Meditationsschulung im Kung-Fu des Ch'an Shaolim-Si Tao.


Meditations-Schulung im Kung-Fu der Kampfkünste
 des Ch’an Shaolim-Si Tao
1977 unter Leitung von Prof. Tschen Tao Tze
 

Shaolin Mönch von Honan, gemalt von Susanne Hiekel. Zum Kung-Fu


Shaolin-Mönch von Henan
eine Arbeit von
Susanne Hiekel
 

.

.



:

  

Als erstes lerne,
Gesundes vom Abwegigen zu unterscheiden,
und Du wirst auf dem Weg sicher voranschreiten.
Erkenne also die Grundlagen durch die Prinzipien von Körper und Geist.

*




*

Lao-Tze
“ 81 Erkenntnisse über den Weg & die Kraft “
Tao-Te King (69)
sagt:

Bei den Kriegern heißt es:
“ Spiele nicht den Herrn,
sondern trete auf als Gast.
Wage nicht, einen Zoll vorzurücken,
sondern weiche einen Fuß zurück.”
Dies heißt:
Voranschreiten ohne sich zu bewegen -
Ohne Arme Angriffe abwehren.
Planung vollenden ohne auf Widerstand zu treffen.
Alles erobern, ohne der Strategie zu bedürfen.
Wirklich:
Nichts Übleres gibt es,
 als Widerstände zu unterschätzen.
Widerstände unterschätzen gefährdet unsere Schätze.
Wo Krieg ist, siegt die Seite,
die den Konflikt bedauert.

Lao-Tze - das Wissen des Meisters -

Lao-Tze
-
das Wissen des Meisters -

Lao-Tze - das Wissen des Meisters -


*

Chih - Übung Darstellung aus einem chinesischen Übungshandbuch
Chih 03 -  Energiearbeit [Chi-Kung] im Kung-Fu des Ch'an Shaolim Si Tao
Chi-Kung - Atemschule und Energiearbeit im Kung-Fu
Chih 02-  Energiearbeit [Chi-Kung] im Kung-Fu des Ch'an Shaolim Si Tao


24 Chih - Übungen im Kung-Fu

oben:

Darstellung aus einem chinesischen Übungshandbuch

rechts:

moderne Umsetzung aus der Energiearbeit [Chi-Kung]
im Kung-Fu
des Ch’an Shaolim-Si Tao
 

Adrian. Wudang Xingjian Seminar 2007


Adrian. Wudang Xingjian
Schwert-Seminar 2007 mit Thomas A. Blume
 


*

24 Navigations-Hilfen der Meister für den Schüler des Weges.

.

03. Sei gründlich bei der Erforschung und Anwendung der Prinzipien und Bedeutungen.



Mu, das Element / die Wandlungsphase Holz

Mu, das Element / die Wandlungsphase Holz

*



lian - Üben ... reine Seide

Kalligraphie
Lian
über das Üben

Unser Text zum Qigong

rechts:
Helmut, Übung “Chih-03”,
[Ausführung mit Atemschule]


seit 1988
die Schule für
Tai-Chi und Kung-Fu , Qigong und Meditation
in Duisburg Neudorf

Wir begrüßen Sie auf unseren Webseiten zum

Tao-Chi-Kung
 
Übungen für
die Jahreszeiten” .  “
für jeden Tag”   . “Jeden Monat”   .  Meditation
[
01] . [02]                                                         

die 24 geheimen Übungen aus dem
Qigong [Dao-Yin] der Meister vom Rad der Zeit

Qi-Gong auch Chi-Kung genannt ist eine alte Chinesische Kultivierungsmethode zur Harmonisierung von
 Körper, Geist und Innerer Kraft und beinhaltet Bewegungs- und Meditationsübungen,
Methoden der Atem-Schule und Energie-Arbeit.
 Die 24 Übungen dieses Tao-Chi-Kung-Systems wurden ursprünglich geheim gehalten.
Schüler lernten es durch mündliche und praktische Unterweisungen bei ihrem daoistischen Meister,
der die Kultivierungsfortschritte persönlich überwachte.
Diese Übungsmethode orientiert sich an den 24 Zeit-Abschnitten des chinesischen Bauernkalenders
 [„Chih“-Perioden].
Jede einzelne Übung beinhaltet eine energetische Abstimmung auf die sich verändernde Energiequalität
 in der Erd-Atmosphäre, “das Mischungsverhältnis” der sechs bioklimatischen Energien [“Liu Chi”]
(Wind, Sommerhitze, Hitze, Feuchtigkeit, Trockenheit und Kälte).

Korrekt ausgeführt, fördern die Übungen des Tao-Chi-Kung innere Reinigungsprozesse
und den Aufbau von Kraft und Energie.
Sie sind vorzüglich als Vorbereitung für die Meditation geeignet, um uns den Weg in die Stille zu ebnen
und sind von hohem gesundheitlichem Wert [“Yangsheng”].
Regelmäßiges Üben wirkt sich darüber hinaus positiv auf die Verbesserung der Körperstruktur aus,
was wiederum die Grundlage bildet für einen optimalen Fluß des “Qi” in den Meridianen.

Sie befinden Sich hier auf eine der Seiten zur 03. Übung,

“Ching Che oder Chih, ... die Tiere erwachen aus ihrem Winterschlaf ...”

(benannt nach dem chinesischen Bauernkalender)
aus den Winter-Archiven (Tao-Chi Kung, Übungen für die Jahreszeiten [02])

:

Tao-Chi-Kung“ im Unterricht des Tao-Chi:

Die Übungen des “Tao-Chi-Kung“ sind Bestandteil unserer täglichen Kursarbeit des Qigong,
Tai-Chi und Kung-Fu.
Wir bieten auch gelegentlich Workshops und Seminare zum Thema
“Theorie und Praxis der 5 Elemente [Wandlungsphasen]” an,
sowie die Möglichkeit des Privatunterrichtes
-
nach Terminabstimmung -

Diese Seiten sind als Erinnerungs-Stützen für unsere Mitglieder konzipiert,
um das morgendliche Üben zu Hause zu unterstützen;
sie werden zu Präsentationszwecken “bei-Zeiten” freigeschaltet

- Bitte beachten Sie unsere diesbezüglichen Hinweise -

-
Danke für Ihr Interesse -

:

.

Heike und Helmut
Die Energie-Übung Chih-03:
“Ching Che oder Chih, ... die Insekten erwachen ...”
die 03. Übung aus dem
Kalender-Qigong im Dojo des Tao-Chi

:

.
Das Frühjahr .

.
Über die Übungen .
:

Texte auf diesen Seiten:

Lü Bu We,
die Aufzeichnungen über den zweiten Frühlingsmonat
[
01] . [02] . [03]
Gui Schong
. Wertschätzung des Lebens .
[
01 ] . [02] . [03]

:

Text zur Übung “Chih-02
“Ching Che”:
[
24.03]

:

Tao-Alchemie und Philosophie:
Master Liu Yiming’s
Empfehlungen für die, ... die auf dem Weg sind ...
[
24.03 ]

.
Lao-Tze, und das Wissen des Meisters
[
35] . [69]

das Wissen der Meister vom Huainan, die
Aufzeichnungen über den Mittleren Frühlingsmonat
[
Huai-Nan-Tzu-I-189]

:

Huang-Ti
Einfache Fragen . Aufzeichnungen aus der Goldenen Kammer .

:

“Ching Che”
-
das Psychogramm -

:


diese Seite wurde eingerichtet / neu überarbeitet / zuletzt aktualisiert
[Dezember 2002] / [03.01.2011] / [07.01.2012]

zu unserem Kursangebot

-
Danke für Ihr Interesse -

.
 


Kalligraphie des
Zeichen “chi
 

Kalligraphie Chi - die Energie
Kalligraphie Tao,  der Weg -


Kalligraphie des
Zeichen “tao
 

Tao-Chi Kreis und Logo von Klaus D. Schiemann, Künstler in Mülheim entworfen 1988
Tao-Chi, seit 1988 - die Schule für Kung-Fu und Tai-Chi , Qi-Gong und Meditation in Duisburg-Neudorf . Kurse . Seminare . Workshops


oben:
Heike zwei Bilder zur Übung
“03. die Insekten erwachen”
 


.

Das Huainanzi [Huai-nan-tzu] - das Buch der 8 Meister von Huainan -
ist ein früher daoistischer Klassiker in der Tradition eines
Lao-Tze, Chuang-Tzu, Liä Dsi und Sun Tzu und wurde vor über 2.000 Jahren
von einem inneren Zirkel taoistischer Weiser am Hofe eines kleinen Fürstentums
innerhalb des ausgedehnten chinesischen Reiches der Han-Dynastie verfaßt.

Die Lehren der 8 Meister von Huainan [ca. 200 v.Chr.] über die Kunst des Regierens setzen sich
aus einer Vielzahl von Elementen auseinander, welche das Gefüge eines Staates und seiner
Gesellschaft bilden; sie umfassen die Bereiche der staatlichen Organisation und der
menschlicher Beziehungen, Wirtschaft, Erziehung, Kultur, Sitten und Gebräuche, Industrie
und Landwirtschaft. Ihre Empfehlungen zielen auf eine bewußte Balance zwischen der Welt
des Menschen und seiner natürlichen Umgebung. In einer gesunden Gesellschaft besteht ein Gleichgewicht
und Harmonie zwischen allen Ebenen des Seins, angefangen von der Art und Weise, wie die
individuelle menschliche Ganzheit von Körper, Seele und Geist sich darstellt bis zu dem,
was der Mensch durch seine Handlungen in seinem natürlichen und sozialen Umfeld erfährt.

.

“Von wirklich großen Führern auf ihrem Gebiet
weiß man nur, daß sie existieren.
Die Nächstbesten werden geliebt und gepriesen.
Die weniger Guten werden gefürchtet oder verachtet.“

Lao-Tze
das Wissen des Meisters
. [
17] .

.

Huai Nan Tzu I.189

Die in diesem Kapitel aufgestellten Empfehlungen für die 12 Monate waren bereits ca. 100 Jahre
vorher zur Zeit der “
Streitenden Reiche” bekannt und in ähnlichem Tenor von Lü Bu Wei
in seinen “
Frühlings- und Herbstanalen” zusammengestellt worden.
Sie finden Auszüge hieraus auch auf
unseren Webseiten.

.


Im mittleren Frühlingsmonat [05.03. -04.04.] darf aus Flüssen und Sümpfen kein Wasser entnommen werden,
Teiche dürfen nicht trockengelegt und Bergwälder nicht abgebrannt werden.
Es dürfen keine größeren Arbeiten in Angriff genommen werden,
die die Landwirtschaft beeinträchtigen könnten.

.

dies die Empfehlungen für die Monate des Jahres
aus dem
Huainanzi


Huai Nan Tzu - das Tao der Politik   Huai Nan Tzu - das Buch der Führung und Strategie

Das Buch über Führung und Strategie
das Kapitel I-189
“Über Staat und Gesellschaft”

Huai Nan Tzu
übersetzt von Thomas Cleary

Die Meister vom Huai Nan -


*


... seit 1988 in Duisburg-Neudorf  ...
Tao-Chi: Wege zum Ziel  - unterwegs sein mit Herz und Verstand
Erfahren Sie mehr über die Symbolik und die Praxis der
5 Elemente-Lehre der chinesischen Philosophie
und der Anwendung in unseren Tao-Lehrsystemen über die Symbole unten.
 

shui . Element Wasser: die Winter-Übungen
mu - das Element Holz. Unsrre Frühjahrs-Übungen
fu- (24) Das Symbol  der Erneuerung durch die Übungen der altehrwürdigen Meister der Mitte und des Weges.
Das Symbol : té - die Kraft.
huo - das Feuer-Element. Tao-Chi Übungen zur Sommerzeit.
shin . Element Metall.
tu - das Element Erde. Übungen zum Erd-Element
Tao-Chi Kung  Atem- und Bewegungs-Übungen im Einklang mit den Jahreszeiten, nach den Methoden der Kalender-Schule [links] und der Fünf-Elemente-Schule [rechts]


Tao-Chi Kung
Atem- und Bewegungs-Übungen im Einklang mit den Jahreszeiten,
die Übungen zum Holz-Element aus der Fünf-Elemente-Schule
 

Tao-Chi Kung  Atem- und Bewegungs-Übungen im Einklang mit den Jahreszeiten, nach den Methoden der Kalender-Schule [links] und der Fünf-Elemente-Schule [rechts]

 
:

Lü Bu We Buch 02. Kapitel 02

Das Werthalten des Lebens  [Gui Schong]

Der Weise beherzigt tief die Wahrheit, daß es nichts Wertvolleres unter dem Himmel gibt als das Leben.
 Ohren und Augen, Nase und Mund sind nur die Diener des Lebens.
Wenn auch das Ohr nach Tönen begierig ist, wenn auch das Auge nach Schönheit begierig ist,
 wenn auch die Nase nach Düften begierig ist, wenn auch der Mund nach Wohlgeschmack begierig ist,
 wenn diese Begierden aber dem Leben schaden, so hemmt er sie.
 Was umgekehrt den vier Sinnen unangenehm ist, aber dem Leben nützt, das tut er.
 Daraus ergibt sich dann, daß Ohr und Auge, Nase und Mund nicht nach Willkür handeln können,
sondern gewissen Beschränkungen unterliegen, wie ein Beamter nicht nach Willkür handeln kann,
sondern gewissen Beschränkungen unterliegt.
Dies ist die Art, das Leben wertzuhalten.

...

Yau bot einst das Weltreich dem Dsï Dschou Dschï Fu an.
Dsï Dschou Dschï Fu erwiderte: "Ich würde mich ja wohl ganz gut zum Weltherrscher eignen,
aber ich leide etwas an Melancholie, die will ich erst kurieren;
ich habe zunächst noch keine Zeit für das Weltreich."
Das Weltreich ist etwas sehr Wichtiges, und doch wollte er um seinetwillen sein Leben nicht schädigen;
 wieviel weniger um anderer Dinge willen.
 Nur wer nicht um der Welt willen sein Leben schädigt, dem mag man die Welt anvertrauen.

Die Leute von Yüo hatten dreimal hintereinander ihren Fürsten getötet.
 Prinz Sou nahm das zu Herzen und entfloh nach dem roten Loch.
Da sie nun keinen Fürsten in Yüo hatten, suchten sie nach dem Prinzen Sou, fanden ihn aber nicht
 Sie folgten ihm nach dem roten Loch, aber Prinz Sou weigerte sich herauszukommen.
 Da trieben ihn die Leute von Yüo heraus, indem sie die Höhle mit Beifuß ausräucherten.
 Darauf setzten sie ihn auf den königlichen Wagen.
Prinz Sou ergriff die Halteleine, bestieg den Wagen indem er zum Himmel aufblickte und seufzte:
 "Ach, das Fürstsein! Warum konnte es mir nicht erspart bleiben!"
Prinz Sou haßte es nicht, Fürst zu sein, aber er haßte die Leiden, die mit dem Fürstsein verbunden sind.

Von Prinz Sou kann man sagen, daß er nicht um eines Reiches willen sein Leben zu Schaden kommen lassen wollte.
 Das war es, warum die Leute von Yüo ihn durchaus zum Fürsten haben wollten.



Lü Bu We - die Frühlings- und Herbst-Analen

Lü Bu We
Buch 02 Kapitel 02. Die Aufzeichnungen über den mittleren Frühlingsmonat
[Gui Schong] - Wertschätzung des Lebens

*
 


:

Die zur Zeit von „Ching Chih, der Zeit des Insektenerwachens“ Geborenen fühlen sich
zwischen Traum und Wirklichkeit gefangen, zwischen starken Wunschvorstellungen und
einem soliden und erdgebundenen Respekt vor den Tatsachen.
Zuzeiten leben sie in einer Phantasiewelt während sie sich zu anderen Gelegenheiten
über all diesen Unfug lustig machen.

....

Zu Beginn ihres Lebens leidet der „Ching Chih-Geborene” stark unter dem Gegensatz
zwischen seinen zu hoch gesteckten Hoffnungen und dem Zustand seiner Durchschnittsexistenz.
Im Laufe des Lebens sollte es ihm gelingen, die beiden Seiten seines Charakters in ein
akzeptables Gleichgewicht zu bringen; er kann sich durchaus zu einem praktischen Idealisten,
einem Lebenskünstler entwickeln.

...

„Ching Chih-Geborenen” ist Geld und Erfolg zwar wichtig,
jedoch steht an oberster Stelle ihrer WerteskaLa ihr Stolz auf ihre persönlich
erbrachten Leistungen und ihre Kreativität.

...

In jungen Jahren brauchen sie Führung, nehmen da auch gerne Befehle von Älteren an.
Wenn sie älter werden, möchten sie aber lieber selbst die Initiative ergreifen und
eignen sich durchaus als Führungskraft in einem Team, daß bevorzugt soziale Ziele verfolgt.
Ihre lebhafte Vorstellungskraft verbunden mit ihrem handwerklichen Geschick läßt sie
auf vielen Gebieten erfolgreich werden. Am liebsten arbeiten sie im Freien
oder als Allroundtalent in Bereichen des Bauens und Bastelns.
Sie lieben es, zu Reisen.

:

die Lehrbücher über Chinesische Astrologie

- die Chinesische Astrologie -

unsere Literaturempfehlungen

*

Tao-Chi Kreis und  Logo; 1988 entworfen von Klaus D. Schiemann - Künstler in Mülheim an der Ruhr
Tao-Chi - seit 1988 die Schule für Tai-Chi und Kung-Fu, Qigong und Meditation in Duisburg Neudorf . Kurse . Seminare . Workshops
Kalligraphie Chi - die Energie
Kalligraphie Tao, der Weg


Kalligraphie ”Tao”
-
der Weg -
 


Kalligraphie ”Qi”
-
die Energie -
 


seit 1988
die Schule für

Kung-Fu und Tai-Chi , Qi-Gong und Meditation
in Duisburg-Neudorf
Kurse . Seminare . Workshops

Willkommen auf den Seiten unserer Internetpräsenz zum
 
Qigong
 
Chinesische Atemschule und Heilgymnastik,
Energiearbeit und Meditation
 
Seminar- und Workshopangebote zu den
Kultivierungs-Übungen des

”Tao-Chi-Kung

( Browser Schrifteinstellung Courier New -1  [ Strg +/- ] )



[unsere Seiten sind im Aufbau / Umbau begriffen]

“Aus dem Daoismus stammen einige der ältesten Traditionen der Menschheit, die sich mit der
Heilung und Erneuerung, der Kultivierung und dem Wachstum von Körper, Geist und Seele beschäftigen.
Die Anhänger des Daoismus nennen Ihre Disziplin oft die "Wissenschaft der Essenz und des Lebens".
Die „Wissenschaft von der Essenz“ befasst sich mit dem Geist,
die „Wissenschaft vom Leben“ widmet sich dem Körper.
 Ihr Ziel ist es, das zu pflegen und zu fördern,
was sie „die Drei Schätze des Menschlichen Lebens“ nennen:


Vitalität [„Ching“]
Energie [„Chi“] und
den belebenden Geist [„Shen“]“

Thomas Cleary in seinem Vorwort zu

Thomas Cleary, die Drei Schätze des Dao - Basistexte der inneren Alchemie

Die Drei Schätze des Dao
Basistexte der inneren Alchemie

    

.
Kalligraphien der drei Schätze .

:

Was ist Qigong ?

Das Qi-Gong, auch Chi-Kung genannt, ist eine alte Chinesische Kultivierungsmethode zur
Harmonisierung von Körper und Geist und der Entwicklung unserer Inneren Kräfte.
Es beinhaltet Bewegungs- und Meditationsübungen, Methoden der Atem-Schule und der Energie-Arbeit
(„Kung“ [„Gong“] = Arbeit, erfolgreiches Üben, „Chi“ [„Qi“] = Energie).

Auf der Suche nach den Wurzeln des Qigong gelangen wir zu dem jahrtausende alten Wissen
 östlicher Weisheitsschulen, die aus den gleichen Quellen gespeist werden
wie die Traditionelle Chinesische Medizin:
die drei klassischen chinesischen Lehren, des Buddhismus, des Konfuzianismus und des Daoismus.

Es existieren bis heute eine große Zahl von Übungsreihen, die schon in den frühen daoistischen,
konfuzianischen und buddhistischen Schriften zu finden sind,
aber auch in den ältesten medizinischen Lehrbuch Chinas, dem

das Huang Di Nei Jing, des Gelben Kaisers Klassiker der Inneren Medizin

 „
Huang Di Nei Jing
[des Gelben Kaisers Klassiker der Inneren Medizin]
(Zhou-Dynastie 11.-7. Jh. V. Chr.).

Unser Tao-Chi-Kung basiert auf 5 Übungs-Säulen welche jeweils
einen Äußeren Aspekt [„Wei Dan“] und Innere Aspekte [„Nei-Dan“] beinhalten.
Über „Wei Dan“ und „Nei-Dan“ lesen Sie
-
hier -

:

01. Mit den „Übungen für jeden Tag“ aktivieren und harmonisieren wir den Basis-Energiefluß
in unserem Energie-System. Wir entspannen unsere Muskeln und Sehnen, öffnen die Gelenke
 und erreichen die inneren Organe über die Arbeit an den 12 Meridianen
durch gezielte Massage, Atem- und Bewegungsübungen, Akupressurtechniken [„An-Mo“, “Tui-Na“].
Hier lesen Sie mehr.

.

02. Mit den „Übungen für jede Jahrszeit“ bewegen wir uns entlang des sogenannten aufbauen
 oder nährenden Zyklus nach der Lehre der Fünf Wandlungsphasen [Fünf Elemente] durch das Jahr,
 den Frühling, den Sommer, den Herbst und den Winter. Jede Jahreszeit hat ihre eigene Qualität,
 Atmosphäre und Energie. Die Meister der Elementarschule wussten um die Stärken und Schwächen
 der jeweiligen Zeiten. So werden z.B. im Frühjahr spezielle Übungen bevorzugt,
die die Funktionskreise des Holz-Elementes [chinesisch „Mu“] reinigen und kräftigen;
etwa Übungen für Leber und Gallenblase, für Muskeln und Sehnen, die Augen etc.,
die eben dem Element Holz unterstehen.
Hier erfahren Sie mehr.

.

03. Innerhalb eines Jahres benötigt die Sonne ca. 365 Tage,
um ihren Weg durch die 360 Grade des Kreises zu vollenden,
und sich wieder an ihrem Ausgangspunkt einzufinden.
Der Mond benötigt zwischen 29 und 30 Tage, um seinen Umlauf von Neumond zu Vollmon
 und zum Neumond zurück zu vollenden.
Sonne und Mond sind die Repräsentanten für „Yang“ und „Yin“ am Himmel
[„Tai Yang“, das Große Yang, wird die Sonne genannt, „Tai Yin“ der Mond].
Jeder Monat des Östlichen Kalenders untersteht einem der 12 Tierkreiszeichen der Chinesischen Astrologie;
 jeder Monat besitzt eine besondere Qualität an Energie. So gibt es z.B. in der Akupunktur Regeln,
 zu welchen Monaten es verboten ist, bestimmte Punkte zu Nadeln,
wann bestimmte Behandlungsmethoden bevorzugt einzusetzen sind.
Dies umfaßt neben bestimmte Übungen auch Empfehlungen für das Nahrungsangebot,
Verhaltensweisen im Umgang mit Natur und Mitmenschen usw.
Unsere Informationen zu diesem Themenkreis finden Sie
hier.

.

04. „Das Rad der Zeit“.
Diese Serie von 24 Übungen orientiert sich an den 24 Zeit-Abschnitten des chinesischen Bauernkalenders,
Chih“-Perioden genannt.
Jede einzelne Übung ist abgestimmt auf die sich verändernde Energiequalität in der Erd-Atmosphäre.
Bedingt durch die sich im Laufe des Jahres wandelnden, zu- und abnehmenden Kraftausstrahlungen der Sonne,
ändert sich “das Mischungsverhältnis” der sechs bioklimatischen Energien [“Liu Chi”]
(Wind, Sommerhitze, Hitze, Feuchtigkeit, Trockenheit und Kälte).
 Das Qigong der Meister vom Rad der Zeit arbeitet also auf der Grundlage des Solaren, oder Sonnenrhythmus.
Die „24 Chih-Abschnitte“ korrespondieren u.a. mit den 24 Wirbeln unserer Wirbelsäule.
Die Wirbelsäule wird als „die Himmlische Säule“ bezeichnet, und auf ihr verläuft der „Du Mai“,
das Gouverneursgefäß, welcher den Energiefluß der 6 Yang-Organe reguliert
und der auch Einfluß auf die psychischen Funktionen nimmt.
Zu den „24 Übungen der Meister vom Rad der Zeit“
lesen Sie hier.
 
.

05. Meditation, das „Sitzen in Stille“ betrachten wir als „die“ Essenzielle Übung für die Praxis
 von Tai-Chi und Qigong, Kung-Fu und jede Form von Innerer Arbeit.
Das Ziel von Meditation ist zum einen die Befriedung und Verfeinerung des Geistes,
und zum zweiten die Harmonisierung und Verfeierung der Energie.
Mehr über das Thema finden Sie auf den untergliederten Seiten zu unserem Thema
Tao, Meditation und Übungen“ und „Ch’an / Zen, das Sitzen üben“.

:

Alle Übungen des „Tao-Chi-Kung-Übungs-Systemes“ unterstützen, korrekt ausgeführt,
innere Reinigungsprozesse, den Aufbau von Kraft und Energie.
Sie sind vorzüglich als Vorbereitung für die Meditation geeignet,
um uns den Weg in die Stille zu ebnen und sind von hohem gesundheitlichem Wert [“Yangsheng”].

:

Tao-Chi-Kung“ im Unterricht des Tao-Chi:

Tao-Chi-Kung“ ist Bestandteil unserer täglichen Kursarbeit.
Wir bieten auch spezielle Seminare im Laufe unseres Kursjahres an.

:

Unsere Seiten mit den Informationen und Bildern zu den Übungen sind als Erinnerunghilfe
für unsere Mitglieder konzipiert,
um das tägliche morgendliche Üben zu Hause zu unterstützen;
sie werden zu Präsentationszwecken “bei-Zeiten” freigeschaltet

.

- Bitte beachten Sie unsere diesbezüglichen Hinweise -

-
Danke für Ihr Interesse -


.

Heike und Helmut
Die Energie-Übung Chih-03:
“Ching Che oder Chih, ... die Insekten erwachen ...”
die 03. Übung aus dem
Kalender-Qigong im Dojo des Tao-Chi

:

.
Das Frühjahr .

.
Über die Übungen .
:

Texte auf diesen Seiten:

Lü Bu We,
die Aufzeichnungen über den zweiten Frühlingsmonat
[
01] . [02] . [03]
Gui Schong
. Wertschätzung des Lebens .
[
01] . [02] . [03]

:

Text zur Übung “Chih-02
“Ching Che”:
[
24.03]

:

Tao-Alchemie und Philosophie:
Master Liu Yiming’s
Empfehlungen für die, ... die auf dem Weg sind ...
[
24.03 ]

.
Lao-Tze, und das Wissen des Meisters
[
35] . [69]

das Wissen der Meister vom Huainan, die
Aufzeichnungen über den Mittleren Frühlingsmonat
[
Huai-Nan-Tzu-I-189]

:

Huang-Ti
Einfache Fragen . Aufzeichnungen aus der Goldenen Kammer .

:

“Ching Che”
-
das Psychogramm -

:


diese Seite wurde eingerichtet / neu überarbeitet / zuletzt aktualisiert
[Dezember 2002] / [03.01.2011] / [07.01.2012]

zu unserem Kursangebot

-
Danke für Ihr Interesse -

*

Das Tor zur Übung [12] unsere Kursangebote


  
Tao-Chi Webseiten:           
   *
Sight-Seeing                
     [die Übersicht]              

   Unsere Haupt-Seiten mit aus-
   gesuchtem Bild- und Textmaterial
   im Überblick:   


   *  
Kung-Fu                    
       > [
01] . [02] . [03] . [04]
       > [
05 (Tierstile im Kung-Fu)]
       >
Kung-Fu für Kids   . Text

       >
Hsing-I . [Xingyiquan] . [04]
       [
05] . [06] . [07]
      >
unsere Texte

   *  
Tai-Chi Ch’uan            
       >
Innere Kampfkunst        
       >
Tai-Chi Ch’uan Texte    
       >
Bilder aus 20 Jahren    
       >
Tai-Chi des Shaolin    
       >
Michuan Taijiquan      

     .
Pa-Kua Ch’ang (Baguazhang)
         [
02] .  [03] . [04] . [07]
       >
unsere Texte .      

   *  
Qigong                    
       >
Energiearbeit            
       >
Elementarübungen        
       >
für jeden Tag            
       >
das “Spiel der fünf Tiere”
       >
Tao-Chi-Kung für
        
Frühling . Sommer . Herbst .
         und
Winter . die Tabelle  

   *  
Ch’an / Zen                
        
das Sitzen üben
       >
unser Text
              
       >
Meditation und          
        
Schwertkampfkunst . [02
         [
03] . [04] . [05] . [06
       >
unsere Texte        

   *  
Tao, Meditation & Übung    
       >
die Texte                

   *
monatsaktuellen Seiten  

   * das Dojo                     
     .
der Ort der Wegübung      
     .
die Leute vom Tao-Chi      
     .
Photos aus dem Dojo        
      
   * Kurspläne des Unterrichtes:  
     .
Tao-Chi Mülheim            
     .
Tao-Chi Duisburg          

                 :

 


.

Qigong, auch Chi-Kung, Dao-Yin oder Nei-Kung genannt.
Heilgymnastische Übungen aus dem alten China

Energiearbeit und Lebenspflege, Atemschule und Meditation

.

Kultivierungsübungen zur Pflege von Mitte, Gleichgewicht und Harmonie.
Wege der Entwicklung innerer Kraft.

-
Kursangebote im Tao-Chi -

unsere Seiten werden fortlaufend auf eine neuen Stand gebracht / aktualisiert

schau’n Sie gerne nochmal hier herein

unsere

-
monatsaktuellen Seiten -

werden zeitnah freigeschaltet

Kalligraphie xun - ein Zeichen für Zeit

Kalligraphie
xun
- ein Zeichen für Zeit -

.

hier zu
-
sight-seeing -
die Tao-Chi Webseitenübersicht


*
Danke für Ihr Interesse *


*

Tao-Chi Kung  Atem- und Bewegungs-Übungen im Einklang mit den Jahreszeiten
Tao-Chi-Kung, Atemschule und Energiearbeit, Heilgymnastik und Meditation


Tao-Chi Kung
Atem- und Bewegungs-Übungen im Einklang mit den Jahreszeiten,
nach den Methoden der
Meditations-Schule [rechts] und des Dao-Yin [links]
 

Tao-Chi Kung  - die Atemschule
Tao-Chi Kung  Atem- und Bewegungs-Übungen im Einklang mit den Jahreszeiten, nach den Methoden der Kalender-Schule [links] und der Fünf-Elemente-Schule [rechts]


Tao-Chi Kung
Atem- und Bewegungs-Übungen im Einklang mit den Jahreszeiten,
die
Atemschulung [links] und Übungen für jeden Tag [rechts]
 


Das Tor zur Übung [08] unsere aktuellen Kursangebote

Kalligraphie Mi - geheim, verborgen   Kalligraphie zhong - sammeln, konzentrieren   Kalligraphie Xing, Balance, Gleichgewicht   Kalligraphie Shou - Pflegen, Schützen, Bewahren ...

Mi”        .       “ Zhong”        .       “Xing”        .       “Shou
Kalligraphien
Geheim . Sammlung . Gleichgewicht . Bewahren

 
:

Lü Bu We Buch 02. Kapitel 02

Das Werthalten des Lebens  [Gui Schong]

Der Weise beherzigt tief die Wahrheit, daß es nichts Wertvolleres unter dem Himmel gibt als das Leben.
 Ohren und Augen, Nase und Mund sind nur die Diener des Lebens.
Wenn auch das Ohr nach Tönen begierig ist, wenn auch das Auge nach Schönheit begierig ist,
 wenn auch die Nase nach Düften begierig ist, wenn auch der Mund nach Wohlgeschmack begierig ist,
 wenn diese Begierden aber dem Leben schaden, so hemmt er sie.
 Was umgekehrt den vier Sinnen unangenehm ist, aber dem Leben nützt, das tut er.
 Daraus ergibt sich dann, daß Ohr und Auge, Nase und Mund nicht nach Willkür handeln können,
sondern gewissen Beschränkungen unterliegen, wie ein Beamter nicht nach Willkür handeln kann,
sondern gewissen Beschränkungen unterliegt.
Dies ist die Art, das Leben wertzuhalten.

...

Der Fürst von Lu hörte einst, daß Yän Ho ein Mann sei, der die Wahrheit gefunden habe.
 Er sandte daher einen Boten, der ihm Einführungsgeschenke überreichen sollte.
Yän Ho stand unter der Tür in rauhem Gewand und fütterte selbst die Rinder.
Als der Bote des Fürsten von Lu ankam, trat ihm Yän Ho selbst unter der Tür entgegen.
Der Bote sprach: "Ist dies Yän Ho's Haus?"
Yän Ho erwiderte: "Ja, dies ist Yän Ho's Haus."
Da wollte ihm der Bote die Geschenke überreichen.
Yän Ho erwiderte:
"Ich fürchte, du hast nicht recht gehört;
wenn du die Sachen daläßt, so kommst du als Bote in Ungelegenheiten.
 Es wird daher besser sein, du erkundigst dich noch einmal."
Der Bote kehrte wieder um und erkundigte sich noch einmal.
 Dann kehrte er wieder zurück und suchte nach ihm, aber schon war er nicht mehr zu finden.

Dieser Yän Ho haßte nicht Ehre und Reichtum an sich,
sondern nur weil er das Leben wichtig nahm,  haßte er sie.
Die Fürsten dieser Welt behandeln oft mit Reichtümern und Ehren die Weisen hochmütig.
 Darum lernen sie sie nicht kennen.
Ist das nicht traurig?
Darum heißt es:
Das eigentliche Wesen der Wahrheit dient zur Pflege des Ich.
Was dann noch übrig bleibt, diene dazu, um Land und Haus in Ordnung zu halten,
und ihre Abfälle nur sind es, die man brauchen kann, um die Welt zu beherrschen.
Von hier aus betrachtet sind die Werke der Herrscher und Könige nur Dinge, die die Weisen liegen lassen;
 sie sind nicht der Weg dazu, das Ich vollkommen zu machen und das Leben zu pflegen.
Die gewöhnlichen Herren von heutzutage bringen geradezu ihr Ich in Gefahr und werfen ihr Leben weg,
 um den Dingen der Außenwelt nachzulaufen. Aber wie kann jenes durch dieses erreicht werden.

Wie kann jenes durch dieses bewirkt werden?
 Alles Wirken der Weisen beruht darauf, daß sie erforschen,
 wodurch etwas eintritt und wodurch es bewirkt wird.

Wenn z.B. ein Mann mit einer kostbaren Perle des Fürsten von Sui
 nach einem tausend Klafter hoch sitzenden Vogel werfen wollte,
so würde ihn jedermann verlachen. Warum?
 Weil das, was er anwendet, so wertvoll ist, und das, was er erreichen will, so wertlos.
 Aber ist denn das Leben nicht noch wertvoller, als eine Perle des Fürsten von Sui?


Lü Bu We - die Frühlings- und Herbst-Analen

Lü Bu We
Buch 02 Kapitel 02. Die Aufzeichnungen über den mittleren Frühlingsmonat
[Gui Schong] - Wertschätzung des Lebens

*
 

 Blüten ... tao , einem Weg oder Pfad folgen ...



tu, das Element Erde

tu

shin, das Element Metall

shin

 mu, das Element Holz

   “
mu”   

 huo, das Element Feuer

   “
huo”   

 shui, das Element Wasser

shui

yu, Zeichen 16

yu

*

*

Frühjahr . Sommer . Herbst . Winter - Tao-Chi-Kung .  Kultivierungs-Übungen aus dem Qigong - Chinesische Atemschule und Heilgymnastik, Energiearbeit und Meditation Die 24 Kalender-Übungen der Meister vom Rad der Zeit

 
”Tao-Chi-Kung der Frühlingswochen
 
Kultivierungs-Übungen aus dem
Qigong
 
Chinesische Atemschule und Heilgymnastik,
Energiearbeit und Meditation
 
Die 24 Kalender-Übungen der Meister vom Rad der Zeit
 
.
Frühjahr . Sommer . Herbst . Winter .
 
auf dem Archiv-Photo (1988):
Helmut
- die Übung Chih-03: “Die Insekten erwachen” (Vorbereitung [01]) -
 
Tao-Chi-Kung
 

Tao-Chi-Kung .  Übungsmethoden zur Regeneration und Neubelebung durch Atemschule, Bewegungs- und Meditationstechniken


Tao-Chi-Kung
Chinesische Atemschule,
Energiearbeit und Lebenspflege, Heilgymnastik und Meditation
 
[
01] . [02] . [03] . [04] . [05]
 
Qigong
 
 
- auch Chi-Kung, Dao-Yin oder Nei-Kung genannt -
 
 
ist ein Sammelbegriff für Übungsmethoden zur Regeneration und Neubelebung
durch Atemschule, Bewegungs- und Meditationstechniken.
 
An Ihrem Heimatsort China, dem Reich der Mitte, werden sie als Wege der
Kultivierung der Persönlichkeit hoch geschätzt. Sie dienen der Pflege
 von Gleichgewicht und Harmonie, fördern die Entfaltung Innerer Kraft
und haben zum Ziel, Langlebigkeit zu erreichen. [“Yangsheng”].