Tao-Chi, seit 1988 die Schule für
 . Kung-Fu . Tai-Chi . Qigong . Meditation . Schwertkampfkunst . Tao . Kurse . Seminare . Workshops .
in Duisburg Neudorf
- Genießen Sie professionellen Unterricht in unserem Traditionell eingerichteten Übungsraum -
 



lian - Üben ... reine Seide

Kalligraphie
Lian
über das Üben


Unser Text zum Qigong

rechts:
Heike [2010], Übung “Chih-16”,
[die Vorbereitung mit Atemschule]


Kalligraphie des
Zeichen “chi
 

Kalligraphie Chi - die Energie
Kalligraphie Tao,  der Weg -


Kalligraphie des
Zeichen “tao
 

Tao-Chi Kreis und Logo von Klaus D. Schiemann, Künstler in Mülheim entworfen 1988
Tao-Chi, seit 1988 - die Schule für Kung-Fu und Tai-Chi , Qi-Gong und Meditation in Duisburg-Neudorf . Kurse . Seminare . Workshops


... seit 1988 in Duisburg-Neudorf  ...
Tao-Chi:  Wege zum Ziel  -  unterwegs sein mit Herz und Verstand
Erfahren Sie mehr über die Symbolik und die Praxis der
5 Elemente-Lehre der chinesischen Philosophie
und der Anwendung in unseren Tao-Lehrsystemen über die Symbole unten.
 

shui . Element Wasser: die Winter-Übungen
mu - das Element Holz. Unsrre Frühjahrs-Übungen
fu- (24) Das Symbol  der Erneuerung durch die Übungen der altehrwürdigen Meister der Mitte und des Weges. Zum Kung-Fu auf einem guten Weg
Das Symbol : té - die Kraft. Sehen Sie Ulli mit unserer Übung zum Mondwechsel. Ein starker Weg. Danke für Ihr Interesse.


Shui - das Wasser
 


Mu - das Holz
 


- innere Kraft
 


Fu - Erneuerung
 

huo - das Feuer-Element. Tao-Chi Übungen zur Sommerzeit.


Huo - das Feuer
 

Tao-Chi Kung  Atem- und Bewegungs-Übungen im Einklang mit den Jahreszeiten, nach den Methoden der Kalender-Schule [links] und der Fünf-Elemente-Schule [rechts]


Tao-Chi Kung
Atem- und Bewegungs-Übungen im Einklang mit den Jahreszeiten,
die Übungen zum Metall-Element aus der Fünf-Elemente-Schule
 

Tao-Chi Kung  Atem- und Bewegungs-Übungen im Einklang mit den Jahreszeiten, nach den Methoden der Kalender-Schule [links] und der Fünf-Elemente-Schule [rechts]


:

24 Navigations-Hilfen aus den Schriften der alten Meister für den Schüler des Weges.

:

16. Wann immer es möglich ist: Sei hilfreich.

 

 
:

Lü Bu We Buch 08. Kapitel 05

Liebevolle Fürsorge für die Staatsbeamten / Ai Schï [B]

Dschau Giän Dsï hatte zwei weiße Maultiere, die er besonders liebte.
Yang Tschong Sü Gü war krank. Bei Nacht kam der Türhüter  vom breiten Tor an die Tür und trat vor den Herrn.
 Er sprach:
„Der Diener unseres Herrn, Sü Gü, ist krank. Der Arzt hat ihm gesagt,
wenn er die Leber eines weißen Maultiers bekomme, so werde er von seiner Krankheit genesen,
wenn nicht, so werde er sterben.“
Als der Türhüter dies berichtete, weilte Dung An Yu zur Seite des Fürsten.
Er wurde böse und sprach:
„Ei, dieser Sü Gü hofft das Maultier unseres Herrn zu bekommen; ich bitte, ihn sofort bestrafen zu wollen.“
 Dschau Giän Dsï sprach:
„Einen Menschen zu töten, um ein Tier am Leben zu erhalten, ist doch nicht gütig.
Dagegen ein Tier zu töten, um einem Menschen das Leben zu retten, ist doch die Pflicht eines gütigen Mannes.“

Darauf berief er den Küchenmeister, ließ ihn das weiße Maultier schlachten
und seine Leber dem Yang Tschong Sü Gü geben.
Nicht lange danach führte Dschau Giän Dsï ein Heer, um Di anzugreifen.
Der Beamte vom breiten Tor hatte zur Linken siebenhundert Mann und zur Rechten siebenhundert Mann,
 die alle zuerst die Mauern erstiegen und dem Feind schweren Schaden zufügten.

Wie dürfte ein Herrscher es unterlassen, seine Untergebenen zu lieben.
Daß ein Feind herankommt, kommt daher, daß er darin seinen Vorteil sieht.
Wenn er nun getötet wird, sowie er kommt, so sieht er seinen Vorteil darin, zu entfliehen.
Wenn die Feinde alle ihren Vorteil in der Flucht erblicken, so braucht man keine Klinge mit ihnen zu kreuzen.
 Wenn der Feind durch mich sein Leben findet, so finde ich durch den Feind meinen Tod.
 Wenn der Feind durch mich seinen Tod findet, so finde ich durch den Feind mein Leben.
Ob nun ich mein Leben durch den Feind finde, oder der Feind sein Leben durch mich findet,
 das ist doch ein wesentlicher Unterschied!
Hierauf beruht das Geheimnis der Kriegskunde.
Bestehen und Untergang, Leben und Tod hängt einzig davon ab, daß man dies erkennt.

Lü Bu We - die Frühlings- und Herbst-Analen

Lü Bu We
Buch 08 Kapitel 05. Die Aufzeichnungen über den letzten Sommermonats
[Ai Schï, Liebevolle Fürsorge für die Staatsbeamten  b.]

*
 


 Heike [2002] und  Vera [1988], die 16. Energie-Übung: “Chiu Fen”
[“zur Zeit der Herbst Tag- und Nacht-Gleiche”]

 

shin . Element Metall. Die Herbstübungen


Shin - das Metall
 

tu - das Element Erde. Übungen zum Erd-Element


Tu - die Erde
 


ling” - eine besondere geistige Kraft
 


seit 1988
die Schule für
Tai-Chi und Kung-Fu, Qigong und Meditation
in Duisburg Neudorf

Wir begrüßen Sie auf unseren Webseiten zum

Tao-Chi-Kung
 
Übungen für
die Jahreszeiten” .  “für jeden Tag”   . “Jeden Monat”   .  Meditation
[01] . [02]                                                         

die 24 geheimen Übungen aus dem
Qigong [Dao-Yin] der Meister vom Rad der Zeit


Qi-Gong auch Chi-Kung genannt ist eine alte Chinesische Kultivierungsmethode zur Harmonisierung von
 Körper, Geist und Innerer Kraft und beinhaltet Bewegungs- und Meditationsübungen,
Methoden der Atem-Schule und Energie-Arbeit.
 Die 24 Übungen dieses Tao-Chi-Kung-Systems wurden ursprünglich geheim gehalten.
Schüler lernten es durch mündliche und praktische Unterweisungen bei ihrem daoistischen Meister,
der die Kultivierungsfortschritte persönlich überwachte.
Diese Übungsmethode orientiert sich an den 24 Zeit-Abschnitten des chinesischen Bauernkalenders
 [„Chih“-Perioden].
Jede einzelne Übung beinhaltet eine energetische Abstimmung auf die sich verändernde Energiequalität
 in der Erd-Atmosphäre, “das Mischungsverhältnis” der sechs bioklimatischen Energien [“Liu Chi”]
(Wind, Sommerhitze, Hitze, Feuchtigkeit, Trockenheit und Kälte).

Korrekt ausgeführt, fördern die Übungen des Tao-Chi-Kung innere Reinigungsprozesse
und den Aufbau von Kraft und Energie.
Sie sind vorzüglich als Vorbereitung für die Meditation geeignet, um uns den Weg in die Stille zu ebnen
und sind von hohem gesundheitlichem Wert [“Yangsheng”].
Regelmäßiges Üben wirkt sich darüber hinaus positiv auf die Verbesserung der Körperstruktur aus,
was wiederum die Grundlage bildet für einen optimalen Fluß des “Qi” in den Meridianen.

Sie befinden Sich hier auf der Seite zur 16. Übung, “Herbst-Äquinox”
(benannt nach dem chinesischen Bauernkalender)
“Chiu Fen” - “... Zeit der Herbst Tag- und Nacht-Gleiche...”
aus den Herbst-Archiven (Tao-Chi Kung, Übungen für die Jahreszeiten [02])

:

Tao-Chi-Kung“ im Unterricht des Tao-Chi:

Die Übungen des “Tao-Chi-Kung“ sind Bestandteil unserer täglichen Kursarbeit des Qigong,
Tai-Chi und Kung-Fu.
Wir bieten auch gelegentlich Workshops und Seminare zum Thema
“Theorie und Praxis der 5 Elemente [Wandlungsphasen]” an,
sowie die Möglichkeit des Privatunterrichtes
- nach Terminabstimmung -

Diese Seiten sind als Erinnerungs-Stützen für unsere Mitglieder konzipiert,
um das morgendliche Üben zu Hause zu unterstützen;
sie werden zu Präsentationszwecken “bei-Zeiten” freigeschaltet

- Bitte beachten Sie unsere diesbezüglichen Hinweise -

- Danke für Ihr Interesse -

:

.

Heike und Vera
Die Energie-Übung Chih-16:
“Chiu Fen, ... die Herbstwende ...”
die 16. Übung aus dem
Kalender-Qigong im Dojo des Tao-Chi

:
Der Herbst

:

Texte auf diesen Seiten:

Lü Bu We,
die Aufzeichnungen über den mittleren Herbstmonat
[01] . [02] . [03]
Ai Schï
. über Fürsorge .
[01] . [02]
Güo Schong
Entscheidung des Sieges im Militärwesen
. [01] . [02] .
:

Text zur Übung “Chih-16
“Chiu Fen”:
[24.16]

:

Lao-Tze, und das Wissen des Meisters
. [61] . [68] . [76] . [77] .
.
. Zum Tao erwachen [029] . Hua-Hu-Ching [71] .
.
Die Schrift der Reinheit und Stille
[Qingjing Jing]
.
Huang-Ti
Einfache Fragen . Aufzeichnungen aus der Goldenen Kammer . die Große Abhandlung

.

Meister Liu Yiming:
die Navigationshilfen für den Weg
[24.16]

:

“Chiu Fen”
- das Psychogramm -

Monatsaktuelle Seiten


diese Seite wurde eingerichtet / neu überarbeitet / letzte Aktualisierung
[Dezember 2002] / [Oktober 2007] / [01.09.2013]

zu unserem Kursangebot

- Danke für Ihr Interesse -

 

 
 
tu, das Element Erde
 
Übungen “tu” - zur Dojo-Zeit

shin, das Element Metall

Übungen “shin” - zur Herbstzeit
 
 mu, das Element Holz
 
Übungen mu- im Frühling

 huo, das Element Feuer
 
Übungen huo- zur Sommerzeit
 

 shui, das Element Wasser
 
Übungen shui- im Winter
 
 


Tao” heißt, ... einem Weg folgen ...
 

*


Partnerübungen im Tai-Chi Ch’uan
Thomas A. Blume unterrichtet den Montags-Kurs
 


:

Die Stufen der Inneren Alchemie
In den Schriften des daoistischen Klassikers Hua-Hu Ching [71] lesen wir:

Die Umwandlung in Richtung zum ewigen Leben vollzieht sich stufenweise.
Die schwere, grobe Energie des Körpers, der Verstand und der Geist müssen gereinigt
und ihr Niveau sollte angehoben werden.
Wenn die Energie auf das subtile Niveau steigt,
dann kannst Du die Meisterung des Selbst anstreben.
Ein versierter Lehrmeister unterrichtet die kraftvollen Grundregeln der Selbstvervollkommnung
 nur an diejenigen, die es bereits zu einer hohen Stufe der Selbstreinigung und
der Selbstbeherrschung gebracht haben.
Darüber hinaus folgt ein korrekter Unterricht dem Gesetz der energetischen Resonanz:
die wirkungsvollste Methode ist immer die, auf die die natürlichen Energien
des Schülers am harmonischsten ansprechen.
So mag für den einen Enthaltsamkeit und Selbstdisziplin angebracht sein,
während andere von der wechselseitigen Kultivierung profitieren.
Ein Lehrer mit durchdringender Urteilskraft stellt die korrekte Balance von Theorie und Praxis
 für den einzelnen Schüler fest.

Auf jeden Fall wisse, daß alle Lehrpläne und Techniken nur Übergangsstufen sind:
die Verwirklichung des wahren Weges beruht auf der direkten Verschmelzung Deines Inneren Wesens
 mit der kosmischen Energie.
Wer zum Einklang mit dem Weg gelangt, schreitet frei von Beschränkungen voran.



Hua-Hu Jing. Die unbekannten Lehren des alten Meisters Lao-Tze [27]

Texte aus dem
daoistischen Klassikers
Hua-Hu Ching
.

Lao-Tze, seine unbekannten Lehren. Aufgezeichnet im Klassiker Hua-Hu Ching

*
 


:


Tao-te King
der alte Meister Lao-Tze (77) sagt:

Der Weg in der Natur ist wie ein gespannter Bogen.

Was Oben ist, wir heruntergezogen,
Was Unten ist, wird emporgehoben.
Was zuwenig hat, wird bekommen,
Was zuviel hat, wird benommen.

So wirkt das Tao in der Natur:
Es verringert da, wo Überfluß ist,
Es mehrt da, wo Mangel ist.

Nicht so der Weg in der Menschenwelt:
 Der Mensch verringert da, wo nicht genug ist,
 weil er dem Unmäßigen dient.

 Wer kann den Überfluß nutzen zum Gedeihen der Welt ?
Der, der auf dem Weg ist.

Also die Meister des Weges:
Handeln ohne Erwartung.
Vollenden ohne Anspruch auf Verdienste.
Vortrefflich im Verbergen ihrer beispiellosen Fähigkeiten.

Lao-Tze - das Wissen der Meister -


Lao-Tze
- das Wissen der Meister -


Lao-Tze - das Wissen der Meister -

“ 81 Aussagen über den Weg & die Kraft “

*


Oben:
Thomas A. Blume
“Wudang Xingjian” - das bewegte Wudangschwert

:





Da, wo wir sind, vollbringen wir ehrenwerte Taten.
So wir Gefahren erkennen, tun wir unser Bestes,
den Menschen um uns herum zu helfen.

*


 
Tao-Chi Seminarplan             

                  :

   Tao-Chi Webseiten:             
   * Sight-Seeing                 
     [die Übersicht]               


    Unsere Haupt-Seiten mit aus-
    gesuchtem Bild- und Textmaterial
    im Überblick:   

     . Kung-Fu                    
       > [01] . [02] . [03] . [04]
       > [05] . Kung-Fu für Kids  
       > Hsing-I . [Xingyiquan]

     . Tai-Chi Ch’uan             
       > Innere Kampfkunst        
       > Tai-Chi Ch’uan Texte     
       > Bilder aus 20 Jahren     
       > Tai-Chi des Shaolin      

     . Pa-Kua Chang               

     . Qigong                     
       > [02] . [03] . [04] . [05]

     . Ch’an / Zen                
       > Meditation &             
         Schwertkampfkunst  . [02
         [03] . [04] . [05] . [06
       > unsere Texte        

     . Tao, Meditation & Übung    



   * monatsaktuellen Seiten  

   * das Dojo                     
     . der Ort der Wegübung       
     . die Leute vom Tao-Chi      
     . Photos aus dem Dojo        
       
   * Kurspläne des Unterrichtes:  
     . Tao-Chi Mülheim            
     . Tao-Chi Duisburg           

   * Ihr Weg zum                  
     . Tao-Chi Duisburg           
     . Tao-Chi Mülheim            
     . Tao-Chi-Krefeld            

   * Impressum                    
   * Link-Liste                   
   * Tao-Freunde                  
                    
   * Textmaterial                 
   . Wege zum Ziel ...          
   . Kung-Fu                    
   . Kung-Fu für Kinder         
   . Tai-Chi Ch’uan             
   . Qigong                     
   . Tao                        
   . Ch’an / Zen                
   . über den Schwertweg        
   . Philosophie                


                  *
 


“The Secret of the Golden Flower”

Kreisen des Lichtes, Das Geheimnis der Goldenen Blüte - daoistische Klassiker -

das Geheimnis der Goldenen Blüte
"Tai Yi Jin Hua Zong Zhi"
ein Daoistisches Meditationshandbuch

"Tai Yi Jin Hua Zong Zhi" - das Geheimnis der Goldenen Blüte, ein Daoistisches Meditationshandbuch

Zur Textauswahl

- Danke für Ihr Interesse -



:

Die zur Zeit von „Chiu Fen“, dem „Herbst-Äquinox“ Geborenen glauben an eine gerechte und
glückliche Gesellschaft, in der die Gerechtigkeit durch Gnade gemildert sein sollte.

...

Das grammatikalische Problem zwischen “Lass mir arbeiten” oder “Lass mich arbeiten”
finden sie gar treffend in Form der Aussage gelöst:
“Lass andere arbeiten”,
was soviel heißt, daß sie lieber den dekorativen Zuschauer spielen,
als sich in die Arbeit zu stürzen; also m.a.W. sie besitzen einen gewissen Hang zum Müßiggang.
Nette und elegante Aufgaben, bei denen sie sich nicht überanstrengen müssen liegen ihnen,
ebenso Tätigkeiten, durch die sie mit anderen Menschen in Kontakt kommen und die ihnen darüber hinaus
auch eine gute Portion an sozialer Anerkennung bringen sollten;
insgesamt betrachten sie das Arbeiten als eine angenehme Art des Zeitvertreibes.

...

In einer harmonischen Umgebung können sie gut arbeiten und sich entfalten;
sie besitzen viel Geschmack, können sich einfügen und dank ihrer harmonischen Ausstrahlung sehr
zu einem gesunden und freundlichen Arbeitsklima beitragen.
Eine düstere und schmutzige Umgebung finden sie unerträglich,
finstere und schmutzige Kollegen übrigens auch.

...

Ihre Schwachstellen sind fehlende Entschlußkraft und Schwierigkeiten, wenn schnelle Entscheidungen
gefragt sind,
ihre Stärken: ein ausgeprägtes Gefühl für Gerechtigkeit, ein sicherer Instinkt für
Material-, Farb- und Formgestaltung.
Auf dem “goldenen Mittelweg”, starker Überzeugungskraft und Beredsamkeit erreichen sie ihre Ziele im Leben.
...
In der Personalabteilung, der Maß- und Gewichtskontrolle, in Fertigungsabteilungen
und in der Modebranche sind sie gut aufgehoben;
ebenso in der PR-Abteilung, als Photograf, in Kulissen- und Kostümentwurf am Theater
und im diplomatischen Dienst.

...


die Lehrbücher über Chinesische Astrologie

- die Chinesische Astrologie -

unsere Literaturempfehlungen

*



- an der Verbesserung unserer Webseiten wird kontinuierlich gearbeitet -

Schaun’n Sie mal wieder vorbei,
so sie Zeit haben.


- unsere monatsaktuellen Seiten -

werden zeitnah freigeschaltet
.

Kalligraphien mit Texten zu den Zeichen des I-Ging gibt es

- hier -

Yi - die Wandlungen .. zur Auswahltabelle - Danke für Ihr Interesse ...

oder über die Bilder unten

Danke für Ihr Interesse

*

Das Tor zur Übung [04] unsere Kursangebote


Das Tor zur Übung [04] unsere aktuellen Kursangebote
 


 
Tao-Chi Seminarplan           

  
   *  Tai-Chi Ch’uan               
      . Wudang Michuan             
      . Shaolin Tai-Chi Ch’uan     
      . Pa-Kua [Baguazhang]        
      . Taiji Tjie-Kong            
      . Taiji Sen-Kong             
      . Pa Gua Chan                
      . Pushing Hands [tui shou]   


   *  Kung-Fu Termine              
      . Partnerübung im Kung-Fu    
      . Xingyiquan                 
      . Drachenstil                
      . Tigerstil                  
      . Schlangenstil               
      . Kranichstil                
      . Leopardenstil              

      . Gottesanbeterin            
      . Prüfungstermine            


   *  Qi-Gong Termine              
      . Zhang Zhuan                
      . Wuxinxi [Wuxinggong]      
      . Tao-Chi Kung              
      . Taiji-Qigong              
      . Pa-Tuan-Chin              
      . Baum Qigong                
      . Duft Qigong                
      . I-Chi-Chi                  
      . I Chin Ching              
      . Tugu Naxin                


   *  Tao, Meditation & Übungen   
      . Tao Workshop              
      . Tao Vollmond              
      . Reiki                      
      . Edelsteine                
      . Nei Kung                  


   *  Ch’an / Zen das Sitzen üben  
      . Meditations-Seminare
      . Neumond-Zen                
      . Meditation und             
        Schwertkampfkünste:       
         > Samurai-Schwert          
         > Wudang Xingjian         
         > Stockformen              
         > Speerformen              
         > Säbel                    
      . Kalligraphie              
      . Hara, Übung der Mitte      

                 :

   Tao-Chi Webseiten:           
   *  Sight-Seeing                
      [die Übersicht]              

   *  monatsaktuellen Seiten  

 
 

 
:

Lü Bu We Buch 08. Kapitel 04

Entscheidung des Sieges / Güo Schong [A]

Das Militärwesen hat Stamm und Zweige.
Worauf es unter allen Umständen ankommt ist Gerechtigkeit,
 Weisheit und Tapferkeit.
 
Durch die Gerechtigkeit wird der Gegner vereinsamt.
Ist er vereinsamt, so zürnen ihm seine Verwandten,
die Weisen tadeln ihn und es erheben sich innere Unruhen.

Durch die Weisheit erkennt man den Wandel der Zeit.
Erkennt man den Wandel der Zeit, so weiß man den Wechsel von Fülle und Leere,
Blüte und Untergang abzuschätzen;
so weiß man was man zuerst zu tun hat und was danach, was in der Ferne und was in der Nähe,
 wem man sich zuzuwenden hat und was man zu lassen hat.

Durch Tapferkeit kann man die Entscheidung herbeiführen.
Kann man die Entscheidung herbeiführen, so kann man Wirkungen hervorbringen wie Donner und Blitz,
wie Wirbelwind und heftiger Regen, man kann es machen wie stürzende Berge, wie gebrochene Dämme;
man kann trennen und stürzen, wie der Adler auf seine Beute stürzt,
 was er mit seinen Klauen faßt, ist tot,
jeder Baum, den er trifft, geht in Stücke.

Das aber läßt sich durch Erkenntnis erlangen:
Ein Volk ist nicht beständig tapfer, aber auch nicht beständig feige.
Hat es Kraft, so ist es stark, ist es stark, so ist es tapfer.
Hat es keine Kraft, so wird es schwach, ist es schwach, so wird es feige.
Die Ursachen von Feigheit und Tapferkeit, Schwäche und Stärke sind sehr verborgen,
 aber man muß sie zu erkennen suchen.
Der Geist der Tapferkeit führt zu mutigem Kampf, der Geist der Feigheit führt zu Flucht.
 Kämpft man und siegt, so hat man mutig gekämpft, kämpft man und flieht, so hat man feige gekämpft.
 Feigheit und Tapferkeit sind nichts Beständiges.
Sie kommen und gehen plötzlich und niemand weiß, woher und wohin, nur der Weise erkennt ihre Gründe.
Darum kamen die Dynastien von Schang und Dschou hoch und gingen Giä und Dschou Sin zugrunde.
Der Unterschied eines klugen und eines törichten Fürsten besteht nur darin,
 daß der eine es versteht, seines Volkes Kraft zu mehren, während der andere seinem Volk die Kraft raubt,
 daß der eine es versteht, die Menge zum Kampf zu begeistern, während der andere es nicht versteht,
 die Menge zum Kampf zu begeistern.
In diesem Falle hilft auch ein großes Heer und viele Krieger nicht zum Siege.
Wenn das Heer groß und die Krieger zahlreich sind, ohne daß man die Menge zum Krieg begeistern kann,
 so ist man schlimmer dran, als mit einer kleinen Anzahl.
Die große Anzahl kann unter Umständen ein großes Glück bedeuten,
sie kann aber ebenso ein großes Unglück bedeuten.
Es ist wie beim Fischen in tiefen Gewässern. Man fängt größere Fische, aber die Gefahr ist auch größer.
 Wer es versteht, Soldaten zu führen, der wird seinem ganzen Heer bis zum letzten Mann
 den Geist des Kampfes einflößen, so daß die Massen des geringen Volkes auf hunderte von Meilen weit
 herbeiströmen und ihm beim Kampfe helfen, denn die Verhältnisse führen sie dazu.
 Wer Glück  hat, der versteht sich auf den rechten Zeitpunkt für die Schlacht und weiß,
 womit die Leute anzulocken sind.

.....

Lü Bu We - die Frühlings- und Herbst-Analen

Lü Bu We
Buch 08 Kapitel 04

*
 


Anne Bolten, Kursleiterin für Qigong Yangsheng im Tao-Chi Duisburg
[die 15 Ausdrucksformen, das Spiel der fünf Tiere, die acht Brokate]
- Seminare mit Anne Bolten -
 


Kurse mit Anne Bolten
- Mittwochs im Tao-Chi Duisburg -
 


Kung-Fu im Tao-Chi Duisburg
links: Aufnahme aus der Tigerform
rechts: Meditation im Kung-Fu
unten: Partnerübung [Pockeck]
 

 
:

Lü Bu We Buch 08. Kapitel 04

Entscheidung des Sieges / Güo Schong [B]

.....

Beim Militär kommt alles darauf an, die Lage ausnützen zu können.
Wer die Lage auszunützen vermag, der wird die gefährdeten Stellen des Feindes in eigene Stärke umwandeln,
 er wird sich den Überlegungen des Feindes in seinen eigenen Bewegungen anpassen.
Wer sich auf diese Ausnützung versteht und ihr noch den Sieg hinzufügt, der ist unüberwindlich.
Wer unüberwindlich im Siegen ist, der heißt göttlich, wer göttlich ist, den kann man nicht besiegen.
Beim Militär kommt alles darauf an, daß man nicht besiegt werden kann.
Das nicht besiegt werden können hängt von uns selbst ab, das siegen können vom Gegner.
Der Weise sorgt dafür, daß unter allen Umständen er selbst in der rechten Verfassung ist;
aber er kann nicht unter allen Umständen den Gegner in die von ihm gewünschte Lage bringen.
 Wenn er mit seiner Methode der Unbesiegbarkeit auf einen Feind trifft, der nicht siegt,
so wird er unter keinen Umständen Verluste erleiden.
Der Sieg des einen Heeres bedingt immer die Niederlage des Feindes.
Eine Armee, die eine andere besiegen will, muß verborgen sein,
sich konzentrieren und einen einheitlichen Willen haben.
Durch Verborgenheit siegt man über einen offen aufmarschierenden Gegner,
dessen Bewegungen klar zutage liegen;
 durch Konzentration siegt man über einen verzettelten Gegner;
durch Einheitlichkeit des Willens siegt man über einen unschlüssigen Gegner.
So machen es auch alle Raubtiere;
sie wissen ihre Hörner, Krallen und Zähne, wenn sie ihre Beute beschleichen,
zu verdecken und dadurch erreichen sie den Sieg.


Lü Bu We - die Frühlings- und Herbst-Analen

Lü Bu We
Buch 08 Kapitel 04

*
 

Frühjahr . Sommer . Herbst . Winter - Tao-Chi-Kung .  Kultivierungs-Übungen aus dem Qigong - Chinesische Atemschule und Heilgymnastik, Energiearbeit und Meditation Die 24 Kalender-Übungen der Meister vom Rad der Zeit

 
”Tao-Chi-Kung der Herbstwochen
 
Kultivierungs-Übungen aus dem
Qigong
 
Chinesische Atemschule und Heilgymnastik,
Energiearbeit und Meditation
 
Die 24 Kalender-Übungen der Meister vom Rad der Zeit
 
. Frühjahr . Sommer . Herbst . Winter .

 

auf dem Archiv-Photo (1988):
Vera
- die Übung Chih-16: “Chiu Fen” - “Herbstwende” -

 
Tao-Chi-Kung
 


Frühling, Sommer, Herbst und Winter. Energie, Gleichgewicht und Harmonie das ganze Jahr mit den  24 Qigong-Übungen des Tao-Chi-Kung

zur tabellarischen Übersicht

Kalligraphie Jie - Disziplin

Jie” - Disziplin

Kalligraphie Lian - Üben

Lian” - Üben

Kalligraphie Kung - erfolgreiche Arbeit

Kung” - erfolgreiche Arbeit

Frühjahr . Sommer . Herbst . Winter - Tao-Chi-Kung .  Kultivierungs-Übungen aus dem Qigong - Chinesische Atemschule und Heilgymnastik, Energiearbeit und Meditation Die 24 Kalender-Übungen der Meister vom Rad der Zeit

 
”Tao-Chi-Kung der Herbstwochen
 
Kultivierungs-Übungen aus dem
Qigong
 
Chinesische Atemschule und Heilgymnastik,
Energiearbeit und Meditation
 
Die 24 Kalender-Übungen der Meister vom Rad der Zeit
 
. Frühjahr . Sommer . Herbst . Winter .

 

oben:
- die Übung Chih-16: “die Zeit der Herbst-Tag-und-Nacht-Gleiche” -
Darstellung aus einem Klassischen Chinesischen Übungshandbuch
 
Tao-Chi-Kung

 



Frühling, Sommer, Herbst und Winter. Energie, Gleichgewicht und Harmonie das ganze Jahr mit den  24 Qigong-Übungen des Tao-Chi-Kung

zur tabellarischen Übersicht

Kalligraphie Shi - Wissen

Shih” - Wissen

Kalligraphie Wu - Tanzen

Wu” - Tanzen

Kalligraphie Neng - Fähigkeiten

Neng” - Fähigkeiten