Kalligraphie Tao,  der Weg -


Kalligraphie des
Zeichen “tao
 

Tao-Chi Kreis und Logo von Klaus D. Schiemann, Künstler in Mülheim entworfen 1988
Tao-Chi, seit 1988 - die Schule für Kung-Fu und Tai-Chi , Qi-Gong und Meditation in Duisburg-Neudorf . Kurse . Seminare . Workshops


Kalligraphie des
Zeichen “chi
 

Kalligraphie Chi - die Energie

 
:
Das Element der Winterzeit ist das
Wasser
Die Energien ziehen sich allmählich vom Außen zurück ins Innere.
Und die Kälte breitet sich aus in der Natur.
Ruhe und Zurückhaltung ist nun die angemessene Übungsform und der Weg,
auf dem wir die Essenz [“Ching”]  pflegen und bewahren.
Ein Blick auf die Natur zeigt auch, wie wirkt jetzt im Verborgenen.
Außen ist geringes Licht, im Winterschlaf stärken sich alle
Lebensformen für das Erwachen im Frühjahr.
Auch in der menschlichen Welt kann nun das Bewußtsein,
so wir dies zulassen, auf die Innere Welt gelenkt werden.
Durch Besinnlichkeit, Meditation und Ruhe finden wir zu uns selbst,
zur Mitte und entdecken unsere Inneren Kräfte.
 Folgen wir diesem natürlichen Rhythmus, so werden wir auch im
Frühjahr neu gestärkt und mit frischem Elan ins Leben treten.

*


:

X – Die Aufzeichnungen über den ersten Wintermonat / Mong Dung

Im ersten Wintermonat steht die Sonne im Zeichen We (der Schweif).
 Zur Zeit der Abenddämmerung kulminiert das Sternbild We (Abgrund).
Zur Zeit der Morgendämmerung kulminieren die sieben Sterne.
Seine Tage sind Jen und Gui.


    

die Himmelsstämme [Tage]
Jen” und “Gui

Sein göttlicher Herrscher ist Dschuan Hü.
Sein Schutzgeist ist Hüan Ming (der dunkle Nächtige).
Seine Tiere sind die Schaltiere.
Seine Note ist Yü. Seine Tonart ist Ying Dschung.
Seine Zahl ist sechs.
Sein Geschmack ist salzig. Sein Geruch ist faulig.
Man opfert dem Weggeist.
Unter den Opfergaben stehen die Nieren obenan.


Das Wasser beginnt sich mit Eis zu bedecken und die Erde zu gefrieren.
 Die Fasanen gehen ins große Wasser und verwandeln sich in Austern.
Der Regenbogen verbirgt sich und ist nicht mehr sichtbar.

...

In diesem Monat beginnt der Himmelssohn sich in Pelz zu kleiden.

Die Beamten erhalten folgenden Befehl:
die Kraft des Himmels steigt nach oben; die Kraft der Erde sinkt nach unten.
 Himmel und Erde sind nicht in Verbindung, sie sind verschlossen und bilden den Winter.

...

Alle Beamten erhalten den Befehl, sorgfältig die Vorratskeller zu bedecken.
Der Unterrichtsminister erhält den Befehl, umherzureisen und dafür zu sorgen,
daß in den Sammelstellen und Vorratskammern nichts unaufgehoben bleibt.

...

Lü Bu We - die Frühlings- und Herbst-Analen

Lü Bu We
Buch 10 Kapitel 1. Die Aufzeichnungen über den ersten Wintermonat


:


In diesem Monat erhält der Aufseher der öffentlichen Arbeiten den Befehl,
die Liste der ausgeführten Arbeiten einzureichen und die Opfergefäße aufzustellen
nach ihrer Größe und ihrem Inhalt.
Es ist dafür zu sorgen, daß niemand zu üppige oder zu übertriebene Geräte herstellt,
die den Sinn der Oberen verwirren könnten.
 Alle Arbeiten müssen von bester Qualität sein.
Auf die Geräte ist der Name des Verfertigers einzugraben, um seine Ehrlichkeit zu prüfen.
Wenn ein Handwerker etwas nicht zweckentsprechend macht,
so soll er unter allen Umständen bestraft werden, um seinem Betrug ein Ende zu machen.

In diesem Monat ist ein großes Trinkgelage mit dargebrachten Fleischspenden.
Der Himmelssohn bittet die himmlischen Ahnen um Gedeihen für das nächste Jahr.

...

Es werden viele Opfertiere geschlachtet und dargebracht an die Götter des kaiserlichen Landesaltars
 und an die Schutzgeister der Stadt- und Dorftore.
 Es wird auch den verstorbenen Ahnen geopfert und den fünf Hausgöttern.
 Die Bauern erhalten ein Anerkennungsfest zubereitet, das ihnen Ruhe und Erholung bringt.

Der Himmelssohn befiehlt den Befehlshabern, Unterricht zu erteilen in den Künsten des Krieges,
 Übungen zu veranstalten in Bogenschießen und Wagenfahren und Ringkämpfe abzuhalten.


...

In diesem Monat erhalten die Wasserbeamten und die Fischmeister den Befehl, die Abgaben auf Gewässer,
Quellen, Teiche und Seen zu erheben.
Dabei aber dürfen sie sich keinerlei Übergriffe den Volksmassen gegenüber erlauben,
durch die der Himmelssohn bei seinen Untertanen verhaßt werden könnte.
 Wer sich etwa derartiges zuschulden kommen läßt, wird unnachsichtlich bestraft.

...


Wenn im ersten Wintermonat die für den Frühling gültigen Ordnungen befolgt würden,
so würde das Eis nicht dicht schließen, die Kraft der Erde würde sich zerstreuen
 und von dem Volk würden viele heimatlos werden.
Wenn die für den Sommer gültigen Ordnungen befolgt würden,
so würden sich im Reiche häufig heftige Winde erheben.
Während des Winters würde es nicht kalt werden und die Winterschläfer würden wieder hervorkommen.
 Wenn die für den Herbst gültigen Ordnungen befolgt würden,
so würden Schnee und Reif nicht zur Zeit fallen,
 kleine kriegerische Angriffe würden dauernd vorkommen
 und das Land würde durch die Nachbarstaaten beraubt und verringert werden.
...


Lü Bu We - die Frühlings- und Herbst-Analen

Lü Bu We
Buch 10 Kapitel 1. Die Aufzeichnungen über den ersten Wintermonat

*

Im Kung-Fu unserer Kampfkunst des Ch’an Shaolim-Si Tao trainieren wir mit Methoden,
die die Energien und Kräfte unseres Inneren Erd-Elementes stabilisieren und stärken.

Dazu gehören die Schlangen-Formen des “Wuxinggong”, des Spiel der 5 Tiere genannt;
diese unterstützen das energetische Zusammenspiel der Organe des Wasser-Elementes
verbessern unser Körperbewußtsein,
reinigen die Nieren und Blase und stärken die Knochen.

Übung aus dem Wuxingshu der Shaolin-Schule

Schlangen-Übung aus dem Wuxing-Shu der Shaolin-Schule

:

 Mit ausgesuchten Formeln aus der Inneren Arbeit des Shaolin [Nei-Kung],
arbeiten wir an der Optimierung unserer Körperstruktur [chinesisch “Tiao Shen”]

Kalligraphie Shen

- Kalligraphie “Shen” -
:



:

Ergänzend zu den Chih-Übungen pflegen wir die
Übungen zum Wasser-Element der Meister der Elementarschule
in dieser Zeit, um die Energien des Winterzyklus für die Entwicklung
von Körper [Knocheen], Geist [“Yi”] und Seele zu nutzen.


In den alten Schriften heißt es:
“Der Name der Nieren [“Shen”] ist “der Geist des Wassers”,
ihre Bestimmung ist es ”das Kind zu nähren”,
ihr Symbol ist ein gelbes Reh mit zwei Köpfen.
Sie speichert und stabiliesiert die Kräfte des Willens.
In ihrer Form sieht sie aus wie ein gerundeter Stein von zweierlei Farbe
wie weiße Seide die das Purpurne reflektiert.
Gegenüber dem Nabel positioniert steht sie in engem Kontakt mit der
“Himmlischen Säule” [die Wirbelsäule]
Die linke Niere ist die wahre Niere und ist einer der Gefährten der Fünf Inneren Organe.
Die Rechte Niere wird “das Ming-Men”, das Tor des Lebens genannt;
in männlichen Wesen ist sie verantwortlich für die Qualität des Samens,
in weiblichen für die Eizelle.
Ihr Puls entspringt aus der Mitte der Fußsohle.

#
 

... Tao heißt, einem Weg folgen ...

 
 
tu, das Element Erde
 
Übungen “tu” - zur Dojo-Zeit

shin, das Element Metall

Übungen “shin” - zur Herbstzeit
 
 mu, das Element Holz
 
Übungen mu- im Frühling

 huo, das Element Feuer
 
Übungen huo- zur Sommerzeit
 

 shui, das Element Wasser
 
Übungen shui- im Winter

 
 


Tao” heißt, ... einem sinnvollem Weg folgen ...
 

shin . Element Metall. Die Herbstübungen
shui . Element Wasser: die Winter-Übungen
mu - das Element Holz. Unsrre Frühjahrs-Übungen
huo - das Feuer-Element. Tao-Chi Übungen zur Sommerzeit.
tu - das Element Erde. Übungen zum Erd-Element
fu- (24) Das Symbol  der Erneuerung durch die Übungen der altehrwürdigen Meister der Mitte und des Weges. Zum Kung-Fu auf einem guten Weg
Das Symbol : té - die Kraft. Sehen Sie Ulli mit unserer Übung zum Mondwechsel. Ein starker Weg. Danke für Ihr Interesse.


 Tao-Chi, seit 1988 - die Schule für Tai-Chi und Qigong, Kung-Fu und Meditation in Duisburg Neudorf
Kurse . Seminare . Workshops

Wege zum Ziel  - unterwegs sein mit Herz und Verstand
Erfahren Sie mehr über die Symbolik und die Praxis der
5 Elemente der chinesischen Philosophie
und der Anwendung in unseren Tao-Lehrsystemen
 


shin - Element Metall
 


shui - Element Wasser
 


mu - Element Holz
 


huo - Element Feuer
 


- innere Kraft
 


fu - Erneuerung
 


tu - Element Erde
 



:

Ihr seht Heike und Ursula
in unserer
20. Energie-Übung:

“Hsiao Hsueh”

- Kleiner Schnee -


CHING - die Essenz, Vitalität ist eines der drei Schätze der traditionellen chinesischen Lehrsysteme


Die Übungsanweisung für unsere Kursteilnehmer zur Erinnerung:
Der rechte Arm faßt das rechte Knie. Die linke Hande umfaßt den rechten Ellenbogen.
Wir atmen tief ein.
Dann ziehen am rechten Ellenbogen,
der Atem wird dabei sachte eingehalten.
Die Dauer des Widerstandes beträgt ca. 4 Sekunden.
Wir entspannen, legen beide Hände ruhig auf die Oberschenkel  und atmen dabei aus.
 
In der Grundstufe üben wir abwechselnd die rechte und linke Seite (pro Seite 6 mal)

:

DAO, TAO als Kreis - zur Übung und den Informationen des Monats November. Danke für das Interesse



Zu den Informationen über das Dao-Yin im Monat November

:
 
Die alten Schriften würdigen die Übung “Geringer Schnee” als Methode gegen Furcht (Kräftigung der Nieren-Energie),
gegen “üble Winde” in den Händen und den Ellenbogen.
Beseitigung von Fülle in der Brust (Atembeschwerden),
übermäßige Regelblutungen, Husten und Blutergüsse.

#



siehe: W. R. Berk, J. Dudgeon, M.D.
Chinese Healing Arts - Internal Kung-Fu


dies üben wir im Tao-Chi-Dojo vom 21.11. - 06.12.

Das Qi ist stark im Westen

#

Aus dem Übungshandbuch der Elemente, das Wasser

:

Dao-Yin ,  Aufzeichnungen über den Monat-November

:

Das Huangdi Neijing berichtet in den einfachen Fragen des gelben Kaiser
an den  Meister Qi Bo:
“Die Menschen des Altertums wurden oft über 100 Jahre alt,
ohne eine Spur von Altersschwäche zu zeigen.
Heute werden die Menschen schon mit 50 altersschwach.
Liegt dies an der Zeit, an der Umwelt oder darin,
daß wir die Methode der Pflege des Lebens nicht kennen?”

Der Meister Qi Bo antwortete:
“Die Menschen der alten Zeit, die mit der gesunden Lebensführung vertraut waren,
führten ein Leben im Einklang der Naturgesetze,
der Praxis von yin und yang in ihrem geregelten Alltagsleben.
 Im Essen und Trinken waren sie maßvoll,
 achteten auf Arbeits- und Pausenzeiten.
So lebten sie lange, waren an Körper, Geist und Seele gesund und vital.

Heute sind die Menschen nicht so.
Sie halten keine Arbeits- und Pausenzeiten.
Sie saufen und führen im Suff ein exzessives Sexualleben.
 Für die momentane Behaglichkeit und Bequemlichkeit erschöpfen sie oft ihre ganzen Kräfte.

Dies entspricht nicht der gesunden Lebensführung.
Daher sind sie bereits mit 50 altersschwach.”

#
 

Das Geheimnis der Goldenen Blüte - ein antiker Meditationstext aus China


“The Secret of the Golden Flower”

das Geheimnis der Goldenen Blüte
"Tai Yi Jin Hua Zong Zhi"
ein Daoistisches Meditationshandbuch
 

... das Schwimmen in der Luft ...


“... das Schwimmen in der Luft ...” und “... der einfache Fächer ...”
Winter-Übungen aus dem
I Chin Chin
„Klassiker über die Muskel- und Sehnenerneuerung"

Kung-Fu lernen im Tao-Chi .... seit 1988
 

... das Positionieren der Mönche  ...
das Positionieren der Mönche ...


Shaolin - Kampfkunst und Philosophie, Atemschule und Meditation

“aus dem Fluß schöpfen”

die Freihandübungen des Shaolin
[ aus dem Yi Jin Jing - “das Buch der leichten Muskeln” ]
erwähnt u.a. bei

Stephan Palos - Atem und Meditation -

Stephan Palos
- Atem und Meditation -

#



Kalligraphie Xing - Balance, Gleichgewicht, Harmonie

Kalligraphie
“Xing”
die Balance, das Gleichgewicht


Unser Text zum Qigong

rechts:
Heike, die 20. Energie-Übung: “Hsiao Hsueh”
[“zur Zeit des Kleinen Schnee”]


oben:
Heike in den Jahren 2002 und 2010
Aufnahmen zur Energie-Übung Chih-20:
“Hsiao Hsueh, ... der Kleine Schnee ...”

YouTube  #

:

 


.

Das “I Chin Chin” ( andere Schreibweisen: “Yi Gin Ching”, “yijinjing” ), der
„Klassiker über die Muskel- und Sehnenerneuerung"
ist die Quelle, aus dem
die 40 Freihandübungen unseres Kung-Fu des Ch’an Shaolim-Si Tao
gespeist werden.

Dieses Grundlagenwerk wird ebenso wie der
„Klassiker über die Reinigung des Gehirn- und Knochenmarkes"
(“Shii Soei Ching”, “Xi Sui Jing”, “xisuijing”)
 dem Boddhidharma (Ta Mo, Dharuma), ca. 500 n.Chr. zugeschrieben.



Boddhidharma gilt als der Gründer, der erste Patriarch des
Ch’an [Zen]” - Buddhismus in China,
er hat auch die
18 Faustmethoden

Kursleiter Horst T. Kuhl vom Tao-Chi Duisburg - Aufnahmen zu den 18 Faustmethoden des Shaolin nach Boddhidharma

[Lohan- oder Arhat-Methoden] in die Kampfkünste des Shaolin eingeführt.


Dr. Chang's Handbuch der Ganzheitlichen Selbstheilung   Chinseisches Übungshandbuch zum Qigong   Dr. Yang, Jwing-Ming über die Da-Mo Klassiker    14 Übungsreihen zur Sehnentransformation

unsere Literaturempfehlungen zu den Übungs-Systemen

- Danke für Dein Interesse -

#

relax your mind ... aus unserem Photoalbum ... tao,  ... eine Weg finden ...


tao “, ... einen  Weg finden ...
 



hun - die Hauch-, Geistseele.     p’o - die Körperseele

hun - die Hauch-, Geistseele           #              p’o - die Körperseele     

Lang Tai Giu, einer der 8 Unsterblichen der Daoistischen Mythologie und Sagenwelt


*

Lang T’sai Giu,
mit Stab und Korb
 
einer der 8 Unsterblichen
 der Daoistischen Mythologie
und Sagenwelt

*

 

.

..die 5 Tiger aus dem Hsing-I - dem  5 Elemente Boxen ...


Heike
Hsing-I [Xingyiquan]
eine Innere Kampfkunst
 

Das Tor zur Übung [01] unsere Kursangebote


Das Tor zur Übung [01] unser monatsaktueller Kursplan
 


Die untergliederten Übungsseiten für Tao-Chi Mitglieder des Winter-Rades sind nur
bei-Zeiten

chih-19   .   chih-20   .   chih-21   .   chih-22   .   chih-23   .   chih-24 .

freigeschaltet.
 


24 chi-Übungen  .  Frühjahrs-Rad  .  Sommer-Rad  .  Herbst-Rad  .  Winter-Rad  .  Tabelle zum Rad der Zeit
 

.


seit 1988
die Schule für
Tai-Chi und Kung-Fu, Qigong und Meditation
in Duisburg Neudorf

#

Tao-Chi-Kung
 
Übungen für
die Jahreszeiten” .  “für jeden Tag”   . “Jeden Monat”   .  Meditation
[01] . [02]                                                         

die 24 geheimen Übungen aus dem
Qigong [Dao-Yin] der Meister vom Rad der Zeit

Qi-Gong auch Chi-Kung genannt ist eine alte Chinesische Kultivierungsmethode zur Harmonisierung von
 Körper, Geist und Innerer Kraft und beinhaltet Bewegungs- und Meditationsübungen,
Methoden der Atem-Schule und Energie-Arbeit.
 Die 24 Übungen dieses Tao-Chi-Kung-Systems wurden ursprünglich geheim gehalten.
Schüler lernten es durch mündliche und praktische Unterweisungen bei ihrem daoistischen Meister,
der die Kultivierungsfortschritte persönlich überwachte.
Diese Übungsmethode orientiert sich an den 24 Zeit-Abschnitten des chinesischen Bauernkalenders
 [„Chih“-Perioden].
Jede einzelne Übung beinhaltet eine energetische Abstimmung auf die sich verändernde Energiequalität in der Erd-Atmosphäre,
 “das Mischungsverhältnis” der sechs bioklimatischen Energien [“Liu Chi”]
(Wind, Sommerhitze, Hitze, Feuchtigkeit, Trockenheit und Kälte).

Korrekt ausgeführt, fördern die Übungen des Tao-Chi-Kung innere Reinigungsprozesse
und den Aufbau von Kraft und Energie.
Sie sind vorzüglich als Vorbereitung für die Meditation geeignet, um uns den Weg in die Stille zu ebnen
und sind von hohem gesundheitlichem Wert [“Yangsheng”].
Regelmäßiges Üben wirkt sich darüber hinaus positiv auf die Verbesserung der Körperstruktur aus,
was wiederum die Grundlage bildet für einen optimalen Fluß des “Qi” in den Meridianen.

Du befindest Dich hier auf der Seite zur 20. Übung,

“Hsiao Hsueh, ... die Zeit des Kleinen Schnee ...”
(benannt nach dem chinesischen Bauernkalender)
aus den Winter-Archiven (Tao-Chi Kung, Übungen für die Jahreszeiten [02])

:

Tao-Chi-Kung“ im Unterricht des Tao-Chi:

Die Übungen des “Tao-Chi-Kung“ sind Bestandteil unserer täglichen Kursarbeit des Qigong,
Tai-Chi und Kung-Fu.
Wir bieten auch gelegentlich Workshops und Seminare zum Thema
“Theorie und Praxis der 5 Elemente [Wandlungsphasen]” an,
sowie die Möglichkeit des Privatunterrichtes
- nach Terminabstimmung -

Diese Seiten sind als Erinnerungs-Stützen für unsere Mitglieder konzipiert,
um das morgendliche Üben zu Hause zu unterstützen;
sie werden zu Präsentationszwecken “bei-Zeiten” freigeschaltet

- Bitte beachte unsere diesbezüglichen Hinweise -

- Danke für Dein Interesse -

:

.

Heike und Ursula
Die Energie-Übung Chih-20:
“Hsiao Hsueh ... die Zeit des Kleinen Schnee ...”
die 20. Übung aus dem
Kalender-Qigong im Dojo des Tao-Chi

:

Der Winter

:

Texte auf diesen Seiten:

Lü Bu We,
die Aufzeichnungen über den ersten Wintermonat
[01] . [02] . [03]
I Bau
. über die Unterschiede in den Bewertungen .
[01] . [02] . [03]

:

Text zur Übung “Chih-20
“Hsiao Hsueh”:
[24.20]


:

Lao-Tze, und das Wissen des Meisters
. [04] . [15] . [22] . [60] . [75] .
.
Yin Fu Jing [03.08].
- aus dem Klassiker des Zusammenfluß des Yin -
.
. Onkel Deng [277] die Lilie .
.
Text zu einer daoistischen Meditationsanweisung
[Ding]
.
Huang-Ti
Einfache Fragen . Aufzeichnungen aus der Goldenen Kammer .
.

Meister Liu Yiming:
die Navigationshilfen für den Weg
[24.20]

:

“Hsiao Hsueh”
- das Psychogramm -

Monatsaktuelle Seiten


diese Seite wurde eingerichtet / neu überarbeitet / letzte Aktualisierung
[Dezember 2002] / [Oktober 2007] / [2022, August / September]

o   zu unserem monatsaktuellen Kursplan   o



 



*

Meister Liu I-Ming’s  Kommentar zum „Klassiker  über den Zusammenfluss des Yin“

(3.08) Ins Wasser tauchen, ins Feuer gehen,
dadurch führst Du selbst deinen Untergang herbei.

Geiz, Gier und gefühlsmäßige Anhaftungen der Leute sind wie tiefe Gewässer.
Die Energien von Alkohol, Sex und materielle Güter sind wie eine Feuergrube.
 Gewöhnliche Leute erkunden nicht den weg der Evolution von Himmel und Erde,
 sie studieren nicht die Wissenschaft von Essenz und Leben,
welche die alten Weisen vollendet haben sondern geben sich selbst dem Verderbten hin.
 Das Falsche für Wahr nehmend, Leiden für Vergnügen ansehen,
sinken sie immer tiefer ins Wasser, ohne es zu wissen, sie kommen in eine Feuergrube,
 ohne es zu bemerken. 
Wenn jemand Zerstörung über sich selbst bringt, wessen Schuld ist dies?

zurück zum Text

*
 


.

Tao Té King (15)
Aus dem Handbuch des alten Meisters Lao-Tze

“ 81 Merksätze zum weg und zur Kraft

Die alten Meister, die fähig waren, den weg anzuwenden,
geheimnisvoll und verborgen waren sie, tiefgründig und eindringlich.
Ihre Tiefe nur schwer zu ergründen.
So bemühen wir ein Modell, um ihr Äußeres zu beschreiben :
So achtsam, des Winters einen Strom zu überqueren,
So wachsam, als wenn auf der Hut vor den Nachbarn,
So gediegen, als wären sie nur Gäste,
So nachgiebig, wie schmelzendes Eis,
So ungekünzelt, wie unbearbeitetes Holz,
So ausgedehnt, wie die Wasserscheide,
So vermischt, wie die trüben Flußläufe.
Wer ist noch fähig, wie ein trüber Flusslauf ruhig zu werden
und in den Höhen der Klarheit anzukommen.
Wer ist noch fähig, in Frieden, stark zu werden
Und die Tiefen der Kraft auszuschöpfen.
Wer immer diesen weg bewahrt,
verlangt nicht mehr nach Fülle.
Allein die, die nicht überfüllt sind,
können verborgen bleiben,
ohne Anfang und ohne Ende.


*


Zur Auswahl

Lao-Tze - das Wissen des Meisters -

- 81 Verse des Alten Meisters Lao-Tze -


Lao-Tze - das Wissen des Meisters -
*

Pa-Kua ... zur Tabelle der Kalligraphien ... danke für das Interesse ...

Zur Übersicht und Auswahl unserer I-Ging-Kalligraphien

*

Die Übersicht der Tao-Chi Web-Seiten:
sight-seeing - ein guter Weg.

Danke für Ihr Interesse


*


Das Kung-Fu des Ch'an Shaolim-Si Tao

Bilder aus unseren Partnerübungen im Kung-Fu
 

Pockecks ... Partnerübungen im Kung-Fu
Pockecks ... Partnerübungen im Kung-Fu



Unsere Webseiten werden wieder mal überarbeitet.
Besuche uns gerne wieder, wenn Du Zeit findest.
.
Kleine Texte zu den wichtigsten Begriffen des chinesischen Denkens,
der chinesischen Philosophie und Kalligraphien der

Yi - das Symbol der Wandlungen - I-Ching -

Zeichen des Buches der Transformation (I-GING)  findest Du

- hier -


Vielen Dank für Dein Interesse

#

24, 20 Xiao Xue, Chih-Übung - der Kleine Schnee 960x320
Frühjahr . Sommer . Herbst . Winter - Tao-Chi-Kung .  Kultivierungs-Übungen aus dem Qigong.  Chinesische Atemschule und Heilgymnastik, Energiearbeit und Meditation Die 24 Kalender-Übungen der Meister vom Rad der Zeit


Tao-Chi-Kung
Chinesische Atemschule,
Energiearbeit und Lebenspflege, Heilgymnastik und Meditation
 
[01] . [02] . [03] . [04] . [05]
 
Qigong
 
 - auch Chi-Kung, Dao-Yin oder Nei-Kung genannt -
 
 ist ein Sammelbegriff für Übungsmethoden zur Regeneration und Neubelebung
durch Atemschule, Bewegungs- und Meditationstechniken.
 
An Ihrem Heimatsort China, dem Reich der Mitte, werden sie als Wege der
Kultivierung der Persönlichkeit hoch geschätzt. Sie dienen der Pflege
 von Gleichgewicht und Harmonie, fördern die Entfaltung Innerer Kraft
und haben zum Ziel, Langlebigkeit zu erreichen. [“Yangsheng”].
 



Tao-Chi-Kung - Wege zu Gleichgewicht und Harmonie, innere Kraft aufbauen - Chinesische Atemschule und Heilgymnastik, Energiearbeit und Meditation im Tao-Chi

Tao-Chi-Kung


Kalligraphie Tao - der Weg

Tao” - der Weg


Kalligraphie Chi - die Energie

Chi” - die Energie


Kalligraphie Kung - erfolgreiche Arbeit

Kung” - erfolgreiche Arbeit


Kalligraphie Lian - Üben

Lian” - Üben

Frühjahr . Sommer . Herbst . Winter - Tao-Chi-Kung. Kultivierungs-Übungen aus dem Qigong, Chinesische Atemschule und Heilgymnastik, Energiearbeit und Meditation - die 24 Kalender-Übungen der Meister vom Rad der Zeit

 
”Tao-Chi-Kung der Winterwochen
 
Kultivierungs-Übungen aus dem
Qigong
 
Chinesische Atemschule und Heilgymnastik,
Energiearbeit und Meditation
 
Die 24 Kalender-Übungen der Meister vom Rad der Zeit
 
. Frühjahr . Sommer . Herbst . Winter .
 
auf dem Photo:
Heike A. Goppelt-Kuhl, die Inhaberin des Tao-Chi Duisburg
- die Übung 20 “Hsiao Hsueh” - “... der Kleine Schnee ...”
[die Ausführung] -
aus dem
Tao-Chi-Kung
 



Frühling, Sommer, Herbst und Winter. Energie, Gleichgewicht und Harmonie das ganze Jahr durch 24 Übungen des Tao-Chi-Kung

zur tabellarischen Übersicht

Kalligraphie Jie - Disziplin

Jie” - Disziplin

Kalligraphie Lian - Üben

Lian” - Üben

Kalligraphie Kung - erfolgreiche Arbeit

Kung” - erfolgreiche Arbeit