An dieser Seite wird noch gearbeitet.

- über die Verlinkungen gelangen Sie zu unseren Kalligraphie-Seiten -

Das Wandlungsbuch
I-Ching ( I Ging ) beinhaltet
die Weisheit und Wissenschaft des Tao, Zen und Kung-Fu Tze.
Hier eine Auswahl von Texten.
Über die Links sehen sie demnächst auch die Kalligraphien
der antiken Schreibformen dieser Zeichen:

Vielen Dank für Ihr Interesse

I-Ching 17 - Folgen :

Urteil :

Folgen hat erhabenes Gelingen.
Förderlich ist die Beharrlichkeit.
Makellosigkeit ist Weg und Ziel.

Bild :

Im Zentrum der Seen rührt sich der Donner.
Dies das Bild des Folgens.
Zur Zeit des Abenddunkels kehren wir ein zur Ruhe und Erholung.

Nachfolgen fördert das Wachstum.
Angemessenheit ist zuträglich.

I-Ching 24 – Erneuerung

Urteil

Erneuerung. Gelingen.
Im Eingang und im Ausgang keine Fehler.
Freunde kommen herbei. Sie sind makellos.
Der Weg geht hin und her.
Der siebte Tag bringt die Erneuerung.
Wir finden Unterstützung, wohin wir auch gehen.

Bild

Donner wirkt im Zentrum der Erde.
Das Bild der Erneuerung.
Die alten Herrscher schlossen zur Wintersonnenwende die Pässe.
Händler und Fremde durften nicht umher-reisen.
Und die Herrscher besuchten nicht die Gegenden.

Erneuerung ist hilfreich.
Beim Hinaus- und Hineingehen keine Mängel.
Wenn wir auf dem Weg umkehren und in sieben Tagen wiederkommen
ist es nützlich einen festen Platz, einen Ort zu haben, wo wir hingehen können.

tao heißt auch: Auf dem Weg sein : Übungen im Tao-Chi



*

pa-kua: die 8 Grundzeichen - Übungen - Ocka Song
Meditation - Herstellung der Verbindung zur inneren Kraft
Meditation : zur Zeit des Abenddunkels kehren wir zur Ruhe und Erholung ein.
pa-kua (ba gua). Die Grundlagen des I-Ging. Theorie und mehr noch Praxis der Weg-Übung: Ocka Song
Yi, das Symbol der Wandlung


Yi, das Symbol der Wandlung
unsere Seiten
zu den 64 Zeichen
in der kleinen Siegelschrift
 

Der Kreis, ein tao-Symbol, Weisheiten des Kung-Fu-Tze
tao, Meditation, Übungen und nützliche Handgriffe - Praxis des Weges
ch'an / zen - das Sitzen üben
Ocka Song:  Qi-Gong, die Übung - den Bogen ziehen


Die Philosophie des Tao und Zen erschöpft sich nicht
in einer Sammlung alter Spruchweisheiten.
Auf den
Lehren und Erkenntnissen der alten Meister fußt das
gesammte System der ganzheitlichen Lebenspraxis der östlichen Weisheitsschulen.
 Begriffe wie der Weg, die Mitte und die Kraft finden ihre alltägliche Anwendung
in Bewegungs- und Meditationsformen, Übungen der Entspannung und der Kampfkünste,
wie wir Sie Ihnen hier auf unseren Web-Seiten vorstellen.
Auf diesen Seiten finden Sie neben einigen Bildern aus unserem Übungsangebot, auch eine Auswahl
von Texten aus der klassischen Tao- und Zen-Literatur.
*
Vielen Dank für Ihr Interesse und :
Den Frieden auf einem klaren Weg

*
 

pa-kua der CS-Uni BRD 1972 - 1984. Symbol der I-Ching-Weisheits-Lehre. Variante der Späten Himmels-Ordnung (außen) und des Frühen Himmels (innen)
shen : Schriftzug des Geistes, einer der drei Schätze der chinesischen Philosophie. Mehr Symbole im Archiv der Symbole


shen - Kalligraphie
- der Geist -
 

té - Kalligraphie, Symbol / Zeichen der Inneren Kraft


Kampfkunst ein Weg mit Herz   *   wu-shu   *   Schwertmeister   *   Takuan   *   Suzuki Shosan   *   Yagyu
Über Prinzipien der Kampfkunst: 
A1234567Q   *   Sun-Tzu * Shen Shu
 


”Ocka” Song - Meisterin im Dojo Duisburg:
Meister Guan Yin zieht seinen Bogen
aus dem Qi-Gong ( Chi Kung )
im Übungs-System unserer Kampfkunst des
ch’an Shaolim-Si Tao
 

yi king / i-ging / i-ching


Yameios - 2 Bilder von einen Ort der Kraft
 


 
Kung-FuTai-ChiQi-GongMeditation
 
20 Jahre :
Wege zum  Ziel,  unterwegs sein mit  Herz und  Verstand

Wege zu 
drei guten Adressen an Rhein und Ruhr.
Ein Blick in ein Dojo des Tao-Chi.
 

Tao-Chi - Kursangebote in unserem Dojo
Kalligraphie chi - das Zeichen für Energie


chi - Kalligraphie
-
die Energie -
 

Kalligraphie tao / dao - der Weg, unser Text


tao - Kalligraphie
-
der Weg -
 

*