Gelben Kaisers Klassiker der Inneren Medizin]

Huang Di Nei Jing
[des Gelben Kaisers Klassiker der Inneren Medizin]
(Zhou-Dynastie 11.-7. Jh. V. Chr.)

Die drei Wintermonate werden “die Zeit des Bewahrens der Vitalität [Ching]” genannt.

In dieser Zeit darf man das Yang-Chi nicht stören;
man soll früh ins Bett gehen und später aufstehen.
Die Länge der Nachtruhe orientiert sich am Auf- und Untergang der Sonne,

Bewahre eine angenehme Stimmung, so als erfreust Du Dich einer unsagbar schönen
Liebschaft; solcherweise beruhigt sich Dein Wille.

Man hüte sich vor vor der strengen Kälte und ziehe sich warm an.
Dabei verhindere man, daß der Schweiß aus den Poren austritt, weil ansonsten
das Yang-Chi eine Beeinträchtigung erleidet.

Auf diese Weise entspricht man den Lehren über die Regeneration im Winter und
der Weisheit des “Zhang-Chi” [der Erhaltung und Bewahrung der Energie].
Diejenigen, welche dieser Lehre zuwiderhandeln, schaden ihrem “Shen-Chi”;
im Frühjahr mögen sie dadurch unter allgemeinem Kräfteverfall und Muskelschwund leiden,
was die Anpassungsfähigkeit zur Aufnahme der Vitalität im kommenden Frühjahr vermindert.

Das “Shen-Chi”, die Energie der Nieren ist ein Begriff aus der
Traditionellen Chinesischen Medizin [TCM].
Die Niere ist eines der Fünf Yin-Organe, deren Aufgabe darin besteht:
a) das Ching [Jing, die Essenz], die für das Wachstum, die Entwicklung und Fortpflanzung
bedeutsam sind, zu bilden;
b) die Wasser-Elemente im Körper zu steuern, d.h. Wasser und Flüßigkeiten
im Körper zu regulieren und Abwässer auszuleiten.

“Yangsheng” - das Leben Nähren

die-Blase_pang-guang-222    die-Niere_shen-222

“Pang Guang” und “Shen”
Blase (Yang) und Niere (Yin)
sind die Organe des Wasser-Elementes

*
 

Das Tor zur Übung [01] unsere Kursangebote


  
Tao-Chi Webseiten:           
   * 
Sight-Seeing                
      [die Übersicht]              

   Unsere Haupt-Seiten mit aus-
   gesuchtem Bild- und Textmaterial
   im Überblick:   


   *  
Kung-Fu                    
       > [
01 ] . [02] . [03] . [04 ]
       > [
05 (Tierstile im Kung-Fu)]
       >
Kung-Fu für Kids   . Text

       >
Hsing-I . [Xingyiquan] . [04]
        [
05] . [06] . [07]
       >
unsere Texte

   *  
Tai-Chi Ch’uan            
       >
Innere Kampfkunst        
       >
Tai-Chi Ch’uan Texte    
       >
Bilder aus 20 Jahren    
       >
Tai-Chi des Shaolin     
       >
Michuan Taijiquan       

     .
Pa-Kua Ch’ang (Baguazhang)
         [
02] .  [03] . [04] . [07]
       >
unsere Texte .       

   *  
Qigong                     
       >
Energiearbeit             
       >
Elementarübungen         
       >
für jeden Tag            
       >
das “Spiel der fünf Tiere”
       >
Tao-Chi-Kung für
        
Frühling . Sommer . Herbst .
         und
Winter . die Tabelle  

   *  
Ch’an / Zen                
        
das Sitzen üben
       >
unser Text
               
       >
Meditation und            
        
Schwertkampfkunst  . [02
         [
03] . [04] . [05] . [06
       >
unsere Texte         

   *  
Tao, Meditation & Übung    
       >
die Texte                 

   * 
monatsaktuellen Seiten  

   *  das Dojo                     
      .
der Ort der Wegübung      
      .
die Leute vom Tao-Chi      
      .
Photos aus dem Dojo       
      
   *  Kurspläne des Unterrichtes:  
      .
Tao-Chi Mülheim            
      .
Tao-Chi Duisburg          

                 :

 


.

Qigong, auch Chi-Kung, Dao-Yin oder Nei-Kung genannt.
Heilgymnastische Übungen aus dem alten China

Energiearbeit und Lebenspflege, Atemschule und Meditation

.

Kultivierungsübungen zur Pflege von Mitte, Gleichgewicht und Harmonie.
Wege der Entwicklung innerer Kraft.

-
Kursangebote im Tao-Chi -

unsere Seiten werden fortlaufend auf eine neuen Stand gebracht / aktualisiert

schau’n Sie gerne nochmal hier herein

unsere

-
monatsaktuellen Seiten -

werden zeitnah freigeschaltet

Kalligraphie xun - ein Zeichen für Zeit

Kalligraphie
xun
- ein Zeichen für Zeit -

.

hier zu
-
sight-seeing -
die Tao-Chi Webseitenübersicht


*
Danke für Ihr Interesse *


*



Kalligraphie Mi - geheim, verborgen    Kalligraphie zhong - sammeln, konzentrieren    Kalligraphie Xing, Balance, Gleichgewicht    Kalligraphie Shou - Pflegen, Schützen, Bewahren ...

Mi”        .        “ Zhong”        .        “Xing”        .        “Shou
Kalligraphien
Geheim . Sammlung . Gleichgewicht . Bewahren

Das Tor zur Übung [01] unsere aktuellen Kursangebote


Das Tor zur Übung [01] unsere aktuellen Kursangebote
 


Tao-Chi, seit 1988 die Schule für
 .
Kung-Fu . Tai-Chi . Qigong . Meditation . Schwertkampfkunst . Tao . Kurse . Seminare . Workshops .
in Duisburg Neudorf
-
Genießen Sie professionellen Unterricht in unserem Traditionell eingerichteten Übungsraum -
 

Tao-Chi-Kung - Wege zu Gleichgewicht und Harmonie, innere Kraft aufbauen - Chinesische Atemschule und Heilgymnastik, Energiearbeit und Meditation im Tao-Chi



die Übungen zu den 5 Elementen im Tao-Chi-Kung - Wege zu Gleichgewicht und Harmonie, innere Kraft aufbauen - Chinesische Atemschule und Heilgymnastik, Energiearbeit und Meditation im Tao-Chi

die 5 Elemente

Kalligraphie Chi - die Energie

Chi” - die Energie

Kalligraphie Kung - erfolgreiche Arbeit

Kung” - erfolgreiche Arbeit

Kalligraphie Lian - Üben

Lian” - Üben


Tao-Chi Kung
 
die Kultivierungs-Übungen aus dem
“Qigong”
 
der Meister der Elementarschule
 
Heilgymnastik und Atemschule, Energiearbeit und Meditation
für die Winterzeit
- Die Übungen des Wasser-Elementes -
 
Frühjahr . Sommer . Herbst . Winter . Dojo-Zeit
 
auf dem Photo:
Klaus zeigt unsere Haupt-Übung, “die
Pflege des Ching zur Winterzeit
 
Tao-Chi-Kung” im Tao-Chi
 
wirkungsvolles “Qigong” - richtig üben zur “Rechten Zeit”
 

Tao-Chi-Kung .  Kultivierungs-Übungen aus dem Qigong.  Chinesische Atemschule und Heilgymnastik, Energiearbeit und Meditation Die 24 Kalender-Übungen der Meister vom Rad der Zeit


Die Bewegungen der Fünf Tiere “Wu Xing Shu

Long, der Drachen   Hu - der Tiger   Shé - die Schlange ...   Gui - die Schildkröte ...   Guan - der Kranich ...   Bao - der Leopard ...   Lang - die Gottesanbeterin ...

long           hu             “shé”          “gui           guan         pao”          “lang


Ulli [Archiv-Photo von 1988]
Tao-Chi-Kung
die Übung “Chih-24” - zur Zeit der Großen Kälte
Energiearbeit und Meditation
 


Tao-Chi, seit 1988 die Schule für
 .
Kung-Fu . Tai-Chi . Qigong . Meditation . Schwertkampfkunst . Tao . Kurse .
 
Seminare . Workshops .
in Duisburg Neudorf